Rock am Ring, ihr seid schwule Mädchen!

News am 9. Juni 2013 von Yoda

limp-bizkit-6106Wo kamen nur die vielen Leute her? Als am Rock am Ring Freitagabend Limp Bizkit auf der Alternastage und zeitgleich Fettes/Brot auf der Centerstage spielten, waren beide Plätze vor den Bühnen rappelvoll! So können die fettesten Partys des Tages zweifelsfrei der US-Crossoverband und den symphatischen Hamburgern zugeordnet werden. Thirty Seconds To Mars lieferten anschließend noch eine sehenswerte Headlinershow.

Thirty Seconds To Mars PK RaR 2013Der Headliner des Tages, Thirty Seconds To Mars, gab am Nachmittag vor dem Konzert eine knallige Pressekonferenz für Pressevertreter und Fans. In guter Stimmung und stets mit einem “Thank you, thats an interesting question“, beantwortete die Band alle Fragen – bis auf solche über die Schauspielerei Jared Letos. Vor allem die Fans trumpften mit guten Fragen auf. Die Band indes kommentierte auch das eine oder andere Kleidungsstück weiblicher Fans und Journalistinnen – und obwohl Jared ihre Blumenkränze am Abend zur Show verwenden wollte, behielten zwei der Angesprochenen ihren Kopfschmuck selbst.

Jared-Leto-30STM-RAR-2013Am Abend zur Show setzten sich derlei Sprüche fort. Er übernachte heute hier bei Rock am Ring, ließ Jared Leto sein Publikum wissen, er wolle auch eine Runde über den Zeltplatz drehen. Ob ihn jemand in seinem Zelt übernachten ließe? Aber Vorsicht, “ich bin hier um Babys zu machen heute Nacht“, informierte er das kreischende Publikum. Während einer instrumental untermalten Artistennummer auf der Bühne begab sich Jared Leto unbemerkt zwischen den ersten und zweiten Publikumsbereich und gab dann von dort aus einige Akustiknummern zum Besten. Danach gings zu Fuß durch die Menge zurück auf die Bühne. Konfetti und etwas Feuerwerk rundete die Headlinershow ab.

the-ghost-inside-4199 mc-fitti-5760 limp-bizkit-6168

Mit Boys Noize gab’s zum Abschluß der Nacht, von 2:15-3:30Uhr noch ein Late Night Special, das mit Audiovisuellen Effekten und treibenden Beats mehr als überzeugte – knapp 20.000 Besucher ließen sich diese Show nicht entgehen.

impressionen-5742Unser erster Rock am Ring Tag 2013 startete aber schon Mittags, als wir eine Runde über den Zeltplatz drehten. Standesgemäß startete dann mit The Ghost Inside unser RaR-Liveprogramm – einmal abgesehen von der grandiosen Performance von Die Kassierer am Vorabend zum Ringrocker WarmUp. Vor der Clubstage wollten später alle so sein wie MC Fitti, doch ‘keiner schaffte es’. Dafür wurden alle Anwesenden auf seine WG-Party eingeladen. ;-) Eine tolle Show zu der man abschließend nur sagen kann, dass wir alle sicher schonmal “in der Bahn eingeschlafen sind”, beim Mc Fitti Konzert aber sicher noch keiner.

Auf der Centerstage feierte Cro bei bester Stimmung zu Sonnenuntergang den bisherigen Höhepunkt seiner Karriere. “Vor sovielen Leuten standen wir noch nie“. “Engelsgleich” nannte er sein Publikum nach einer eingeforderten Gesangsprobe. Ihr Glück kaum glauben konnte Lisa aus dem Publikum. Sie wurde aufgefordert auf die Bühne zu kommen und ein Erinnerungsfoto für die Band zu schießen.

“WWWAAAAAAAHH. SOOOO VIELE MENSCHEN.
POOAH WAR DAS VERRÜCKT.
PSAIKO.DINO, Tim Schwerdter, Flo König & ich
müssen erstma runterkommen.
DANKE! DANKE! DANKE! ♥”, Cro bei Facebook zum Cro-RaR-Erinnerungsfoto.

Ach und dann waren da auch noch Korn, die doch letztes Mal soviel Pech mit dem Wetter hatten, als es bei ihrem 2011er Rock am Ring Auftritt Bindfäden vor der Alterastage regnete.

Korn korn-6441

Nicht unerwähnt wollen wir ausserdem noch das grandiose Mixtape lassen, mit dem uns Fettes/Brot live und quer durch die HipHop-Landschaft katapultierten. Übrigens kamen die Hamburger mit Motorollern auf die Bühne (unten rechts). Klassiker und neuere Songs wurden gleichermaßen angenommen, von den schätzungweise 50.000 schwulen Mädchen!

fettes-brot-6003  fettes-brot-5921

Hier zu allen Infos zu Livestream Rock am Ring 2013 im TV und Internet, zu den Gerüchten um Rock am Ring 2014 mit vier Tagen Programm und zu den Beatsteaks, die als Überraschungsband die kleine Clubstage enterten. Hier gibt es noch mehr Bilder vom Rock am Ring Freitag 2013 und noch mehr Fotos. Aktuelle RAR-Bilder gibt’s auch auf Festivalhopper bei Facebook!

3 Kommentare zu “Rock am Ring, ihr seid schwule Mädchen!”

  1. Nummer 1: The Prodigy nahmen den Ring auseinander – Rock am Ring Samstag sagt:

    […] Pause gab’s mit The Bloody Beetroots das zweite Late Night Special dieser Ringausgabe (am Rock am Ring Freitag machte bereits Boys Noize die Nacht zum Tag). Die Jungs mit Venommasken heizten mit ihrem […]

  2. Nummer 2: Sporties, Wombats, Green Day, Casper, Seeed – das Rock am Ring Finale 2013 sagt:

    […] gehts zu den Rückblicken, Ringrocker WarmUp mit Die Kassierer, zum RaR-Freitag, zum Beatsteaks-Überraschungs-Gig, zu allen Infos von der RaR Pressekonferenz, zum RaR-Samstag, […]

  3. Nummer 3: Nur noch wenige Tage bis zum Rock-A-Field Festival 2014! sagt:

    […] und Band Thirty Seconds to Mars auf der Bühne. Letztes Jahr begeisterte die Band als Headliner u.a. die Besucher von Rock am Ring, dieses Jahr sind sie noch immer auf Tour um ihr Album Love, Lust, Faith + Dreams vorzustellen, […]

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung