Festivalberichte

Festivalhopper Festival News

Dieses Jahr fand das Feel Festival schon zum zweiten Mal am Kiekebusch See, direkt am neuen BER Flughafen in Schönefeld statt.

Schon die Anreise zum Festival gefiel mir äußerst gut, da ich gerade mal knapp eine Stunde mit der S-Bahn aus Berlin nach Zeuthen fahren musste, um von dort dann mit dem Shuttlebus abgeholt zu werden, der gepackt mit gut gelaunten Festivalbesuchern Richtung Kiekebusch fuhr.

Den Rest des Beitrags lesen »

Sie gehören zu einer der gehyptesten Bands in diesem Jahr. Ihr Hit “Stolen Dance” wurde auf YouTube bereits über 50 Mio. mal abgespielt. In dieser Festivalsaison sind sie überall vertreten, beim Melt Festival sind sie persönlich aber zum ersten Mal. Wir trafen Clemens (Sänger) und Philipp (DJ) von Milky Chance kurz vor ihrem Auftritt auf der Mainstage und unterhielten uns mit ihnen zum Thema Festivals und was sie noch so vorhaben.

Den Rest des Beitrags lesen »

Tomorrowland – “einfach vom Feinsten”

29. Juli 2014 - Festivalhopper Yoda

YESTERDAY IS HISTORY” – Besucher des Tomorrowland Festivals wissen das. Es war ein riesiges, farbenfrohes, fantasievolles, märchenhaftes und bezauberndes Fest, das am vergangenen Wochenende im belgischen Städtchen Boom stattfand – und auch am vorletzten Wochenende stattfand – denn das Tomorrowland 2014 gab es diesmal in der Doppelausgabe. Unser Fotograf Andi war vor Ort und bringt ein paar Eindrücke dieses ganz besonderen Spektakels mit.

Den Rest des Beitrags lesen »

Das erste Mal in 19 Jahren gab das Juicy Beats wenige Tage vor dem Festival bekannt: Ausverkauft – alle 30000 Karten hatten bereits im Vorverkauf einen Besitzer gefunden und dennoch gab es Leute, die weiter auf der Suche nach solchen waren.

Spätestens am Dortmunder Hauptbahnhof wurde auch demjenigen, der noch nichts von der Veranstaltung mitbekommen hatte, klar, dass die vielen gutgelaunten Menschen mit Blumen in den Haaren und Bier in der Hand am 26.07.2014 sich nicht zufällig dort aufhielten.

Den Rest des Beitrags lesen »

Letzte Woche trafen wir William Fitzsimmons beim Melt Festival zum Interview. Dort erklärte er uns, dass er Konzerte eigentlich lieber mag, berichtete von seinen Festivalerlebnissen und gestand, dass er persönlich Festivals gern meidet. Aber lest am besten selbst. Den Rest des Beitrags lesen »

Der Deichbrand-Sonntag begann dann bewölkt, die Hitze drückte aber noch immer, was es nicht einfacher machte, nach einer durchfeierten Nacht im Zelt bis halb 6 einigermaßen auszuschlafen. Die zwei super sonnigen Tage machten sich auch kräftemäßig bemerkbar – obwohl viele Festivalbesucher ziemlich gute Kondition hatten. Unter anderem die Besucher von  Revolverheld, die zu einem großen Teil aus Frauen bestand. Überraschend muss man sagen: Den Rest des Beitrags lesen »

Mit noch weniger Schlaf als am Freitag begann der Samstag beim 17. Melt Festival in Ferropolis.

Am bisherigen Tagesablauf änderte sich jedoch nicht viel (mehr dazu im ersten Teil des Melt Berichts), außer das sich immer ausgefeiltere Strategien und Techniken ausgedacht wurden, wie man seinen Körper auf normaler Betriebstemperatur hält.

Den Rest des Beitrags lesen »

Hier kommt Teil zwei von unserem Rückblick auf das Splash! Festival 2014 vom 11. bis 13. Juli. Schon am Donnerstag lautete unser Motto: “Die Basecap aufgesetzt und los!”

Samstag 15.00 Uhr. Das Gelände öffnet ihre Pforten. Ungewöhnlich viele Menschen stürmen schon auf das Gelände. Ein Spontankonzert soll es geben – munkelte man im Pulk der Leute.

Den Rest des Beitrags lesen »

MELT! Festival 2014: We did it again!

23. Juli 2014 - Marcel

Bereits am Donnerstag startete das 17. Melt Festival in Ferropolis mit der inzwischen fest etablierten Pre-Party. Gegen einen kleinen Aufpreis konnte jeder dafür ein Ticket erwerben – Frühbucher konnten kostenlos mitfeiern.
Nicht nur das Hoch “Aymen” deutete ein heißes Festival an sondern das auch qualitativ verbesserte Line-Up im Vergleich zu den letzten Jahren. Oder vielleicht auch nur, weil es eine Art Best Of der letzten Jahre war.

Den Rest des Beitrags lesen »

Nachdem schon am Freitag die Sonne knallte, ging es am längsten Tag des Festivals, Samstag, mit der Hitze weiter. Um sich abzukühlen, bot Deichbrand ein Badeshuttle zum nahegelegenen Strand, am Samstag sogar mit der Option, eine Wattwanderung zu machen. Die Securities übernahmen, wie schon am Vortag, immer wieder den Job, die dagebliebenen mit Wasser abzukühlen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Powered by WordPress

© 2005-2014 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Werbung in Kooperation mit ringrocker.com