Festivalberichte

Festivalhopper Festival News

Roadsign - Pinkpop 2013Rise and Shine. Es ist Samstag – oder auf niederländisch “Zaterdag”. Die Abendunterhaltung auf dem Pinkpop 2013 kann sich durchaus sehen lassen.

Die offiziellen Angebote sollte man unbedingt wahrnehmen. Auf den Campingplätzen sieht man nämlich außerhalb der designierten Barbeque und Lounge-Flächen mangels Beschallungstechik am Abend nicht unbedingt viele Gesichter.

Es folgt der Samstagsbericht vom Pinkpop 2013. Den Rest des Beitrags lesen »

Die Toten Hosen rockten Ferropolis

17. Juni 2013 - Gabriel Flöter

Die Toten HosenAm Samstag, dem 15. Juni 2013 ging in Ferropolis, der Stadt aus Eisen bei Gräfenhainichen, wieder der Punk ab. Beim ausverkauften Konzert von den Toten Hosen, standen neben den Broilers aus Düsseldorf auch Pil aus Argentinien und Bob Geldof aus Irland auf der riesigen Bühne. Lest hier nun einen Konzertbericht der Festivalhopper Yvonne und Gabriel.

Das Wetter war angenehm und die Anfahrt zur Nachbarstadt, trotz dem von uns erwarteten Megastau, recht kurz. Die Zufahrtsstraße nach Ferropolis ähnelt bei solch großen und vor allem ausverkauften Veranstaltungen eher einem Parkplatz, welcher sich über Kilometer in Richtung Dessau, Bitterfeld und Wittenberg erstreckt. Nach einer aber doch erstaunlich raschen Anfahrt ging es dann direkt vor die Pforten der Baggerstadt und nach dem Presse Check In auch erstmal aufs Konzertgelände.

Den Rest des Beitrags lesen »

pinkpop 2013 logoEs ist Freitag. 10 Uhr morgens. Wir tingeln los. Gute eineinhalb Stunden Fahrt trennen westdeutsche Städte wie Düsseldorf und Köln von Landgraaf in den Niederlanden – dem Ort, an dem seit 1988 jährlich das Pinkpop Festival stattfindet. Freitag? Ja. Freitag. Die Campingplätze im Land des guten Fußballs (kleiner Scherz am Rande) öffnen nämlich erst drei Stunden bevor der erste Künstler auf eine der drei Bühnen tritt.

Ein Festivalhopper war vor Ort und berichtet hier vom Festivalauftakt des Pinkpop 2013.

Den Rest des Beitrags lesen »

Tour_01Am 10. und 11.11.2012 traten Randy Hansen & Band im Quasimodo Berlin auf (zum absolut lesenswerten Konzertbericht vom 10.11.2012!).

Im Mittelpunkt der diesjährigen Deutschlandreise des besten Hendrix-Tribute Musikers stand dieses Jahr das einzige Hendrix Nummer-Eins Album „Electric Ladyland“. Hansen, der wie Hendrix aus Seattle stammt, wird am Bass von U.F.O. Walter und am Schlagzeug von Manni von Bohr begleitet. Vor der Show haben wir dem Meister noch ein paar Fragen stellen können.

Den Rest des Beitrags lesen »

green-day-rar2013-7720Hallo RaR” leuchtete auf der Bühne als der Vorhang fiel und die Sportfreunde Stiller anfingen zu spielen. “Ich glaube wir spielen den Nebel einfach weg” – gegen diesen und den parallel sprühenden Nieselregen spielten die Bands am Rock am Ring – Sonntag an. Die Sporties hatten sogar per Song das passende dabei und spielten dann gleich mal “Und ich warte mal wieder auf den Frühling“. ;-)

Den Rest des Beitrags lesen »

the-prodigy-rar2013-0014Für einen wahren Abriß sorgten The Prodigy an Tag Zwei bei Rock am Ring. Wer hier ohne blaue Flecken rauskam, stand entweder auf der Tribühne oder bei Bosse vor der Clubstage. In der vorderen Centerstage-Zone konnte man nahezu beliebig per Circle Pit zwischen zweiter und vorletzter Reihe hin und her wechseln – aber auch die zweite Center-Zone und die Crowd auf dem Gelände dahinter befand sich in höllischer Aufruhr.

Den Rest des Beitrags lesen »

03-RIP-Sonntag-FettesBrot-106Meine sehr verehrten Damen und Herren, das Parkwetter war 2013 der Kracher schlechthin: nur Sonne, wundervolle Sonnenuntergänge und selbst in den Abendstunden teilweise noch T-Shirt Temperaturen. Lediglich am Sonntagmorgen gab es ein paar Schauer. Am Sonntag Nachmittag suchten sich alle ein schönes Plätzchen auf den Festivalwiesen, lauschten der Musik und ließen Rock im Park gemütlich ausklingen.

Den Rest des Beitrags lesen »

RIP-Samstag-TheWombats-100Der Frühsommer ist auf dem Zeppelinfeld bei Rock im Park 2013 eingezogen: 27 Grad und blanker Sonnenschein. Deswegen war das Samstagsmotto auch: liegen, schlafen, ausruhen und sonnenbaden. Viele haben durch den langen Winter den Umgang mit Sonnencreme verlernt und so sind heute morgen einige nicht nur mit einem Kater aufgewacht, sondern auch mit einem bösen Sonnenbrand.

Hier kommt Rock im Park-Bericht Nummer II.

Den Rest des Beitrags lesen »

beatsteaks-rar-2013-7152In größtenteils verblüffte Gesichter schauten Arnim Teutoburg-Weiß und seine Bandkollegen, als sie gestern gegen 21:20Uhr die Clubstage bei Rock am Ring enterten.

Die Überraschung wich blitzschnell völliger Begeisterung und die Menge rastete völlig aus, als die Beatsteaks anfingen zu spielen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Rock am Ring, ihr seid schwule Mädchen!

9. Juni 2013 - Festivalhopper Yoda

limp-bizkit-6106Wo kamen nur die vielen Leute her? Als am Rock am Ring Freitagabend Limp Bizkit auf der Alternastage und zeitgleich Fettes/Brot auf der Centerstage spielten, waren beide Plätze vor den Bühnen rappelvoll! So können die fettesten Partys des Tages zweifelsfrei der US-Crossoverband und den symphatischen Hamburgern zugeordnet werden. Thirty Seconds To Mars lieferten anschließend noch eine sehenswerte Headlinershow.

Den Rest des Beitrags lesen »

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung