Southside 2018 – Musikalische Leckerbissen & perfektes Festivalwetter

News am 26. Juni 2018 von Bene

Heile Welt du hast uns wieder … Oder welche Welt ist die heilere? Mit zwei weinenden Augen schleppen wir die erschöpften Körper aus dem Auto und sind zurück vom Southside Festival 2018!

Die Festivalhopper Bene und Marcus berichten vom Southside Sonntag, hier geht es zu ihren Rückblicken auf Southside Freitag und Southside Samstag.

War das ein Fest: Musikalische Leckerbissen aus allen Genres, ein perfektes Festival Wetter, eine tolle Organisation seitens der Veranstalter und die daraus resultierende Stimmung, welche die passende Kragenweite eines 20. Jubiläums hatte. Wir sind mal wieder begeistert und dankbar für eine viertägige Party, an welche wir uns noch lange zurück erinnern werden. Doch bevor wir uns melancholisch und widerwillig dem Alltag hingeben, werfen wir noch einen Blick auf den vorgestrigen Festival Sonntag, welcher ein persönliches musikalisches Highlight darstellte:

Wiedermal fällt das morgendliche Hochfahren des Betriebssystems schwer, aber ein Blick in die weiten des Camping Fields motiviert die ausgelaugten Glieder zum weitertanzen. Der eine oder andere alkoholische Elektrolytspender tut sein übriges dazu und dann gibt’s es ja noch die anpeitschenden Acts die sich heute die Ehre geben. Also kein Platz für Ausreden und erst recht nicht hier auf dem Festival. Die Blue Stage wird uns heute den ganzen Tag in Schach halten und uns eine gehörige Portion Hip Hop um die Ohren hauen.

Los geht’s mit den beiden Berliner Mädels von SXTN. Während sie letztes Jahr dafür sorgten, dass die Red Stage aus allen Nähten platzte, füllten sie heute das Gelände der Open Air Bühne bis in die letzten Reihen und veranstalteten eine, wie gewohnt rotzfreche und nicht ganz jugendfreie Party. Hier lernen BHs endlich wieder fliegen…

Die provokanten Texte von Juju und Nura treffen den Nerv der Zuhörer und bei ein paar Schwätzchen mit der Crowd kommt die richtige Stimmung ohne Problem auf.

Das war doch schon mal ganz lustig: Frischer Berliner Battlerap kommt nach wie vor gut an. Aber jetzt kommt Hip Hop aus Hamburg. Und was in diesem Bereich aus dem hohen Norden kommt, hat Tradition! Und mit DENDEMANN kommt einer, der in keiner musikalischen Schublade eines ausgewachsenen Hip Hop Fans fehlen darf. Die scharfzüngigen, wortspielreichen Texte des TV bekannten „Nichtschwimmers“ sorgen bei eingefleischten Fans für Gänsehautmomente. Die „reibeiserne“ Stimme knallt einem die Raptexte um die Ohren und die Massen flowen zum Rhythmus des Evergreens „Hand auf’s Herz“. Mehr haben wir nicht erwarten und wurden auch nicht enttäuscht. „Nein WIR singen nicht gut, aber WIR tun’s gern, weil WIR den Scheiß lieben wie die Schmeißfliegen, anders kann ich mir das nicht erklären!“

Aber was haben sich da die Jungs vom Southside nicht feines ausgedacht? Wer kommt da wohl unmittelbar im Anschluss? Der Besucherliste aus Norddeutschland wird um drei Personen ergänzt: Und diese drei Urgesteine des deutschen Hip Hop heißen: JAN DELEY, DENYO und DJ MAD. Die BEGINNER sind wieder da. Mit Advandced Chemistry haben sie, nach einigen Soloprojekten, wieder zu ihren Wurzeln gefunden. Und diese lassen sie uns so was von schmecken! Als dann noch TONI L und TORCH das Bühnenbild komplettieren platzen fast die Magneten aus dem Lautsprechern. Die Füchse aus Hamburg liefern ab und kein Auge bleibt trocken. Unsere Stimmen versagen bei den ganzen Liebeslieder die sie uns entgegen brettern. Taumelnd vor Überwältigung kämpfen wir uns zum örtlichen Getränkeversorger und ölen unsere Kehlen.

Der nächste Act hat vielleicht kein großen Texte zum mitsingen, aber die Beats des französischen DJ Duos JUSTICE sind mindestens genauso so eingängig. Ein atemberaubendes Bühnenbild fesselt die jubelnde Masse und das Southside Festival neigt sich so langsam dem Ende. Zur aller Letzt aber wird der Lautstärkeregler durch THE PRODIGY nochmal einmal aufgedreht die letzte verbleibende Energie der Festivalbesucher vertanzt.

Und das war es dann… Das Southside Festival 2018 steht in den Büchern. 60.000 Jünger der guten Laune wurden wie erwartet sensationell bespaßt! Wir ziehen auch dieses Jahr den Hut vor der gesamten Organisation, die ein reibungsloses, sicheres und gebührendes 20 jähriges Festival Jubiläum auf die Beine gestellt hat. Ohne sonderlich nennenswerte Zwischenfälle war auch der Veranstalter rundum zufrieden und freut sich auf die 21. Auflage, für welche bereits ein Datum bekannt gegeben wurde:
Vom 21. bis 23. Juni 2019 heißt es dann wieder: Alle Hände hoch zum SOUTHSIDE 2019!

Kommentar schreiben

© 2005-2018 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung