Southside Tag 2: Der Kampf mit dem Wetter

News am 21. Juni 2015 von Yoda

Southside-2015-Samstag-4Vom Regenschauer und der nun leeren Luftmatratze aufgeweckt steht Tag 2 des Southside Festivals 2015 bevor. Das morgentliche Pflegeprogramm dauert diesmal länger als sonst, aber auch nur weil man eine halbe Stunde anstehen musste. Frisch geduscht und gesättigt vom Frühstück ging es auf über das Gelände, mit der ständigen Angst von einen Wolkenbruch wieder voll durchgeweicht zu werden.

Southside-2015-Samstag-1Der erste Akt war für heute unsere neu gewonnenen Freunde Antiheld auf der Red Stage, welche die eigentlich noch voll verschlafene Crowd richtig einheitzte. Lieder gespickt mit Emotionen bis hin zum einfach mal abfeiern war alles dabei. Mit genug Musik intos musste der ganze Campingplatz erkundet werden, natürlich wurden wieder viele Bekanntschaften gemacht, auch wenn die Meisten mehr als nur ein Bier hatten. An unseren Zelt Southside-2015-Samstag-8angekommen, gab es zur Stärkung zerkochte Nudeln, mit Käse und Schinken verfeinert…man konnte es trotzdem nicht Essen nennen… Doch wie ein Wunder wurde es aufeinmal wärmer und die Sonnenstrahlen vertrieben die einst herbstlichen Temperaturen. Allerdings nur zehn Minuten, bis ein Regenschauer alles wieder zu Nichte machte. Um wieder auf Touren zukommen gibt es ja nichts besseres als sich bei Angus & Julia Stone auf der Blue Stage in die Menge zu stürzen.

Southside-2015-Samstag-11 Southside-2015-Samstag-10 Southside-2015-Samstag-7

Southside-2015-Samstag-5Bis die Sonne zu Frittenbude wieder sich die Vorherrschaft am Himmel erkämpft hatte. Der Weg zum Zelt, beziehungsweise zu den Bühnen wurde aber immer schwerer, es lag nicht daran dass man nicht durch die Menschenmassen gekommen ist oder von vielen sehr angeheiterten Personen irgendwohin verschleppt wurde. Es lag an der Security, die immer neuere Wege für uns gefunden hat, wo wir immer mehr vom Festival sahen. Nach einen Southside-2015-Samstag-3netten Gespräch mit denen, gab es aber wieder freie Bahn, deswegen sollte man immer den Leuten in den roten Westen gehorchen, auch wenn es manchmal mehr als Irrsinnig ist. Richtig relaxen konnte man dann zu Parov Stelar Band im Pit, wo das Wetter zum Glück mitgespielt hat. Denn es gab kühlen Regen der ein bisschen der Hitze entgegengewirkt hat. Alles in allen war es ein hervorragender Tag mit viel Aktion und vorallem sehr guter Musik. Als Abschluss Southside-2015-Samstag-2gab es kurz Placebo auf der Green Stage und mit Deadmau5 wurde auf der Red bis zum nächsten Tag gefeiert.

Hier geht es zu unserem Blick auf den ersten, den Freitagabend beim Southside 2015 mit Florence und Paul Kalkbrenner.

Hier geht es zum Southside Livestream!

2 Kommentare zu “Southside Tag 2: Der Kampf mit dem Wetter”

  1. Nummer 1: Philipp sagt:

    Bitte nicht falsch verstehen. Es könnte sein, dass dieser angebliche Schauer speziell von Petrus nur über dir ausgeleert wurde. Aber da du Madeon auf der Red Stage mit Deadmau5 verwechselt hast, war womöglich dein Bewusstsein erweitert; das würde es zumindest erklären. :-)
    #kannmalvorkommen

  2. Nummer 2: Southside Tag 3: Was schon vorbei??? sagt:

    […] von Christian und Bene: “Southside Freitag – endlich auch da!” und “Southside Tag 2: Der Kampf mit dem Wetter“. Weitere Fotos […]

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung