New Horizons Premiere – Neuer Gigant mit Luft nach oben

News am 27. August 2017 von Ralf

Der Nürburgring in der schönen Eifel ist schon seit langem eine beliebte Festival- und Eventlocation. Nachdem Rock am Ring seit mehreren Jahrzehnten hier auf der (ehemaligen) Formel-1 Rennstrecke stattfindet, macht sich seit diesem Jahr auch das neue EDM Festival New Horizons auf dem riesigen Gelände breit. Für die erste Auflage wurden zehntausende Fans erwartet. An 2 Tagen legten 150 internationale DJ’s auf, 28 davon sind sogar in den TOP 100 der besten Dj’s der Welt vertreten.

Die Festivalhopper Andi und Daniel berichten von der New Horizons Premiere.

Für den ersten Festivaltag beim New Horizons hatten sich Künstler wie Robin Schulz, Felix Jaehn, Martin Solveig, Axwell^Ingrosso und Marshmello angekündigt. Am Samstag, den 26. August standen u.a. Lost Frequencies, Armin van Buuren, Chris Liebing, ATB und Dimitri Vegas & Like Mike in den Startlöchern.

Auf dem Festival wurde in Sachen elektronischer Musik für jeden Geschmack und für jede Stimmung etwas geboten – darunter EDM, House, Trap, Trance, Techno, Hardstyle. Neben dem Line-Up wurde besonders viel Zeit und Liebe in die sieben Bühnenwelten gesteckt. Mit so klangvollen Namen wie Capital City, Urban Circus, Trap Town, Dark Valley, Garden of Goa, Trancetonia und Factory 49 bieten sie sieben Festivals in einem. Wer noch vor 5 Jahren gesagt hätte, dass man als „Bühnenbauer“ sein Geld verdienen kann, wurde sicherlich belächelt – Heute sind sie gefragter denn jeh. Mit dabei waren übrigens auch Newcomer EMPRA & die Musikdurstig Stage beim New Horizons.

Hier ein paar offizielle Bilder vom Veranstalter (ALDA Events | New Horizons Festival) – auch jetzt am Sonntag Mittag sind noch keine Bilder vom Samstag verfügbar:

 

Erste Kinderkrankheiten waren bei der Premiere des New Horinzons gleich am Anfang zu spüren: Lange Wartezeiten an der Bändchenausgabe. Zirka 1,5 Stunden musste man warten eh man sein Armband bekam mit dem man Bargeldlos zahlen konnte. Die Sicherheitskontrollen waren sehr streng. Es durften keine Taschen mit auf dem Festivalgelände mitgenommen werden. Nur eine Bauchtasche war erlaubt.

Nach einem O-Ton von Belgischen Besuchern wurde sogar bei Ankunft auf dem Campingplatz kontrolliert, wieviel Flüssigkeiten mit auf den Zeltplatz mitgeführt werden durften. Erlaubt waren: 3 Liter Alkoholische Getränke und 5 Liter Softdrinks pro Person, pro Tag. Alles was über diesem Limit war musste zurück ins Auto gebracht werden oder vorm Eingang getrunken werden.

Wettergott Petrus meinte es zum Festivalstart auch nicht gut. Freitag Nachmittag und mitten in der Nacht sorgte er für beträchtliche Regenmengen, die die Zeltplätze in reine Schlammplätze verwandelten.

Die erste Auflage des New Horizons Festival war sicherlich trotz aller Startschwierigkeiten ein Erfolg. Auch wenn es, wie fast immer bei neuen Festivals, einige Probleme gab, werden diese sicherlich im folgenden Jahr behoben bzw. verbessert werden. In unseren Augen wird das Festival im nächsten Jahr einen Tag mehr erhalten und auch mehr Besucher einlassen können, sodass demnächst mit einer Größe wie bei Rock Am Ring mit 80.000 Besuchern zu rechnen ist. Platz genug ist auf jeden Fall und die Infrastruktur ist auch da.

Freuen wir uns auf 2018!

Bemerkung am Rande zu den Bildern – trotz Presseakkreditierung wurde es unseren Reportern nicht erlaubt, ihr professionelles Equipment mit aufs Gelände zu nehmen. Damit sind alle unsere Bilder “nur mit dem Handy” gemacht und entsprechen nicht der sonst gewohnten Qualität. Wir kritisieren auch, dass sich der Veranstalter ALDA das alleinige Recht auf professionelle Bilder vorbehält – im Sinne der Pressefreiheit und für eine unabhängige Berichterstattung sollten die Fotoregeln noch einmal überdacht werden.

Weitersagen!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Kommentar schreiben

© 2005-2017 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Werbung