Rototom Sunsplash 2014 – Sunbeach, Workshops und Camping

News am 17. Juli 2014 von Matze

Rototom SunsplashIn weniger als einem Monat ist es soweit!

Das Rototom Sunsplash lädt erneut nach Benicássim an die Costa Alzahar zum größten Reggae Festival Europas. Wie auch in den letzten Jahren bietet dieses Festival ein überragendes LineUp mit internationalen Stars der Reggae-, Dancehall, Dub- und Ska-Szene und übertrifft sich selbst ein weiteres Mal. Welche Bands bisher bestätigt wurden könnt ihr hier lesen: Rototom Sunsplash 2014 – Bands und Bühnen.

Neben den allabendlichen Konzerten und Partys bis zum Sonnenaufgang auf der Main Stage, Dub Academy, Ska-Club, Dancehall Stage, Showcase Club und Black Temple Corner, hat dieses Festival vor allem am Tag noch einiges mehr zu bieten. Kaum werden an den Bühnen die Boxen leiser gedreht und der letzte Gast verkriecht sich zurück in sein Zelt, strömen auch schon die ersten Frühaufsteher zurück auf das Festivalgelände um zum Beispiel nach einem ausgiebigen Frühstück an einem Yoga-Kurs teilzunehmen.

Harmony BeachDank der Nähe des Rototom Sunsplash zum Strand bietet sich das Festival auch bestens an um es mit einem einwöchigen Strandurlaub zu verbinden. Wie viele Regionen an der spanischen Mittelmeerküste gehört auch Benicássim mit über 300 Sonnentagen im Jahr zu den sonnenverwöhnten Städten. Wem jedoch nur in der Sonne liegen zu langweilig ist, den wird es freuen, dass auch das Rototom zwei Areale des Festivals an den Strand verlegt hat. Am Sunbeach könnt ihr jeden Tag an Tanz-Workshops teilnehmen und zum Beispiel die neuesten Dancemoves lernen oder einfach zu SunBeacheinem der Soundsystems aus Ska Club, Dub Academy oder Dancehall feiern. Wer es etwas ruhiger mag den lädt der Harmony Beach zum Verweilen ein. Nur wenige Hundert Meter vom Sunbeach entfernt, wenn dieser nicht mehr zu hören ist, könnt ihr in entspannter Atmosphäre direkt am Strand an Capoeira, Yoga, Viet Tai Chi oder Meditation teilnehmen. Wem der Weg zum Stand zu weit ist, dem bietet das Rototom auch Shuttlebusse zwischen Festivalgelände, Sunbeach und Harmony Beach.

Kymani MarleyAuch wenn der Strand noch so verlockend ist, so sind auch die Aktivitäten auf dem Festivalgelände interessant und vielfältig. Die Reggae University zum Beispiel beschäftigt sich mit der Geschichte des Reggae und der Kultur Jamaikas und bietet dazu Lesungen, Interviews und Ausstellungen von und über Künstler der Reggae-Kultur. Hier stellten schon Rita Marley, Kymani Marley, Shaggy und Jah Shaka ihr aktuelles Buch vor oder gaben dort Interviews bevor sie am Abend auf der Main Stage standen.

African VillageIm Zentrum des Festivalgeländes befindet sich das African Village. Dieser Bereich ist einem afrikanischem Dorf nachempfunden und vermittelt anhand von Workshops, Vorträgen, Musik und Tanz die afrikanische Kultur und Lebensweise. Jeden Tag widmet sich das African Village einem anderen Land Afrikas und lässt den interessierten Festivalbesucher mehr über die Traditionen und den Alltag in diesen Ländern erfahren.

Lion StageIm House of Rastafari könnt ihr mehr über die Geschichte und Hintergründe der Rastafaris erfahren und im Social Forum wird über soziale Themen wie dem Umgang mit unserer Natur und unseren Mitmenschen diskutiert. Hier entstanden interessante Projekte und Ideen zu Naturschutz und Nachhaltigkeit. So werden auf dem Festivalgelände nur Getränke und Speisen in Plastikgeschirr verkauft dass aus organischem Material besteht und in wenigen Wochen kompostiert ist. Außerdem wurden auf dem Festival- und Campinggelände neue Bäume gesetzt und Grünflächen erschlossen und das Festival rief eine eigene Getränkemarke ins Leben um unabhängig von Großkonzernen zu sein und um lokale Hersteller unterstützen zu können. Für ein umweltverträgliches Festival wurden auch schon Bühnen mit Solarenergie und anderen regenerativen Energiequellen versorgt.

Rototom CircusMit dem Magicomundo, eine Art „Kindergarten“ für die kleinsten, dem Rototomcircus sowie einem etwas ruhiger gelegenen separatem Campingplatz für Familien mit Kleinkindern, präsentiert sich das Rototom Sunsplash besonders Familienfreundlich. Aber nicht nur für Kinder sind diese Bereiche des Festivals interessant. Hier könnt ihr Jonglieren, Pois, Diablo oder Slacklinen ausprobieren oder euch eine der Zirkus Shows bei Tag oder Feuer Shows bei Nacht ansehen. Im Rahmen eines Kunstsymposiums werden auf dem ganzen Festivalgelände Gemälde und Skulpturen von Besuchern erstellt und ausgestellt.

campingAuch wenn es für Familien einen ruhiger gelegenen Campingplatz gibt, so ist das Campen auf dem Rototom Sunsplash generell sehr entspannt und friedlich. Der Umgang untereinander ist sehr freundlich und respektvoll und man findet schnell Bekanntschaften unter den Zeltnachbarn. Zu der entspannten Atmosphäre auf dem Campingplatz bei offiziell rund 250‘000 Besuchern trägt auch die gute Organisation auf dem Rototom bei. Trotz der vielen Besucher muss man nie an Duschen anstehen (es gibt auch abgetrennte Duschbereiche) und es gibt ausreichend und saubere WCs. Kleine Supermärkte für das nötigste und immer mit frischem Obst und Gemüse ersparen lange Wege in die Innenstadt. Auch sehr gut organisiert sind die Küchenzelte mit mehreren Kochstellen, Tischen und Waschbecken. Camping - KüchenzeltWegen der großen Hitze im Sommer und der damit verbundenen Brandgefahr sind auf dem gesamten Campingplatz Gaskocher verboten. Die Security, die im Allgemeinen wirklich mehr als entspannt ist, drückt hier Aufgrund der hohen Gefahr eines Flächenbrandes kein Auge zu und kassiert die Campingkocher ein. Dafür sind die Küchenzelte mit mehreren Ceran Feldern generell bestens und ausreichend ausgestattet. Zumindest im letzten Jahr empfahl es sich jedoch nicht kurz vor den ersten Konzerten auf der Main Stage mit dem Kochen anzufangen. Die Idee hatten gefühlt alle Festivalbesucher gleichzeitig und dementsprechend voll war es dort auch.

OM_CampingWer auf dem Rototom Sunsplash die Nacht zum Tag macht und bis zum Morgengrauen auf dem Festivalgelände verbringt, der wird sich über ein wenig Schlaf am Tag freuen. Da es im August in Benicássim über 35°C werden können, empfiehlt es sich ausreichend Sonnensegel mitzunehmen oder einfach gleich im Freien zu schlafen. Aber auch hier wirkt das Rototom sehr organisiert und es stehen riesige mit Sonnensegeln überdachte Flächen zur Verfügung.

Wir freuen uns auf acht Tage voll guter Musik, bestem Badewetter und einer unvergesslichen Atmosphäre auf einem der persönlich schönsten Festivals.

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung