neue Bands für Roskilde 2010 im Überblick

News am 3. Februar 2010 von Ralf

Seit unserem letzten Newsbeitrag zum dänischen Roskilde Festival Anfang Dezember ist schon wieder etwas Zeit ins Land gegangen. Gerade in den letzten Tagen gab es wieder einige neue Bands im Lineup für Roskilde 2010.

Bekanntester und wichtigster Name ist dabei sicherlich Jack Johnson, der am Montag zusammen mit seinen Tourdaten auch einige Festivals in Europa bestätigt hat – darunter auch das Roskilde.

Hier noch ein Überblick über weitere neue Namen fürs Roskilde 2010:

AFENGINN (DK) nennen ihre Musik “Bastard Etno” und werden oft neben Kaizers Orchestra und Gogol Bordello einsortiert, wenn man unbedingt eine Schublade braucht.

BLACKIE AND THE RODEO KINGS (CAN) sind eine sogenannte Supergroup aus Kanada und bestehen aus 3 bekannten Solokünstlern, die in dieser Formation ihre ganz eigene Mischung von Rock, Country, Blues und Folk spielen können.

THE RUMOUR SAID FIRE (DK) ist Dänemarks neue Rockhoffnung. Ihre Einflüsse findet man bei Simon & Garfunkel, den Beach Boys und Fleet Foxes – und sie sammeln schon Auszeichnungen obwohl noch nicht einmal eine Single veröffentlicht wurde – “nur” eine vielversprechende EP.

JACK JOHNSON (US) ist ein ehemaliger Surfer und spielt entspannte Pop-Musik, die ganz sicher von seiner Suche nach der perfekten Welle inspiriert wurde… Mit seinem “chilled style” ist er ein ganz besonderer Superstar und er arbeitet gerade an einem neuen Album, das wohl noch bis zum Sommer fertiggestellt wird.

THE TEMPER TRAP (AUS) kennen sich aus mit ihrer Musik und werden sich vielleicht irgendwann neben U2, Coldplay and Muse in die Riege der Weltstars eingliedern. Die unglaubliche Stimme von Dougy Mandagi kann jedes Thema mit einem Gänsehaut-Feeling versehen. ;-)

ELECTROJUICE (DK) vermixen in ihrer Musik Electronica, Hip Hop und Techno und traten schon als Support-Acts für The Prodigy und Kraftwerk auf.

FM BELFAST (ISL) spielt elektronische Popmusik und ihre Songs handeln vom Stadtleben, der inneren Unruhe und der Flucht aus unserer Weltp. Viel Anerkennung gabs für eine einzigartige Interpretation von Rage Against The Machine’s “Killing in the Name”.

Soviel heute zu den aktuellen Bestätigungen des Roskilde Festivals, weitere Namen folgen schon nächste Woche und wir sind gespannt, was uns dann erwartet.

Roskilde Karten im Vorverkauf

Tickets für Roskilde 2010 sind schon seit Dezember im Vorverkauf und kosten diesmal 225 Euro zzgl. Gebühren. Wer sich seine Tickets sichern will, der schaut hier in unseren Roskilde Ticketshop.

Festivalinfos auf: www.roskilde-festival.dk/en/

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung