Rock am Ring ab 2015 auf dem Flugplatz Mendig

News am 18. September 2014 von Yoda

KingsOfLeon_RaR14-8938Der Flugplatz Mendig ist neuer Schauplatz von Rock am Ring – zum 30. Jubiläum des Kultfestivals vom 5. bis 7. Juni 2015 in der Vulkaneifel.

Nur knapp 30 km von der alten Spielstätte entfernt, schlagen die Erfinder und künstlerischen Produzenten des Kultfestivals jetzt ein neues Kapitel ihrer Festivalgeschichte auf, so die MLK-Pressemeldung, die in diesen Minuten herausgegeben wurde.

Der Flugplatz Mendig in der Vulkaneifel ist die neue Heimat von Rock am Ring. Am ersten Juni-Wochenende 2015 steigt dort das 30-jährige Jubiläum. Das riesige, grüne Areal inmitten der Vulkanlandschaft bietet komfortabel Platz für mehrere Open Air- und Zeltbühnen sowie über 85.000 Festivalfans. Darüber hinaus können alle Besucher auf dem nahezu ebenen Gelände selbst campen, ein Novum in der Geschichte der größten deutschen Festivals.

Ausschlaggebend für Mendig war auch, dass hier zeitgerecht sämtliche Voraussetzungen und Genehmigungen für das Festival sichergestellt werden konnten. „Ein einzigartiges Festivalgelände sowie Enthusiasmus, Engagement und Kompetenz auf Seiten der Verantwortlichen gMarekLieberberg_RaR14-0390aben den Ausschlag für Mendig“, erklärte Marek Lieberberg.

Gleichzeitig bedankte er sich ausdrücklich bei der Stadt Mönchengladbach und ihren Bürgern für ihre außerordentlichen Bemühungen. „Ich bin zutiefst berührt von der Leidenschaft und Emphase, die mir in Mönchengladbach entgegengebracht wurde.“ Leider habe die für die Vermietung zuständige BImA einen unverständlichen Rückzieher gemacht. Dennoch bleibt das JHQ in Mönchengladbach für ein Festival im Spätsommer im Fokus, sofern die Vermietung sichergestellt werden kann.

Mendig liegt in der Osteifel in einer von Vulkanen geformten Landschaft und ist über die Bundesautobahn 61 sowie die Bundesstraßen 256 und 262 sowie einen direkten Bahnhof verkehrstechnisch problemlos zu erreichen. Der Flugplatz Mendig war bis 2007 ein Bundeswehr-Standort, der in eine zivile Fläche umgewandelt wurde. Dieses knapp 190 Hektar große Areal besteht weitgehend aus Rasenflächen, die ein ideales Festivalgelände bilden, während die Bühnen auf festem Untergrund stehen können.

MarekLieberberg_RaR14-0357Nach Auffassung der Veranstalter lässt sich hier das Festival der Zukunft verwirklichen. Ein weitläufiges, landschaftlich reizvolles Open Air-Gelände, hervorragende Verkehrsanbindung, unbeschwertes Parken und Campen in unmittelbarer Nähe zum Schauplatz des Geschehens, kurze Wege zwischen den Bühnen und genügend Platz zum Chillen und Erholen, das sind die Vorzüge von Rock am Ring in Mendig.

MarekLieberberg_RaR14-0412Ohne räumliche und topografische Restriktionen können wir den Fans jetzt ein noch besseres Festival bieten“, erklärten Marek und Andre Lieberberg in einer Stellungnahme. „Rock am Ring in Mendig ist ein Quantensprung, der uns neue Dimensionen eröffnet, sowohl was die inhaltliche Gestaltung angeht als auch die Inszenierung unseres Festivals. Wenn die Ringrocker auf dem Flugplatz Mendig eingetroffen sind, entfallen lange Fußmärsche oder Shuttlefahrten, denn die Campingplätze sind zentraler Teil des Festivalgeländes.“

Rock am Ring 2015 auf dem Flugplatz Mendig findet wie das Zwillingsfestival Rock im Park in Nürnberg vom 5. bis 7. Juni statt. Der Vorverkauf beginnt im Oktober. Gleichzeitig werden Headliner und weitere Bands bekanntgegeben.

9 Kommentare zu “Rock am Ring ab 2015 auf dem Flugplatz Mendig”

  1. Nummer 1: Grüne Hölle Rockfestival am letzten Maiwochenende 2015 sagt:

    […] können wir den Fans jetzt ein noch besseres Festival bieten”, so Marek Lieberberg. Der Flugplatz Mendig liege geografisch besser – direkt in Autobahnnähe ohne Landstraßen-gegurke auf den letzten Kilometern, zu dem sei […]

  2. Nummer 2: Rock am Ring Headliner 2015: Foo Fighters, Slipknot & die Toten Hosen! sagt:

    […] Veranstalter wollen nun eine neue Ära einläuten für Rock am Ring auf dem Flugplatz Mendig und das Zwillingsfestival Rock im Park in Nürnberg. Die Auftritte der Foo Fighters und der Toten […]

  3. Nummer 3: Lieberberg vs. DEAG, der Kleinkrieg geht weiter sagt:

    […] auf diese Meldung, präsentierte MLK am Tag darauf seine Headliner für Rock am Ring 2015, das in Mendig stattfinden wird. Dass man nun sogar Anwälte ins Rennen schickte, um die Machbarkeit der […]

  4. Nummer 4: Festival-Streit und ‘Grüne Hölle’ Spekulationen sagt:

    […] die einstweilige Verfügung von seitens MLK gegen die DEAG -gegen Behauptungen Rock am Ring sein in Mendig nicht durchführbar- legte die DEAG Widerspruch ein. Dem Gericht hätten nicht alle Informationen […]

  5. Nummer 5: “Ob das Festival gefährdet ist, wird sich noch erweisen” – Grüne Hölle Rock vor dem Aus? sagt:

    […] – Rock am Ring 2014“. Damals hieß der Konzertveranstalter MLK, der nun mit Rock am Ring nach Mendig umgezogen ist. Die Probleme damals kamen in Zusammenhang mit dem bevorstehenden Besitzerwechsel am […]

  6. Nummer 6: Rock am Ring und Die Toten Hosen in der ARD sagt:

    […] Flugplatz Mendig rückt dieses Jahr ins Interesse aller Festivalfans, wenn die 30.Ausgabe von Rock am Ring vom […]

  7. Nummer 7: MLK ohne Marek und André! sagt:

    […] Mühe haben es die Lieberbergs geschafft mit Rock am Ring zum 30. Jubiläum sehr erfolgreich einen Ortswechsel nach Mendig zu vollziehen, welchem vor allem der Konflikt mit dem Nürburgring-Betreiber voran ging. Im Rahmen […]

  8. Nummer 8: Rock am Ring wieder am Nürburgring !! sagt:

    […] langem Hin- und Her um den Rock am Ring Veranstaltungsort für 2015 und der Entscheidung für Mendig, kommt es nun zur Rückkehr an den Nürburgring. Dem Voraus ging eine Einigung zwischen […]

  9. Nummer 9: Rock am Ring zieht um zum Sachsenring! sagt:

    […] Mönchengladbach ganz gut im Rennen, dann kam Mendig in den Blick der Veranstalter, wo das Festival dann auch 2015 und 2016 […]

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung