Rototom Sunsplash Festival – 12.-19.August – Celebrating Africa!

News am 15. August 2017 von NadineK

Das Warten hat ein Ende – endlich geht es wieder los😊

Sonne, Hitze, Strand, tolle Menschen mit großer Liebe für Musik, eine Bewegung für eine bessere Welt und unglaubliche Harmonie – das ist nur eine winzige Zusammenfassung dieses wunderschönen und ganz besonderen Festivals im herrlichen Süden Spaniens.

Das Rototom Sunsplash 2017 läuft seit 12.08. und endet kommenden Samstag am 19. August.

Das Rototom Sunsplash Festival läuft nun schon in der 24. Edition und ist das wohl größte Reggae Festival Europas. Natürlich steht die Musik im Mittelpunkt und jedes Jahr tummelt sich eine bunte Mischung aus aktuellen Größen sowie Künstlern der „ersten Stunde“ aus Reggae, Ska, Dancehall, Dub und Co. Künstler wie Chronixx, Shaggy, Luciano oder The Twinkle Brothers lassen jedes Reggae Herz höher schlagen. Dieses Jahr beehren sogar zahlreiche Legenden aus Rocksteady, Ska und Reggae das beschauliche Benicássim in der Nähe von Valencia. So freuen wir freuen uns auf ein ganz besonderes Ereignis: Bob Marley’s Band The Wailers tritt in teils Originalbesetzung auf – 4 Dekaden nachdem Bob Marley and The Wailers „Africa Unite“ sangen und er dafür 1978 die UN Peace Medal erhielt. Mit Ihrer Musik haben sie die Welt bis heute beeinflusst und sich immer für ein unabhängiges Afrika eingesetzt. Unterstützt wird die Band heute von Sängerin Shema McGregor, der Tochter von Bob Marley’s Twelve Tribes Kollegen Freddie McGregor. Ska, Rocksteady und Reggae wurden um 1960 „geboren“ und in der 24. Edition feiern wir dies ganz groß mit einigen Vertretern der ersten Stunde. Toots and the Maytals, der den Begriff Reggae erst geprägt hat wird auftreten, sowie mit The Heptones und The Silvertones.

Rototom Sunsplash - MainstageDas Line-up der 24. Edition ist also wieder vielversprechend und so bunt vollgepackt, dass sicher jeder auf seine Kosten kommt. Wie in jedem Jahr, ist eine ordentliche Portion Ausdauer von Nöten. Ja, ja, 8 Tage Festival Intensiv-Programm + Vorabend sind nicht zu unterschätzen und für so einige eine echte Herausforderung- Besonders wenn man ernsthaft an einem Großteil des Programms teilnehmen möchte oder nichts verpassen will – da sollte man das Schlafen eindeutig auf später verschieben und eine extra Woche Urlaub einplanen. 😃

In dieser Woche gleicht das Rototom Sunsplash Festival einer eigenen Stadt, die für jede Lebenslage die perfekte Antwort bietet. Die wunderschönen Strände Benicássims laden zum Entspannen ein, der gesundheitsbewusste Festivalbesucher kann sich in vielen Kursen in der Pachamama, im African Village oder auch im Rototom Zirkus mit Tanz, Entspannungstechniken, Yoga, Jonglage und ähnlichen Zirkus Aktivitäten und Co bestens amüsieren. Die Kreativen leben sich in den vielen künstlerischen und handwerklichen Kursen aus, die Magico Mundo bietet den Familien und kleinsten Festivalbesuchern ein Paradies aus ganz tollen Spielideen, wo nicht nur die Kleinen leuchtende Augen bekommen. In der Reggae University kann man bei super interessanten Vorträgen rund um die Reggae Musik und deren Wurzeln, bei Künstlerinterviews und Präsentationen gespannt die Ohren spitzen. Jedes Jahr werden auch zahlreiche soziokulturelle und politische Themen auf dem Social Forum diskutiert. So ist in diesem Jahr Afrika mit dem Titel Celebrating Africa das große Thema des Rototom Sunsplash. Das spiegelt sich in allen Veranstaltungen und auch im Line Up wieder und setzt seinen Fokus darauf, alle Klischees in Bezug auf Afrika zu zerstören und ein ganz neues, wunderschönes Bild zu schaffen. Eine tolle Intention! Mit Fokus auf eine gesunde Ernährung und Lebensweise gibt es in dieses Mal sogar 14 vegetarisch vegane Kochkurse und Kochshows, die thematisch einmal um die Welt reisen. Hier wird das neue Projekt des Rototom Sunsplash und El Tenedor Verde mit dem Namen Vegetarian Lovers vorgestellt, um die Gesundheit einmal mehr ins Zentrum zu rücken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Schöne am Rototom ist, dass nicht nur das Feiern im Mittelpunkt steht, wie bei den meisten Festivals. Es geht um kulturellen Austausch, Berührungsängste zu „fremden Welten und Kulturen“ abzubauen, miteinander ins Gespräch zu kommen, aktuelle soziokulturelle und politische Brennpunkte zu diskutiere. Das Ziel ist es, gemeinsam eine bessere Welt zu schaffen und dieser durch das eigene Handeln und Aufwachen einen guten Schritt näher zu kommen!

Wie schaut denn ein typischer Rototom Tag eigentlich aus? Hat man den glücklichen Fall, sein Zelt unter einem Sonnensegel aufgebaut zu haben oder sogar in der Hängematte „nächtigen“ zu können, dann lässt einen die Hitze vielleicht bis 11 Uhr schlafen. Wenn nicht, wacht man schon gegen 9 Uhr völlig durchgeschwitzt auf und rennt eilig zur kalten Dusche, um sich vor dem „gefühlten Hitzschock“ zu bewahren. Manch einer frühstückt, andere kochen gleich gemeinsam in den riesigen Koch-Zelten, wo nicht selten eine kleine Party beim Trommeln mit echten Instrumenten oder auch Kochgeschirr entsteht. Ab 13 Uhr beginnt zumeist das Programm und man kann den Tag entspannt in einer Yoga Session oder einem anderen Workshop beginnen. Warum nicht einmal seine Zahnpasta selbst machen, afrikanische Tänze üben, Trommeln lernen, Körbe aus Palmenblättern flechten, Qi Gong praktizieren oder was das Programm sonst noch so hergibt. Vor 2 Jahren haben wir an einer Lachtherapie teilgenommen – das war auf jeden Fall mal eine sehr witzige Erfahrung und ein top Bauchmuskeltraining 😃 Auch der Rototom Zirkus und die Kinderwelt der Magico Mundo muss täglich fleißig besucht und „bespielt“ werden! Man darf also gespannt sein, mit welchem neuen Input oder sogar Hobby man nach dem diesjährigem Rototom nach Hause kommt. Selbst wenn man einfach nur den Tag am Strand verbringen mag, wird man bestens unterhalten – auch hier finden tägliche Tanzkurse und ab 16 Uhr Partys statt. Zahlreiche Vorträge und Diskussionsforen stillen zusätzlichen den Wissensdurst und sorgen für produktiven Austausch mit anderen Gleichgesinnten. So viel Aktivität macht hungrig, also erledigt man auf dem Rückweg vom Strand zum Campingplatz die Einkäufe und versorgt sich mit frische Zutaten, die sogleich zu einem köstlichen Abendessen zubereitet werden können. Aber nicht so viel trödeln – wir sind ja nicht zum Spaß hier 😊 Ab 21 Uhr beginnen die Konzerte auf der Mainstage sowie auf den vielen weiteren Bühnen. Man hat also jeden Abend die Qual der Wahl und sollte sich vorher schon intensiv mit dem Programm beschäftigen, um nicht die liebsten Bands oder Tagesaktivitäten zu verpassen. Wie gesagt, ist besonders große Ausdauer nötig, um möglichst oft bis in den Morgengrauen durchzuhalten – die letzten Konzerte gehen bis fast 7 Uhr morgens! Man muss sich also keine Sorgen machen, im Dunklen sein Zelt nicht wiederzufinden – meist leistet die Sonne schon eine super Hilfe bei der Suche 😃.

So, der erste Tag des 24. Rototom Sunsplash Festivals läuft schon in vollen Zügen, wir sind noch immer im Stau auf der Autobahn kurz vor Spanien und die Vorfreude steigt ins Unermessliche! Für so eine unvergessliche Woche nimmt man doch gern alle Strapazen in Kauf, um sich diese fantastische Energie des Rototom Sunsplash Festivals nicht entgehen zu lassen. Schon in wenigen Stunden tragen wir mit aller Kraft zur Stimmung und positiven Energie bei😊 😊😊

Wir freuen uns sooooo sehr auf dich, oh so lieb gewonnenes Benicássim!

Rrrrrrrrrooooototoooooommmmmmmmmmmmmm!!!!!!!

Auch wenn unsere Reporter heute noch nicht da waren, haben wir hier schon Bilder vom Rototom Sunsplash 2017 für Euch:

Ein Kommentar zu “Rototom Sunsplash Festival – 12.-19.August – Celebrating Africa!”

  1. Nummer 1: Rototom Sunsplash – Stand Up For Earth sagt:

    […] könnt Euch vorbereitend Euch auch einige unserer Rückblicke anschauen: “Rototom Sunsplash Festival – 12.-19.August – Celebrating Africa!” – “Rototom Sunsplash – We have a dream” – “Mittelmeer, […]

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung