Open Source 2014 mit ersten Namen für’s Line-Up

News am 18. März 2014 von Anne

open source 2014Es ist die spannendste Zeit im Jahr der Festivalhopper, wenn Tag um Tag neue Namen für die Line-Ups der kommenden Festivalsaison bekannt gegeben werden.

Auch das Open Source Festival lüftete nun den Vorhang und gibt die ersten Künstler für die kommende 9. Ausgabe am 12. Juli 2014 in Düsseldorf preis.

Mit Freude verkünden die Veranstalter, Max Herre für das Festival gewinnen zu können. Besonders reizvoll erscheint dabei die Tatsache, dass er mit dem Kahedi Radio Orchestra feat. Joy Denalane, Afrob, Megaloh, Grace und weiteren auf der Hauptbühne exklusiv eine MTV Unplugged Show geben wird.

max herre presskit open source 2014 on stage

DDare_002_color_lowresDarüber hinaus kann das Festival mit tollen Acts aus der internationalen Szene aufwarten: Der Australier Ry X zog mit seinem Song Berlin schon allerlei Musikliebhaber in seinen Bann (reinhören), dazu stockt man das Line-Up mit elektronischer Raffinesse aus London auf und präsentiert Koreless, der unter anderem auch auf dem Sonar 2014 an den DJ-Pult tritt (reinhören). Ebenfalls aus der innovativen Musikschmiede London entsandt, darf man sich auf Douglas Dare (rechts) und improvisierte Klaviermusik freuen (reinhören).

Über den Atlantik kommen schließlich noch Hercules & Love Affair eingeflogen die, laut Bekanntgabe des Veranstalters, mit ihrer dritten Platte im Gepäck für das nötige Diskofieber auf dem Open Source sorgen wollen. Sie reihen sich neben Dean Blunt, Retrogott & Hulk Hodn, und Wolf Müller ein.

Damit wäre das erste Paket ausgepackt und wen die Lust ergriffen hat, der sichert sich besser jetzt ein Ticket für das Spektakel. Kostenpunkt sind 43 Euro. Den Überblick, wo ihr kaufen könnt, bekommt ihr hier. Alle weiteren Infos zum Festival in unserer Übersicht.

Wir verbleiben mit super smoothen Eindrücken vom Open Source 2013.

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung