Running Order fürs Berlin Festival steht

News am 13. August 2012 von Claudia

Das Line-up des diesjährigen Berlin Festivals kann sich durchaus sehen lassen. Vom 07. bis 08. September 2012 findet das Spektakel wieder am ehemaligen Tempelhofer Flughafen statt. Wie auch schon im letzten Jahr singen die Bands bis Mitternacht und danach können die Feierlustigen nach Kreuzberg zu Badeschiff und Co. weiterziehen. Da legt dann eine gut sortierte Palette DJs auf.

Der Zeitplan fürs Berlin Festival steht.

Wenn ich den Zeitplan sehen, bekomme ich jetzt schon Stressgefühle, denn es klingt alles irgendwie toll. Am Freitag geht es gleich nachmittags los mit Brand Brauer Frick Ensemble. Das heißt mit Orchester oder so. Dann Of Monsters And Men, Clock Opera, Daughter, Friends und ein Highlight: Kate Nash. Hoffentlich hält sie was sie verspricht. We Have Band gehören ja schon fast zum Inventar des Berlin Festivals. Weitere Highlights sind Nicolas Jaar und Miike Snow. Wegen Sigor Rós gehen sicherlich in diesem Jahr auch so einige zum Berlin Festival. Zum Abschluss des freitägigen Bühnenprogramms kommen The Killers, wahrscheinlich mit ihrem neuen Album im Gepäck. Von denen hat man so lange nichts gehört und des letzte Album war eher enttäuschend, daher weiß ich noch nicht, ob ich mich freuen soll oder ob, es mir egal ist, dass sie auftreten.

Danach muss man schnell in die Bahn hüpfen, denn es geht recht zügig mit Metronomy in der Arena weiter. Der restliche Abend sieht dann noch etwas lückenhaft im Programmheft aus. Da stehen noch ein paar Ankündigungen aus. Auf jeden Fall spielen noch When Sainte go Machine, Hercules and Love Affair Soundsystem und Dumme Jungs. Danach hat man sich erstmal ein paar Stunden Schlaf verdient.

Der Samstag kommt dann auch mit sehr vielen Highlights daher. I Heart Sharks singen sicherlich die Berlin Festival Hymne “Neuzeit”. Ansonsten spielen noch Kimbra, Cro, WhoMadeWho und Bonaparte sind seit langen auch mal wieder auf Festivaltour. Dann folgen noch Kraftklub, Bizarr sowie Friendly Fires, die auf der Bühne auch geschwind unterwegs sind. Franz Ferdinand und Junip sind auch gut. Als Abschluss werde ich mir  SBTRKT, der unaussprechlichste Name eines Künstlers, nicht entgehen lassen. Dann heißt es durchhalten, denn in der Nacht kommen noch viele tanzbare Acts. Zum Beispiel Totally Enormous Extinct Dinosaur und die schwedischen Slagsmålsklubben. Auch nicht schlecht sind sicherlich The Magician und Simian Mobile Disco. Das wird hart sich zu entscheiden. Und hoffentlich kann ich dann noch stehen! Aber wenn die Stimmung gut wird, dann hält man den Tanzmarathon sicher durch. Ich freue mich drauf!

Zuletzt berichteten wir über die Verpflichtung von Soundtracks Of Our Lives Weitere Informationen zum Berlin Festival hier bei uns und auf www.berlinfestival.de.

 

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung