Beirut, WhoMadeWho und Mouse On Mars beim Open Source 2012

News am 16. April 2012 von Carsten

Das Open Source Festival am 30.06.2012 präsentiert einen einzigartigen Einblick in die Vielfalt der aktuellen Club- und Popkultur: auf der Galopprennbahn im Grafenberger Wald, in der Nacht im industriellen Charme des Stahlwerks in Lierenfeld. Als Headliner hat man Beirut aus den USA gefunden, der ganz im Sinne des Open Source Festivals für Vielfalt und Experimentierfreude stehen.

Mit dabei sind auch Mouse On Mars, die nach sechs Jahren Pause und unzähligen Nebenprojekten, Remixen und Kollaborationen mit Parastrophics ein neues Album veröffentlicht haben. Brandt Brauer Frick verbinden in ihrem ureigenen Sound die von Klassik geprägte Vergangenheit mit der elektronischen Gegenwart. Zum Feiern kommt man mit der dänischen Band WhoMadeWho, die als Headliner das Nachtprogramm bestimmen und ihr aktuelles Album “Brighter” vorstellen.

Auf der Young Talent Bühne beweisen wie in den vergangenen Jahren U30-Künstler aus der Region ihr Können. Der Auswahlprozess aus den unzähligen Bewerbungen ist im vollen Gange, die finalen Künstler werden in Kürze bekanntgegeben.

Der reguläre Ticket-Verkauf hat begonnen.  Das Tages-Ticket für das Programm auf der Galopprennbahn von 14 bis 22 Uhr ist für 28 EUR zzgl. VVK-Gebühr (Tageskasse: 37 EUR) erhältlich. Das limitierte Tages- und Nacht-Ticket, dass zusätzlich Zugang zum Nachtprogramm im Stahlwerk ab 22 Uhr gewährt, kostet 36 EUR zzgl. VVK-Gebühr und ist nur vorab erhältlich.

Weiter Informationen und Tickets gibt es hier und auf der Homepage www.open-source-festival.de

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung