Rock den Deich lockt am 15.8. nach Schwanewede

News am 2. August 2009 von Rock den Deich

Rock den Deich Plakat 2009Sieben Bands aus Schwanewede, Bremen und Cuxhaven werden am 15. Augsut 2009 dafür sorgen, dass auch die Gemeinde Schwanewede im Norden Bremens ihr eigenes Rockfestival hat. Wie auf anderen Festivals auch, wird auf dem Gelände der Skaterbahn im Gewerbegebiet Weser Geest live und laut gerockt.

Doch die Philosophie des Festivals unterscheidet sich von vielen anderen. So steht nicht der kommerzielle Erfolg im Vordergrund. Vielmehr wollen die Organisatoren Lars Riegelmann, Gundmar Köster und Björn Bloch ein Festival bieten, von dem sowohl das Publikum wie auch die Bands „profitieren“. „Wir geben Bands die Möglichkeit, vor einem größeren Publikum zu spielen“, sagen die Organisatoren, „und im Gegenzug können die Rockfans ohne Eintritt das Festival besuchen. Es soll einfach ein Riesenspass für alle werden.“ So haben sich die Macher dann auch das Motto gegeben: „Abrocken statt Abzocken“.

Dabei bietet „Rock den Deich“ bei freiem Eintritt ein ansehnliches Line-up. Die Schwaneweder Bands „Phonik“, „Craved“ und „Die Realität“ treten als Lokalmatadoren auf, die bereits ihre eigenen Fans haben. Mit „Crossfire“ ist eine bekannte Bremen-Norder Band am Start, die für gute Rockmusik steht.

Einige Referenzen haben auch „Zeitweise“ aus Bremen schon zu bieten. Sie belegten beim größten norddeutschen Bandwettbewerb „Live in Bremen“ im vergangenen Jahr den zweiten Platz und sind seit dem erfolgreich in ganz Norddeutschland unterwegs. So spielten sie auf der diesjährigen Breminale und als Vorgruppe von Sänger Pohlmann. Als Special Guest freuen sich die Organisatoren besonders auf die Band „Gas“ aus Cuxhaven. Die Rockmusiker von der Küste haben bereits mit dem NDW-Star „Fräulein Menke“ eine CD aufgenommen. Den Auftakt machen die jungen Musiker von „Egotrip“, der Band der Waldschule Schwanewede.

Wie bei einem Festival üblich, können sich die Besucher natürlich auch mit Fanartikeln der Bands versorgen. An einem Merchandising-Zelt gibt es von allen Gruppen entsprechendes Material. Auch für die Verpflegung haben die Festivalmacher gesorgt. Neben Grillwurst wird es auch Fischbrötchen und leckere Crepés geben. Beim Getränkeausschank wurde besonders Wert auf die umweltfreundlichkeit gelegt. So werden alle Getränke in Mehrwegbechern ausgeschenkt. Diese tragen übrigens das Logo des Festivals. Sie werden für 1 Euro Pfand ausgegeben.

Einlass ist ab 15.30 Uhr, die erste Band wird um 16.30 Uhr auf der Bühne stehen. Das Ende des Festivals wird um ca. 24 Uhr sein. Alle weiteren Informationen rund um „Rock den Deich“ und die auftretenden Bands findet man unter www.rockdendeich.de

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung