TAG Drei – 18. Wave-Gotik-Treffen (WGT) Leipzig

News am 1. Juni 2009 von fRanKon

WGT 2009 - Rund um die Parkbühne

WGT 2009 - Rund um die Parkbühne

Ganz anders als der zweite Tag beim WGT, gestaltete sich der Dritte mit einer Menge Konzerten.

Nach einem gemütlichen Frühstück starteten wir mit einem Spaziergang zur Parkbühne. Dort angekommen war kaum das Grün des Rasens rund um die Parkbühne zu sehen, weil  Dank des schönen Wetters unzählige Festivalbesucher die Chance nutzten, um zu Genießen und neue Kräfte zu tanken. Die erste Band des Tages sollten dann “MDM (Modern Digital Militia)” sein, die mit druckvollen Klängen das Publikum ordentlich anheizten.

WGT 2009 - MDMWGT 2009 - MDMWGT 2009 - MDM

Die Kanadier überzeugten durch charismatische Bühnenpräsenz und waren somit der ideale Einstieg in den Festivaltag. Hämmernde elektronische Beats und das brachiale Gitarrenspiel ergänzten sich zu einer gekonnt treibenden Mischung.

WGT 2009 - VersorgungWGT 2009 - Lacrimas ProfundereWGT 2009 - Lacrimas Profundere

Danach fuhren wir weiter – mit der “schwarzen Linie 11” zum Agra-Gelände, wo es nach einer kleinen Stärkung zu “Lacrimas Profundere” ging. Die stimmgewaltige Band hat auf ganzer Linie überzeugt.

WGT 2009 - Fliehende StürmeWGT 2009 - Fliehende StürmeWGT 2009 - Fliehende Stürme

Die aus dem Wave-Punk Klassiker CaosZ entstandene Band „Fliehende Stürme” begeisterte ihre Fans mit ihren depressiven Texten und den geradlinig – gitarrigen Klängen.

WGT 2009 - Frank the BabtistWGT 2009 - Frank the BabtistWGT 2009 - Frank the Babtist

Frank the Babtist” war das nächste Highlight auf der Agra Bühne. Die US amerikanische Band zelebrierte ihre dunkel melancholischen bis aggressiv modernen Songs vor einem großen Publikum, unterstrichen von einer ansprechenden Lightshow. Für mich war dieses Konzert ein besonderer musikalischer Leckerbissen.

____ Cut  _____

WGT 2009 - Umbra et ImagoWGT 2009 - Umbra et ImagoWGT 2009 - Umbra et Imago

Nebel – Rot & Lila tauchen die Bühne in waberndes Licht. Aus dem Nebel eine kratzig düstere Stimme. Langsam kann man eine Silhouette erkennen – Mozart von “Umbra et Imago” steigt aus den Nebelschwaden als römischer Krieger hervor. Zu dieser Zeit war der Graben vor der Bühne von einer so großen Anzahl Fotografen belagert, dass ich schon Mühe hatte mich zwischen den vielen riesigen Objektiven zu platzieren.

Mehr Fotos auf www.fRanKon.de. Hier gehts zu den anderen Berichten: WGT 2009 Tag1WGT 2009 Tag2 | WGT 2009 Tag4. Das Copyright der Fotos liegt bei Frank ‘fRanKon’ Diehn.

WGT 2009 - Umbra et ImagoWGT 2009 - Umbra et ImagoWGT 2009 - Umbra et Imago

Ein Kommentar zu “TAG Drei – 18. Wave-Gotik-Treffen (WGT) Leipzig”

  1. Nummer 1: TAG Vier - 18. Wave-Gotik-Treffen (WGT) Leipzig | Festival News sagt:

    […] auf http://www.fRanKon.de. Hier gehts zu den beiden anderen Berichten: WGT 2009 Tag1 |  WGT 2009 Tag2 | WGT 2009 Tag3 . Das Copyright der Fotos liegt bei Frank ‘fRanKon’ Diehn. Veröffentlicht von fRanKon […]

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung