Rammstein am Ring, der Sonntag 2010

News am 7. Juni 2010 von Yoda

Darauf hatte sich auch Cheforganisator André Lieberberg besonders gefreut: Rammstein als letzter Headliner, am Sonntag bei Rock am Ring 2010! Zum wirklich krönenden Abschluß spielten anschließend Them Crooked Vultures auf der Alternastage. Unterschiedlicher können Bands kaum sein, die beiden Auftritte aber rundeten ein gelungenes, abwechslungsreiches Rockfestival mehr als angemessen ab. Der Sonntag hatte aber noch viel mehr zu bieten.

Zum Beispiel Regen. Über den ersten Schauer berichteten wir bereits, es kam aber noch viel dicker. Vermutlich hat es dieses Jahr am Sonntag in wenigen Stunden soviel geregnet wie sonst am ganzen Wochenende. Auf den ersten Guß folgten mit Pausen und sogar Sonnenschein ein paar weitere kurze kräftige Sturzbäche von oben, Aprilwetter vom Feinsten. Besonders hart erwischte es einen The Hives-Fan, dessen rosa-Fellplüschkostüm sich in kürzester Zeit in einen schweren nassen Schwamm verwandelte.

Das Deutsche Rote Kreuz nahm sich der Kreatur an, im Zelt gabs dann warmen Tee und eine Decke. The Hives haben richtig gerockt. Trotz mehrerer heftiger Schauer hatten die schwedischen Rocker die Massen von Anfang an im Griff. Gegen die Nässe schien es nur ein Mittel zu geben: Tanzen, springen und feiern aufs Heftigste. Wenigstens der gesamte vordere Block bis zum ersten Wellenbrecher war nicht mehr zu halten.

Zuvor bespielten Tocotronic und Bad Religion die Alternastage. Letztere feierten ihr 30-jähriges Bandbestehen und heizten dem Publikum mit altbewährtem Bad Religion Punkrock Sound gut ein. Prominente Zuschauer hatten sie auch: Andi und Breiti von Die Toten Hosen schauten sich ebenfalls den Auftritt an, zumindest die ersten paar Songs. In ihre Blicke könnte man hineininterpretieren ‘das hätte unser Auftritt sein können’ oder vielleicht auch einfach etwas melancholisch in Bezug auf das 30-jährige ‘die sind ja alt geworden, in zwei Jahren haben ja auch wir unser 30-jähriges’. Viel wurde im Voraus spekuliert ob Die Toten Hosen nicht vielleicht doch zum Ring-Jubiläum spielen werden, anwesend waren offensichtlich ein paar der Bandmitglieder, einen Gig gab’s leider nicht.

Jetzt aber nocheinmal kurz zurück zum Abschluß des Rings: Rammstein lieferten eine gewohnt effektvolle Show ab. Das Publikum war gebannt und wie gewohnt sehr textfest. Keyboarder Flake unternahm sogar einen kleinen Bootsausflug über den Köpfen der Fans. Zuvor wurde er schon von Sänger Till Lindemann mehrfach zur Strecke gebracht. Ausserdem war wie gewohnt viel Feuer im Spiel. Die eigens mitgebrachte Schaumkanone versorgte die vorderen Reihen – das meiste bekam allerdings die Security ab, da Petrus für viel Seitenwind vor der Centerstage sorgte. Der große Regenschauer blieb bei der Headlinershow zum Glück aus. Eine beeindruckende Show prasselte auf die Zuschauer nieder, auch wenn z.B. der live besonders effektvolle Song ‘Engel’ fehlte.

Zu Them Crooked Vultures braucht man nicht viele Worte zu verlieren, es genügt schon fast das LineUp zu verlesen: Der Star am Schlagzeug ist kein geringerer als der ehemalige Nirvana Rhytmusgeber und aktueller Foo Fighters Sänger und Gitarrist Dave Grohl. Josh Homme (Queens of the Stone Age, Kyuss) singt und spielt Gitarre. Der Led Zeppelin-Bassist, Mandolinenspieler und Keyboarder John Paul Jones sowie der ehemalige Bass-Gittarist von Queens of the Stone Age, Alain Johannes, waren ebenfalls mit von der Partie.

Die Jungs haben gejammt, Spass gehabt und hätten sicher die ganze Nacht durchspielen können – anders als Rammstein, bei denen ist Schluß wenn der letzte Tropfen Benzin verbrannt und die letzte Rakete abgefeuert ist. Zugabe ist dann kaum mehr möglich ;-). Es war ein tolles langes Ringwochenende, das abgesehen von kurzen heftigen Ausnahmen vor allem sonnig war! Dazu noch eine gewagte These zum Schluß: Das lag sicher auch an der kurzfristigen Verpflichtung von Gentleman – wer zu einem Rockfestival einen Reggaekünstler verpflichtet, dem scheint die Sonne aus dem Arsch, sogar am Regen-ring! ;-)

Hier geht’s zum Ring-Samstag.
Hier zum Bericht über das Rammsteinkonzert am 14.02. in Erfurt.

8 Kommentare zu “Rammstein am Ring, der Sonntag 2010”

  1. Nummer 1: Rammstein rockt bei Ring und Park 2010 | Festival News sagt:

    […] Hier geht’s zu den Konzertberichten, Rammstein am Ring 2010. […]

  2. Nummer 2: Impressionen vom Sonntag am Ring | Festival News sagt:

    […] wollen wir noch einmal im Rückblick ein paar Impressionen (mit und ohne Regen) vom Sonntag bei Rock am Ring 2010 zusammenstellen. Weitere Bilder zu den Bands und von Besuchern am Sonntag gibt es natürlich […]

  3. Nummer 3: Sziget – Festival der Superlative | Festival News sagt:

    […] Krawatten wußten sie das Publikum ganz gut zu begeitsern. Trotz Regen (oder gerade deswegen?) ging es beim Rock am Ring 2010 aber irgendwie mehr ab. Bei einem Song hat man auch kurzzeitig gehört, dass der Sänger eigentlich eine echt […]

  4. Nummer 4: festivals bordeaux [belvini spam] sagt:

    Ich fands soooooowas von toll, hatte leider Rammstein vorher noch nicht live gesehn, top!

  5. Nummer 5: Was war dein Festival 2010? | Festival News sagt:

    […] 25jährige Jubiläum von Rock am Ring zu Beginn der Festivalsaison. 4 Tage Festival, 4 Top-Headliner und jede Menge großartige Bands von Rock über Hip-Hop, Reggae bis Metal waren dabei. Dazu […]

  6. Nummer 6: Serengeti Festival präsentiert Bad Religion | Festival News sagt:

    […] Religion bereits auf großer Tour anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens, u.a. auch bei Rock am Ring, beim FM4 Frequency, bei Open Flair, beim Sziget und so weiter und soweiter.. “Wir freuen uns […]

  7. Nummer 7: Blogger bei Ring & Park 2011 gesucht | Festival News sagt:

    […] Festivalhopper (LIVE vom Ring) zur Einstimmung und als Rückblick nochmal unsere RaR Artikel 2010: KISS, Freitag, Rage, Gentleman, Samstag, Regenwetter, Sonntag […]

  8. Nummer 8: Rammstein kommen auf Tour 2011, Tickets + Co | Festival News sagt:

    […] Rammstein bei Rock am Ring 2010, ein Rammstein Konzertbericht (14.02.2010 in Erfurt), sowie der Rock im Park Rückblick 2010 […]

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung