Melt! 2021 – a new world!

News am 9. Juni 2020 von Yoda

Mit neuem Juni-Termin meldet sich das Melt Festival zurück und verspricht für das kommende Jahr und unter dem Motto „A New World“ eine Fusion aus dem einzigartigen Setting von Ferropolis sowie einer noch größeren Diversität im musikalischen und gesellschaftlichen Zeitgeist, die auch bei der 23. Ausgabe im europäischen Festivalkalender seinesgleichen suchen wird – vom 04.-06.06.2021.

Mehr als 20.000 Musik-Connaisseurs feierten im vergangenen Sommer die Einzigartigkeit des Melt Festivals, seiner Künstler*innen und Besucher*innen. Gaben sich auf den Hauptbühnen mit Jorja Smith, Stormzy oder Four Tet die spannendsten Vertreter*innen des Feuilletons die Klinke in die Hand, sorgten vor allem die zahlreichen kleineren Bühnen und Areas, Specials, Kollektive – und allen voran der Melt Forest – für eine einzigartige Fusion aus Liebe, Freiheit und Grenzenlosigkeit, die so nur in Ferropolis zu finden ist.

Der neue Melt!-Termin liegt sechs Wochen zeitiger im Jahr als gewohnt – vom 4. bis 6. Juni 2021!

„Zwischen wunderschönen Seestränden und den gewaltigen Eisengiganten wird sich Ferropolis unter dem Motto “A New World” mit neuen Bühnen, noch größerer Vielfalt in Booking und On-The-Ground-Experience, sowie vielen weiteren Überraschungen in einem nie dagewesenen Setting präsentieren, das die Einzigartigkeit des Melt Festivals in allen Aspekten des Festivals widerspiegeln, und damit auch bei der 23. Ausgabe neue Standards setzen wird. Eine Welt fernab von jeglichem Grenzdenken, die den musikalischen und gesellschaftlichen Zeitgeist in grenzenloser Kreativität miteinander verschmelzen lässt.“, so die Veranstalter.

Der offizielle Vorverkauf für das Melt Festival 2021 startet in Kürze über die offizielle Melt!-Website. Alle ursprünglich für das Melt Festival 2020 gekauften Tickets können ab sofort auf das kommende Jahr übertragen werden. Weitere Informationen zum Melt Festival 2021 folgen in Kürze!

Das Melt Festival bedankt sich bei allen Unterstützer*innen für den Support und das Verständnis der letzten Wochen, welche in diesen Zeiten alles andere als selbstverständlich sind.

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung