Ausverkaufter Auftakt – Say Yes Dog in Berlin

News am 8. Oktober 2015 von Sina

SYD_presspic4_Benjamin_Park_smSay Yes Dog füllen noch keine Hallen, aber wer im Sommer auf diversen Liebhaber-Indie-Festivals (Appletree Garden, Maifield Derby, Reeperbahn Festival) unterwegs war, dem sollten die drei Jungs ein Begriff sein. Gestern hat das Trio zum Auftakt der anstehenden Deutschlandtour in Berlin gespielt und mal eben ganz nebenbei das erste ausverkaufte Konzert ihrer Karriere gefeiert.

Aaron, Paul und Pascal wirken wie die Jungs von nebenan, ein Gefühl das hoffentlich noch lange bleibt. Mit charmanten Understatement traten Say Yes Dog gestern auf die Bühne im Berliner Badehaus Szimpla. Ein kleiner Club, in dem der Unterschied zwischen Bühne und Publikum nur eine Treppenstufe ist. Im Gepäck hatten sie ihr am 4.September 2015 erschienenes Debütalbum „Plastic Love“. Allerfeinster Electropop mit funkigen Elementen und melancholischer Männerstimme. Bereits die erste Single-Auskopplung „Stronger“ hat definitive Ohrwurm-Qualitäten und überzeugt mit einem sehr gut gemachten Video.

Say Yes Dpg_Berlin_2015Das Berlin ein selbsternanntes „Heimspiel“ ist, hat man bereits nach den ersten Songs gespürt. Nicht nur die Stimmung begann zu steigen, auch die Temperatur on stage, was die Band dazu ermutigte den wahren Grund hinter dem Namen „Badehaus“ zu vermuten. Bereits nach dem ersten Hits „Plastic“, „How“ und „Talk“ war klar, das Grundgefühl bleibt euphorisch mit einer Tendenz zur Melancholie, die sich vor allem im basslastigen „You Want my Love“ wiederspiegelte. Nach anderthalb, weitgehend tanzend verbrachten, Stunden forderte das Publikum lautstark die wohlverdiente Zugabe und wurde mit einer weiteren Premiere belohnt: Einem Song, der noch nie öffentlich gespielt wurde und definitiv Potential hat. Man darf also auf die weitere musikalische Entwicklung der Band sehr gespannt sein. Ein Konzert von Say Yes Dog ist jedem zu empfehlen, der auf gut gemachten Elektropop steht, Clubkonzerte mag und richtig Lust auf tanzbaren Songs hat.

Wer sich von den Live-Qualitäten der Jungs selber überzeugen will, der hat in den nächsten Wochen einige Chancen dazu:

07.10. DE – Berlin – Badehaus Szimpla
09.10. AT – Innsbruck – Kaunertal Opening
28.10. DE – Leipzig – Täubchenthal
29.10. DE – Mainz – Schon Schön
30.10. DE – Freiburg – Räng Teng Teng
31.10. CH – Basel – Lady Bar
06.11. LU – Esch – Kufa
08.11. DE – Hamburg – Uebel & Gefährlich
09.11. DE – Köln – Yuca
10.11. DE – Dortmund – Sissikingkong
11.11. DE – München – Milla
12.11. AT – Wien – Rhiz
16.11. DE – Stuttgart – Kellerklub
17.11. DE – Nürnberg – Club Stereo

Tickets gibt es an den gängigen VVK-Stellen. Weitere Infos zu Say Yes Dog findet ihr hier und hier.

 

 

 

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung