Die Basecap aufgesetzt und los! – Splash Auftakt im Rückblick

News am 15. Juli 2014 von Regina

Splash! 17Es ist schon fast erschreckend wie gut es der Hip Hop Gott es mit uns meinte: Denn genau zur Eröffnung ziehen die regnerischen Wolken von dannen und die Sonne kommt hervor und begrüßt das Splash! Festival Nummer 17 in Ferropolis- der Stadt aus Eisen!

Wie jedes Jahr gab es wieder viel Neues zu entdecken: Spannende Künstler, neue Trends und vor allem aber viele Überraschungen!

Der Donnerstag startete mit der Eröffnung durch die VBT- Splash! Gewinner des Jahres 2014 ME-L Techrap & Mooon. Der Erfolg von dem VBT Wettbewerb zahlt sich aus, der Halbfinale- Teilnehmer von 2012 Pimf durfte nun als „normaler“ Act als zweites auf die noch frisch eröffnete Bühne. Gefolgt von Credibil, ERRdeKah und Zugezogen Maskulin.

eRRdeKahEin erstes Highlight betrat die Bühne: Celo & Abdi. Bereits im Vorfeld hatten beide per YouTube- Video eine Kampfansage an das Splash! gerichtet und wollten nun zeigen, dass sie das Publikum mit ihrer Art einnehmen und begeistern können. Sie hatten sich Unterstützung geholt von den „Azzlacks“,dazu gehörten unter anderem Haftbefehl, Capo und Veysel. Die Reaktion der Menge sprach für sich- begeisterte Gesichter und Lust auf mehr.

Der Donnerstag fand seinen Abschluss mit Genetikk und deren DJ Team. Somit ein guter Start der Preparty, die schon zeigte, dass dieses Jahr wieder einige Überraschungen mit sich bringen.

BiergartenWer die Vormittage eher ruhig angehen wollte konnte bis zum Mittag im Biergarten auf dem Zeltplatz in gemütlicher Runde neue DJs entdecken und sich beschallen lassen.

Der Freitag konnte losgehen. Beatbox Battle! Wer sich Hip Hop in einfachster Form angucken wollte war hier richtig aufgehoben- Zahlreiche Teams, die ihr Können unter Beweis stellen konnten.

Sierra KidWährenddessen machten Sierra Kid, Olson und Chance the Rapper den Anfang auf der Main Stage. Die etwas größeren Highlights tummelten sich aber an der kleinsten Bühne. Die stetig anwachsenden Menschenansammlungen hatten gute Gründe! Erster war die Antilopen Gang und daraufhin folgte ein kleiner Geheimtipp, der sich auch schnell rum sprach: SSIO! Der Andrang vor der Bühne war groß, getoppt wurde dann sein Auftritt noch als er sich Schwesta Ewa mit auf die Bühne holte.

Der nächste Auftritt war reserviert für Afrob. Die Masse an Menschen immer größer, die Gesichter immer mehr mit Spannung gefüllt. Kein geringeres als Samy Deluxe war der Secret Act, den die Splash! Veranstalter erst einige Stunden vor seinem Auftritt bekannt gaben.Samy Deluxe

M.I.A.

Dementsprechend war der Andrang groß. Und nun war das Dilemma da. Drei Top Acts auf allen drei Bühnen. Fünf Sterne Deluxe befanden sich auf der mittleren Bühne und M.I.A. tanzte und rappte sich auf der Main Stage in die Herzen der Masse, während Samy Deluxe sich noch Megaloh und Afrob als Gäste dazu holte.
Nach M.I.A. folgte auf der Bühne die nächste Band mit nur 3 Buchstaben: K.I.Z. Der Abschluss des Freitages auf der Main Stage. Wer noch Kraft hatte feierte zu Drunken Master und Delfonic bis spät in die Nacht.K.I.Z.

Um das Thema „Trend“ nochmal ein wenig aufzugreifen, ist deutlich geworden, dass dieses Jahr viel in die Richtung „Zusammen Musizieren“ geht. Auffällig ist, dass vor allem viele der deutschen Rapper/ Hip Hopper sich Unterstützung auf die Bühne holen und so dem Publikum noch mehr bieten können…

 

…aber dazu mehr am Samstag und Sonntag!

Splash! 17

 

Ein Kommentar zu “Die Basecap aufgesetzt und los! – Splash Auftakt im Rückblick”

  1. Nummer 1: Splash Rückblick 2014: Willst du mit mir Duschen gehen?! sagt:

    […] Hier kommt Teil zwei von unserem Rückblick auf das Splash! Festival 2014 vom 11. bis 13. Juli. Schon am Donnerstag lautete unser Motto: “Die Basecap aufgesetzt und los!” […]

Kommentar schreiben

© 2005-2021 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung