Wenn der Beat nicht aufhört – Splash! Rückblick

News am 20. Juli 2013 von Regina

splash2013-DSC07542Macklemore & Ryan Lewis, ASAP Rocky, Die Orsons, Blumentopf und Casper !!!

Nur ein paar der Highlights die uns die nächsten zwei Tage auf dem splash! erwarten sollte. (zu Do/ Fr)

Der Samstag begann wie aus einem Festival Bilderbuch: Die Sonne scheuchte die Besucher früh aus den Zelten, es gab frischen Kaffee von den Nachbarn, was konnte also noch schief laufen?

splash2013-asap rocky_4Nachdem die Sonne ausgiebig genossen wurde ging es los auf das Festivalgelände. Auf der Main Stage gab es bereits zu früher Stunde schon guten Zulauf zu Rockstah und Megaloh. Während auf der Bühne nebenan MoTrip seine Performance an den Tag legte. Wer ein wenig Abkühlung brauchte, war bei der Samoa Stage wie immer richtig. Bei Brenk Sinatra konnte man sich am Strand ein wenig die Füße im Sand vertreiben oder sich ins kalte Nass stürzen.

Am frühen Abend rockten Die Orsons die Bühne, das Publikum tobte! Die vier Jungs wissen wie sie ihre Zuschauer mitreißen können. Es folgten Flatbush Zombies und Tyler, the Creator auf der Main Stage, bis heiß erwartet A$ap Rocky den Abend so richtig in Schwung brachte.

Aber wer neben der Main Stage noch auf der Suche nach interessanten Acts war wurde natürlich nicht enttäuscht! Edgar Wasser überzeugte mit seiner Show und holte sich so manchen neuen Fan, ebenfalls waren noch diverse Rap Duos zusehen wie Hiob & Dilemma, RetrogottHulk Hodn und Creutzfeld & Jakob

splash2013-casper_3Dann war es soweit, einer der Headliner betrat die Bühne. Und wer seine Zweifel an Casper als Hip Hopper hatte wurde direkt zu Anfang eines Anderen belehrt. Mit einem überragenden Rap- Part eröffnete er seinen Auftritt. Gastauftritte von Thees Uhlmann und dem bärtigen Mc Fitti bereicherten die Szenerie. Perfekt abgesprochen gab Casper am Ende der Show sein Release für das nächste Album bekannt.

splash2013-asap rocky_5Wie immer war man noch eingeladen auf der ein oder anderen Stage noch ein wenig das Tanzbein zu schwingen, zu empfehlen war ESKEI83, der die Masse durch die Nacht brachte.

Müde Gesichter? Schlappe Beine? Auf dem Splash! ist man damit fehl am Platz. Nach fast 3 Tagen Party wurden die letzten Reserven angepackt und nochmal richtig abgetanzt.

splash2013-DSC07828Eine wirklich interessante und doch frische Kombination erfolgte am frühen Nachmittag auf der Main Stage:

Volksmusik gekoppelt mit Hip Hop? Geht das? – Ja es geht! Und noch wie!

Kellerkommando heißen die jungen Burschen aus Bamberg, den urbanen Sound dazu erhalten sie von Ali A$. Ansonsten ist die fränkische Kapelle auf 14 Beinen unterwegs und unterhalten das Publikum mit viel Witz und Charme und dabei schaffen sie es, dass bei so manchen die Kinnlade für eine längere Zeit unten bleibt.

Aber weiter im Programm: Es folgen Curse, MusoDope D.O.D. und Gerard. Anschließend ging es etwas mehr in die Old School Richtung. Mit KRS One hatten sie dich Veranstalter einen Künstler vom Fach geholt. Nicht ganz Old School, aber doch schon fast 20 Jahre aktiv spielten Blumentopf anschließend auf der Main Stage.

Jetzt wurde es romantisch auf der Bühne und Mister John Legend verzauberte vor allem die Girls zu später Stunde. Wer natürlich was männlicheres brauchte fand sich bei den 257ers und Waka Flocka Flame auf den anderen Stages wieder.

splash2013-casper_5Letztendlich warteten sie nur noch auf den Headliner des Abends: Macklemore & Ryan Lewis. Ein abgestimmtes Team auf der Bühne und ein Fest für die Zuschauer. Mit dem traditionellen Feuerwerk endete das Splash! 2013 nun offiziell.

Das heißt also wieder, die Shirts wieder weggepackt und die Kappen runter von den Köpfen, bis das nächste Splash! vom 11- 13 Juli 2014 seine Pforten wieder öffnet!

Macklemore-splash_sonntag-36 splash_sonntag-22

Hier geht’s zum Rückblick auf den Splash-Auftakt. Hier geht es zu unserer Splash Fotogalerie 2013.

4 Kommentare zu “Wenn der Beat nicht aufhört – Splash! Rückblick”

  1. Nummer 1: Casper mit neuem Album beim Berlin Festival sagt:

    […] zu sehen. Sein neues Album “Hinterland” ist für den 27. September 2013 angekündigt (hat Casper auf dem splash! Festival verkündet). Dank Vorbestellungen stand das Album schon kurze Zeit später auf Platz 1 der Amazon-Charts. Der […]

  2. Nummer 2: Eskei83 Interview – Splash! ist für mich was ganz Besonderes sagt:

    […] Weitere Splash-Berichterstattung aus 2013 gibt’s hier: “Wenn der Beat nicht aufhört – Splash Rückblick“ […]

  3. Nummer 3: Splash! mit ersten Acts 2014 sagt:

    […] geht’s zu unserem Splash!-Rückblick 2013 “Wenn der Beat nicht aufhört“, ausserdem führen wir dieses Jahr in Ferropolis ein Interview mit Eskei83. Weiteres zum […]

  4. Nummer 4: Castival in Dortmund – So war’s beim Tourabschluss mit DVD & Familiending sagt:

    […] ist, anderseits der junge Wilde, der vor wenigen Jahren von kleinen Clubkonzerten zum Headliner des Splash!-Festivals hochgeschossen ist. Bei seiner größten Headliner-Tour überhaupt nimmt er bei der größten Show […]

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung