Der Splash! Auftakt 2013: hebt die Hände hoch!

News am 16. Juli 2013 von Regina

Splash2013-materia_12Wenn die Shirts länger als normal sind und vermehrt Kappen auf den Köpfen der Menschen zu sehen sind,dann ist es wieder Zeit für das Splash!

Im jugendlichen Alter von 16 Jahren, erleben wir die wildesten Zeiten. ;-) Vieles Neues gab es zu entdecken, aber auch altbewährtes war wieder zu finden.

 

Splash2013-DSC06664So startete die große Party am Donnerstag mit dem Rapper Persteasy, er durfte die Warm- Up Party eröffnen.

Nachdem letztes Jahr die Warm- Up Party nach kurzer Zeit keine Besucher mehr reingelassen hatte, gab es dieses Jahr die Tickets für die Vorparty getrennt von den normalen Tickets. 10 Euro, die sich aber gelohnt haben. Auf der Main Stage performten anschließend Sichtexot,  Montez & KaynBock und Mach One.

splash2013_1Als jüngstes Mitglied beim Label Chimperator durften SAM zum ersten Mal auf der Splash! Bühne spielen. Die beiden Brüder machten das Publikum heiß auf die Headliner Kendrick Lamar und DJ Mad. Insgesamt ein gelungener Auftakt!

 

 

 

Splash2013-materia_09Der Freitag kündigte sich bereits mit super Sonnenschein an, was konnte also noch schief laufen?

Wer seine Seele baumeln lassen will, konnte dieses Jahr wieder die Samoa Stage unten am Strand besuchen – gleichzeitig konnte man dort seine Füße im Sand vergraben und ab und an ins kühle Nass springen.

Dort eröffneten Demograffics Soundsystem nun offiziell das Splash! Gelände, OK Kid und das traditionelle Beatbattle starteten auf den größeren Bühnen.

Splash2013-iggy azalea_1 Splash2013-iggy azalea_4 Splash2013-iggy azalea_5

Splash2013-iggy azalea_2Ein Highlight zeichnete sich bereits gegen frühen Abend ab. Nicht nur musikalisch ein Hingucker, sondern auch optisch, hatte Iggy Azalea vieles zu bieten. So kamen vor allem die männlichen Zuschauer auf ihre Kosten.

DendemannEine Stimme. Ein Look. Zwei verschiedene Paar Schuhe und viele begeisterte Fans. Von Stumpf bis Verrückt – das Duo Genetikk verteilte im Vorfeld ca. 10.000 ihrer Masken um ein Live Video auf dem Splash! zu drehen.

Splash2013-damion davis_1 Splash2013-a tribe called quest_3.jpg

Splash2013-materia_04Während einige der Zuschauer sich das Warten mit internen Dancebattles vertreibte machte sich Marteria backstage schon bereit auf seinen Auftritt, aber vorher  A Tribe Called Quest!

“Es ist immer wie ein großes Familientreffen!!!”, begrüßte Marteria seine Verwandten und Bekannten im Publikum. Ein Künstler, der weiß wie er die ganze Masse entertainen kann – Lila dominiert und mit der richtigen Mischung aus Grün verwandelte sich sein Umfeld zu einer erstaunlichen Kulisse.

Splash2013-materia_01 Splash2013-a tribe called quest_4

Wer nach Marteria noch nicht genug hatte, konnte anschließend auf dem Grenada Floor mit Kid Simius, Robot Koch und Dead Rabbit die Nacht ausklingen lassen.

Das war der Auftakt für das 16. Splash! Festival und es sollten noch weitere zwei wundervolle Tage auf dem sonnigen Gelände bei Gräfenhainichen werden….

Vom Festivalsponsor Relentless gibt es einen schicken Rückblick als Video:

Hier geht es zu unserer Splash Fotogalerie 2013 (weitere Bilder werden ergänzt).

 

Weitersagen!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Ein Kommentar zu “Der Splash! Auftakt 2013: hebt die Hände hoch!”

  1. Nummer 1: Wenn der Beat nicht aufhört – Splash! Rückblick sagt:

    […] Nur ein paar der Highlights die uns die nächsten zwei Tage auf dem splash! erwarten sollte. (zu Do/ Fr) […]

Kommentar schreiben

© 2005-2018 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Werbung