Open Air Hamm mit Programm 2012 und Ticket Gewinnspiel

News am 30. Mai 2012 von Carsten

Am 22. und 23. Juni treffen sich auf der Rheinwiese “12 Apostel” wieder kulturbegeisterte Menschen, um das 42. Open Air Hamm zu feiern. Ein buntes Musikprogramm und zahlreiche Extras mit kulinarischen Genüssen und Kunsthandwerk prägen das Festival. Mit dabei sind dieses Jahr die noch junge Alternative-Rockband Brazen Dive, Wellbad aus Hamburg und Roy de Roy mit einer Mischung aus Balkan, Polka, Gypsy und Punk.

Für Fans des “Art Pop” wird dann ab 24 Uhr Euzen die richtige Wahl sein. Die Musikkapelle aus Dänemark konnte in den letzten Jahren europaweit Tourerfahrung sammeln. Das Nachtprogramm am Freitag im Chill-Out Zelt wird von DJ Matejček gestaltet. Der Akkordeonist von Roy de Roy bietet eine wilde Mischung aus traditioneller und moderner osteuropäischer Musik und wird die tanzwütigen Menschen zum schwitzen bringen.

Traditioneller Tag vom Kinder- und Kulturprogramm ist der Samstag, der ab 14 Uhr Schminken, Trampolinspringen, Musikinstrumente basteln, Pferdereiten, Kisten-Klettern und Trommelworkshops für die Unterhaltung der Kleinen bietet. Kinderliedmacher Thomas Koppe tritt dann ab 15.30 Uhr auf.  Um 17 Uhr gibt dann die 70er- und Alternative Rock Band Mr.Snoid den Startschuss für das Hauptprogramm.

The Last Tycoons aus Irland bieten zündenden Rock und melancholische Balladen, ab 20 Uhr schlägt die Reggae-Band Ratatöska auf die Glocke. Um 22:00 Uhr wird der diesjährige Headliner DeWolff die Bühne betreten. Das holländische Trio fand 2007 zusammen und steht seitdem für authentischen Psychedelic Rock im Stile der späten Sechziger beziehungsweise frühen Siebziger. Die Pforzheimer The Pancakes bilden dann den Abschluss auf der Hauptbühne.

Nach dem Programm auf der Hauptbühne wird im Chill-Out Zelt der aus Worms stammende und in der Region bekannte Dj JamC Elektro und Hip-Hop-Beats auflegen.

Das Festivalticket für zwei Tage kostet 22Euro, die Tageskarten (Freitag) 12Euro bzw. (Samstag) 14Euro. Es gibt keinen Vorverkauf und damit auch keine Karten!

Wer gerne kostenlos auf das Festival möchte, kann bei unserem Gewinnspiel 2 x 2 Plätze auf der Gästeliste gewinnen. Dafür einfach hier unten einen Kommentar schreiben mit deiner schönsten Open Air Hamm Erinnerung oder deinen Erwartungen für das Festival.

Ausgelost wird unter allen TeilnehmerInnen am 13.6.2012 – der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Weitere Infos zum Festival hier bei uns oder auf  www.open-air-hamm.de.

Weitersagen!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

29 Kommentare zu “Open Air Hamm mit Programm 2012 und Ticket Gewinnspiel”

  1. Nummer 1: Stefan scheurich sagt:

    alte Freunde treffen

  2. Nummer 2: Christine Höltje sagt:

    Es gibt kein schöneres festival als Hamm. Die Atmosphäre ist ganz hippie like und trotzdem für aktuelle Musik und Strömungen der Jugend offen. Egal ob das wetter mitspielt; dieses Event fiel noch nie ins Wasser, obwohl wir schon knietief im Schlamm steckten. Verpassungswidrig, wer da nicht hingeht!!!

  3. Nummer 3: Maik sagt:

    Zum Feiern und mit einem Freund die Musik genießen!!!

  4. Nummer 4: Marc sagt:

    2010; Kumpel kommt freudenstrahlend vom Rhein weil er 2 barbusige Wassernixen gesehen hat und kriegt nichts weiter raus als: Voll hübsch!

  5. Nummer 5: Sven sagt:

    Romantische Zweisamkeit am Lagerfeuer mit Bier, Ravioli und Musik.

  6. Nummer 6: jenny sagt:

    Meine schönste Erinnerung ans Hammer Open Air ist…. Ich konnte damals ein.ganzes Wochenende mit meinem schwarm verbringen, der mich erst.nicht wollte sich aber kruz danach unsterblich in mich verliebt hat. Danke Hammer Open Air. :))

  7. Nummer 7: leila sagt:

    vorfreude schon seit anfang des jahres!!
    das Hamm war mein erstes Open Air Festival auf dem ich je war. Seitdem bin ich so oft es geht dabei.
    Ich freue mich schon mit freunden zu “ratatöska” zu tanzen, so wie letztes jahr!

  8. Nummer 8: Niomi sagt:

    Hamm gehört für mich jedes Jahr dazu!
    Meine Eltern haben mich schon mit 3 Monaten das erste mal mit auf Hamm genommen,seitdem war ich jedes Jahr da. Jetzt bin ich 20 Jahre jung und freu mich immernoch wie früher drauf.
    Ich weiß noch wie ich als kleines Kind mehrmals im jahr meine Eltern gefragt hab ” Mama??? Wann is wieder Hamm?”
    Auch als ich in einem Jahr mit einer neuen Freundin einen ” Scooby Doo Bändchen-Stand ” Aufgebaut haben. Wir haben ganz viele Schlüsselanhänger geflochen und die dann verkauft.
    Auch schön waren immer die Stunden mit sehr guten Freundinnen als wir uns jedes Jahr eins von diesen Sandtierchen gekauft haben und uns dann in einem Zelt getroffen haben und damit Stundenlang gespielt haben.
    Mir ist ganz egal was für ein Wetter herrscht ob kalt oder warm, ich bin jedesjahr dabei und es ist einfach ein tolles Gefühl alle seine alten Freunde zu sehen und an damals zu denken.

    DANKE HAMM!

  9. Nummer 9: doro sagt:

    für mich ist hamm das absolute highlight des jahres, auf das ich mich schon dann freue, wenn ich sonntags verschlammt und total neben der spur nach hause komme. was das open air für mich so auszeichnet, ist vor allem die entspannte einstellung aller besucher, der exzess mit freunden und die erlesene musikauswahl.
    meine beste erinnerung? schwer zu sagen. ich werde bestimmt nie vergessen, als wir mit einem mit zunächst nur bier gefüllten gummistiefel über den platz gelaufen sind und alle, die wir getroffen haben, vor die wahl gestellt haben entweder einen schluck zu nehmen oder selbst etwas alkohol in den stiefel zu kippen.

  10. Nummer 10: Caro sagt:

    die schönste hammerinnerung … das ist schwierig, von hamm hat man so viele schöne erinnerungen.
    die schönste ist jedoch glaube ich von 2010. meine freunde und ich hatten unser zelt unten an der bucht 10 m entfernt vom rhein aufgeschlagen und am ersten abend gut gefeiert. meine freunde sind früher als ich in der nacht schlafen gegangen während ich noch mit neuen bekannschaften am lagerfeuer geschichten erzählte. als ich dann morgens um halb 7 zurück zum zelt wanken wollte um schlafen zu gehen stand vor mir eine gruppe von patschnassen leuten da über nacht der reinpegel gestiegen war und die anderen im schlaf im zelt überrascht hatte.
    das zelt von 2 freundinnen und mir stand nur ein paar c entimeter erhöht und war das einzig trockene ;).
    spontan hoben wir alle die zelte aufgestellt mit den sachen darin hoch und trugen sie hoch wo wir sie dann neben dem chillerzelt wieder abstellten. diese zeltwanderung war doch iwie herrlich auch wenn die meisten dann bei uns im zelt weiterschliefen und es sehr kuschlig wurde :D

  11. Nummer 11: Joscha sagt:

    Dürfte so 1997 gewesen sein. Mit meinem kleinen Bruder beim Kinderprogramm ist ein Zauberer aufgetreten mit einer Rabenhandpuppe. Und in der 40jahre Jubiläumszeitschrift sind wir beide auf dem Bild und der Gesichtsausdruck meines Bruder war für mich einfach so schön, als ich das Bild wieder gesehen habe, dass mir so viele Errinerungen aus der Zeit hochgekommen sind, als wir noch als kleine Kinder dort rumgerannt sind.

    Aber dass bis jetzt spektakulärste Hamm war für mich dass “Schlammer OpenAir”, 2007. Ich bin vormittags aufgewacht und eine Freundin kommt zu uns lautstark und durchgezecht ans Zelt gewankt, von oben bis unten verschlammt und den Nagelneuen Bademantel ihres besten Freundes an, der sehr erbost darüber war und ist Kopfüber aus dem Vorzelt mit dem Gesicht in den Schlamm gefallen. Einen amüsanteren Start in den Tag kann man sich gar nicht vorstellen:)

  12. Nummer 12: Madakra sagt:

    Für mich war das Open Air Hamm 2004 damals etwas ganz besonderes. Mein Vater kam damals ganz überraschend von seiner Arbeit in einer anderen Stadt und hat mich eingepackt mit den Worten: “Du bist jung, du hast eh nichts zu tun!” und ist mit mir Richtung Hamm gefahren. Bis wir da waren hat er kein Wort darüber verloren, wo es hingeht und was mich da erwarten würde. Wir kamen gegen 19Uhr an. Es spielte eine Band, ich sah die vielen Ständchen und das Lagerfeuer. Ich hab mich sofort verliebt. Mein Vater hatte seine Freunde gefunden und ich durfte mich umsehen. Recht schnell hatte ich Menschen am Lagerfeuer kennen gelernt. Mit manchen davon bin ich auch heute noch befreundet, manche sehe ich nur jedes Jahr dort. Ich erzählte meinen Freunden von diesem Abenteuer und keine zwei Jahre später durfte ich schon alleine hinfahren. Und seitdem fahre ich jedes Jahr mit Freunden hin. Ich habe dort viele schöne Tage verbracht, neue Erfahrungen gesammelt und viele nette und interessante Menschen kennegelernt.
    Mein Vater kommt auch manchmal noch mit, wenn er die Zeit findet.

  13. Nummer 13: Marc sagt:

    Ich hab letztes Jahr gebrannt.

  14. Nummer 14: Daniel sagt:

    Alle Jahre wieder!
    Seit 16 Jahren dabei und nicht ein mal enttäuscht worden.

  15. Nummer 15: Uli sagt:

    ung mit (auf Schiffe aufpassen!)Huhu!

    Mein schönstes Erlebnis? Vom Festivalgelände ein paar hundert Meter rheinabwärts laufen, sich eine schöne Bucht zwischen Buhnen (http://de.wikipedia.org/wiki/Buhne) suchen und naggisch schwimmen gehen, weil nicht einsehbar und viele Buchten vorhanden! Und das Beste: Zwischen den Buhnen geht die Strömung bergauf! So kannst Dich die ganze Zeit im Kreis treiben lassen. Auf Schiffe aufpassen! GEIEL!i

  16. Nummer 16: Roger sagt:

    Ich wünsche uns für dieses Jahr brottrockenes Wetter – schon 2 Wochen vorher.
    Wenn nämlich alle den ganzen Tag lang nasses Holz verbrennen, qualmts immer dermassen, dass das Zelt noch monatelang wie’n schwarzwälder Schinken müffelt …

  17. Nummer 17: Inana sagt:

    schon als kleines kind, bin ich jedes jahr mit meinen eltern nach hamm gefahren und hab die tollesten sachen erlebt. bis heute ist es jedes jahr eines meiner highlights. dort vergisst man für ein wochenende den rest der welt um sich und fühlt sich einfach frei und entspannt. egal bei welchem wetter, jedes jahr pures feeling….mit freunden, musik und ein bisschen abenteuer :)

  18. Nummer 18: Melissa sagt:

    die wohl am meisten impressive Livebegegnung hab ich 2010 auf dem Hammer Open Air gemacht.
    Freitags spielten The Brew und ich sah auf die Bühne und stand dabei mitten in der tobenden Menge, da holte Jason Barwick, der Leadgitarrist und Sänger der Band, seinen Geigenbogen raus und fing an zu spielen, so wie ich es noch nie zuvor gesehen hab. Um mich herum habe ich alles vergessen und schaute ihn völlig erwartungsvoll an, durch seinen Schweiß, der mittlerweile sein Hemd durchtränkt hat, stieg ein feuchter Nebel über seine Schultern hinauf, als ich dann in den Himmel schaute und vollkommen eins mit der Musik war wusste ich, das ich diesen Moment niemals vergessen würde. Es war einfach episch.

  19. Nummer 19: Aline sagt:

    Das beste aufm Hammer Open Air war (und hoffentlich immer noch so ist), dass dort Menschen mit Tuppadosen voller Gras rumlaufen und dich fragen: ” Willst du auch mal?” und dir dann nen riesen Batzen in die Hand drücken :D

  20. Nummer 20: Lly sagt:

    Eine bestimmte schönste Erinnerung kann ich nicht benennen, da das ganze Hamm-Wochenende eine einzige schöne Erinnerung ist und das jedes Jahr seit ich dort hin gefunden habe.
    Dazu zählt das Treffen von Menschen, die man ewig nicht mehr gesehen hat um wieder ganz vertraut mit ihnen zu reden, von fremden aber freundlichen Gesichtern begrüßt zu werden und auch morgens in einem verschlammten Zelt wach zu werden.
    Erwartungen habe ich keine, es wird so oder so schön…

  21. Nummer 21: lala sagt:

    Das beste Festival überhaupt!

  22. Nummer 22: Rico sagt:

    Ich hoffe dass dies ein geiles Festival wird und das man da seinen Musikgeschmak freien Lauf lassen kann und auch mit viel neuen Erfahrungen rauskommt! Ich werde es echt preisen, wenn man da wirklich echt coole, nette und wunderbare neue Menschen kennen lernen kann und mit denen seine Intressen teilen kann! Das wäre echt toll :-)

  23. Nummer 23: Sabrina sagt:

    In Hamm war ich leider noch nicht, aber in Rock im Hinterland in Obrigheim letztes Jahr. Wenn das Wetter in Hamm nur halb so gut mitspielt wie in Obrigheim, dann werden meine Erwartungen sicher gaaaaanz weit übertroffen! Obrigheim war schon geil, aber Hamm wird bestimmt der OberHAMMer! Also let’s fetz, grill & chill – in Hamm am Rhoi!

  24. Nummer 24: Vanessa sagt:

    Neu Musik zu entdecken, die man vorher noch nicht kannte ist es immer wert…!
    Beste Grüße :)

  25. Nummer 25: Kasio sagt:

    Ich war leider noch nie auf dem Open Air in Hamm, deshalb würde ich ja so gerne mir das ganze mal anschauen! Erwartungen habe ich somit noch keine! Einfach was neues kennenlernen und Spaß haben!

  26. Nummer 26: Nicole sagt:

    Es ist mittlerweile auch schon 4 oder sogar 5 Jahre her, als das Wetter so beschissen war. Den ganzen Tag Regen, Gewitter und co. Die ganz hartnäckigen konnten sich von so einem bisschen Unwetter natürlich nicht vertreiben lassen und haben kurzerhand eine Schlammschlacht auf der Wiese veranstaltet. Es hat super viel Spaß gemacht im Regen zu tanzen und Spaß zu haben :)

  27. Nummer 27: Jutta Witt-Hock sagt:

    chi will unbedingt WELLBAD wiedersehen – und -hören natürlich!
    und endlich auch mal DEWOLFF live erleben! auf die warte ich schon sooo lange…. :-) ich liebe so kleine gemütliche festivals, mit so fröhlichen menschen und toller mucke.

  28. Nummer 28: die Festivalhopper sagt:

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die schönen Erinnerungen und Momente vom Open Air Hamm der letzten Jahre! Wir haben nun die Glücksfee befragt, was der Zufallsgenerator so auswirft und hier sind die GewinnerInnen – ihr bekommt auch gleich noch eine Mail.

    * Nummer 9 Doro
    * Nummer 18 Melissa

    Viele Grüße
    die Festivalhopper

  29. Nummer 29: Michael sagt:

    Am Lagerfeuer sitzen und abchillen nach dem tanzen, ich freu mich schon…

Kommentar schreiben

© 2005-2017 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Werbung