DOCKVILLE – Musik, Kunst und Tickets

News am 14. Juli 2009 von Yoda

dockville-pr-foto-webVom 14. bis 16. August 2009 findet auf der Elbinsel Hamburg-Wilhelmsburg das Dockville Festival [Tickets] statt: Rund 70 nationale und internationale Bands, auf 4 Bühnen, an 3 Tagen – ca. 20 großformatige Kunstinstallationen, Poetry-Slams mit nationalen Teilnehmern auf 2 Lesebühnen und vieles, vieles mehr.

MGMT werden ein exklusives Deutschlandkonzert beim Dockville spielen, ausserdem werden Bands wie Turbonegro, Blumentopf, Bonaparte, Element of Crime, Turbostaat, The Whitest Boy Alive oder (wie bereits berichtet) Kettcar auftreten.

mgmt-band_1 element of crime turbo_promo_color_1

dockville-flyer_frontDas DJ-Programm nimmt Form an: DJ Phono (Deichkind), DJ Mad (Beginner) sind neu bestätigt. DJ Phono wird auf dem Dockville eine Performance darbieten, die der Zuschauer noch nie gesehen hat. Hinter dem Titel DJ PHONO´S DAFT PUNK ALIVE verbirgt sich ein Zusammenspiel aus DJ-Set, Performace und Lichtinstallation, die Herr Phono extra für das Dockville Festival errichten, produzieren, einstudieren, proben und ausleben wird.

Während DJ Phono seine HipHop-Wurzel mittlerweile eher verlassen hat und sich überwiegend der elektronischen Tanzmusik widmet, ist DJ Mad seiner musikalischer Herkunft treu. Was nicht bedeutet, dass uns ein HipHop-Set von 1995 erwatet, sondern dass eine tanzbare Darbietung aus den Bereichen HipHop, Funk, Soul aber auch Rock und Pop – der Junge weiß, was er tut! Er wird sowohl auf der Hauptbühne, als auch auf anderen Schauplätzen des Dockville Festivals seine Sets spielen.

Im DJ-Programm sind ausserdem dabei Marcus Carp (Fusion), Raf & Superdefekt (MFOC), Helen Jaggero, Sutsche & Fello, RSS, Ratkat (MFOC), Frauke Unruh (Female Pressure) sowie Revolver Club (HH) – weitere folgen.

Dockville Dockville - Festival am Reiherstieg auf der Elbinsel Hamburg-Wilhelmsburg. © Dockville-Festival, Enno Arndt Dockville - Festival am Reiherstieg auf der Elbinsel Hamburg-Wilhelmsburg. zu sehen: Deichkind; deutsche Band unterstuetz von Das Bo. © Dockville-Festival, Enno Arndt

Die US-Amerikanische Band Glint ist ebenfalls neu fürs Dockville Festival bestätigt. Sie bringen eine ganze Portion Elektro-Art-Rock mit! Von Jase Blankfort und Mateus Tebaldi in New York gegründet, umfasst die Band mit Alon Leventon und Dave Johnsen mittlerweile vier Musiker und eine ganze Bandbreite an musikalischen und soundspezifischen Einflüssen. Mit ihrem zweiten Album verschafften sie sich weltweit Gehör – Auftritte in den Staaten, sowie die große Tour durch Europa folgen nun.

Übrigens ist das Dockville auch rundum ein tolles Festival: Der Campingplatz befindet sich direkt am Festivalgelände und mitten im Grünen – eine wild bewachsene Fläche direkt im Hamburger Hafen, an der Elbe!

projekt-rethespeicher-illumination karlo-kanibalo jakobus_siebels

Das Kunstprogramm des Dockville wird diesmal schon zwei Wochen vor dem Festivalwochenende, bereits ab dem 3. August seine Pforten öffnen: Das grüne Gelände direkt an der Elbe wird dann für Besucher zugänglich. Abends werden ausserdem öffentliche Führungen durch den Park angeboten. Die Vernissage hierzu findet am Sonntag, den 2. August statt!

dockville-logo3Dockville-Kunst, das sind aufwändige und auf Interaktivität ausgelegte Installationen, die sich mit Ort und Konzept des Dockville Festivals auseinandersetzen und die Besucher gleichermaßen spielerisch fordern wie auch irritieren sollen.

Auch in diesem Jahr wird die Verbindung von Musik und Kunst wieder das Motiv des Dockville und insbesondere des Kunstprogramms sein. Hierzu lassen die Veranstalter auf dem gesamten Gelände einen großen Musik- und Kunst-Spielplatz entstehen – einen Installationenpark, in dem die Besucher interaktive Soundinstallationen, innovative Musikinstrumente und begeh- und bespielbare Rieseninstrumente selbst erleben können. Außerdem wird das Wahrzeichen des Dockville Festivals, der Rethespeicher auf der anderen Elbseite wieder imposant illuminiert – dieses Mal von Urban Screen aus Bremen, deren Spezialität passgenaue Großbildprojektionen auf urbanen Oberflächen ist.

Übrigens: Nur noch bis diesen Sonntag (19.07.) gibt es die günstigeren Frühbuchertickets! Weitere Informationen rund ums LineUp, Festival und Tickets gibt es direkt hier und unter www.dockville.de.

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung