Trebur OpenAir mit Crossover & mehr

News am 15. April 2009 von Ralf

dog_eat_dog_webDie Crossover-Pioniere Clawfinger und Dog Eat Dog (Bild links) kommen!

Auch wenn die beiden Headliner für harte Gitarrenmusik stehen, ist das Lineup des  17. Trebur Open Air in diesem Jahr vielfältig wie noch nie.

Clawfinger gelten als europäische Antwort auf Rage Against The Machine, sie konnten seit Beginn ihrer Karriere bis heute alle ihre Alben in den deutschen Charts platzieren. Für das Konzert in Trebur fliegen die Schweden extra aus Stockholm ein. Das 17. TOA wird einer von nur zwei Festivalauftritten 2009 sein.

Dog Eat Dog aus New Jersey werden gern im gleichen Atemzug wie Clawfinger genannt. Statt politischer Songs steht bei der US-Band der Spaß immer im Vordergrund steht. Auf einer kurzen Deutschland-Tour Anfang August werden sie das 15. Jubiläum ihres Kultalbums feiern sind auch beim Trebur Open Air dabei.

Die Infadels aus London bieten Indie und Electro, auch sie haben in Trebur ihren einzigen Festivalauftritt in Deutschland. Die Trashmonkeys, die gerade erneut ein fantastisches Album veröffentlichten oder auch The Data Break aus Darmstadt, die trotz Lokalkolorit bereits internationale Beachtung fanden oder Grossstadtgeflüster aus Berlin, die schon den ein oder anderen Indiehit landen konnten. Für Hip Hop mit Spaßfaktor sorgen Flowin Immo Et Les Freaqz, die bereits im vergangenen Jahr begeisterten.

trebur-openairKein Festival ohne die lässige Mischung aus Ska, Reggae und Punkrock. Dafür stehen Jaya The Cat, US-Amerikaner mit Sitz in den Niederlanden, die Ruhrpott-Helden von Sondaschule, die in diesem Jahr wieder -gefühlt- auf jedem Festival spielen, die aufstreben Newcomer 2 Times Wasted aus dem Westerwald oder auch Montreal, die Lieblingsband vom 15. Trebur Open Air, schreiben die Veranstalter.

Bei den 5Bugs und bei Semuc wird ordentlich gerockt, während Silvester aus Hamburg eher für poppige Töne stehen. Retrosound mit Hammond-Orgel haben die Schweden von Stompin´ Souls im Gepäck. Viel Spaß, Unterhaltung, Kommunikation mit dem Publikum und abgefahrene Bühnenshows bieten die Monsters Of Liedermaching, die Comedy Rock Show von Kapelle Petra, unplugged Auftritte der Wohnraumhelden auf dem Campingplatz, die Überraschungsband Kapelle Ostermann sowie Das Action Team. Eine abgedrehte Show und bombastischen Glamrock servieren hingegen My Baby Wants To Eat Your Pussy.

Mardi Gras BB bieten den Besuchern des Trebur Open Air einen ganz anderen Sound. Die Big Band mit mehreren Bläsern, die Blues, Soul und Rock in ihrer ganz eigenen Variation bringen, haben weltweit mehr als 100.000 Platten verkauft. Regelmäßig ausverkaufte Clubshows stehen für die die zwölfköpfige Band um Reverend Krug und Doc Wenz.

Die lokalen Bands dürfen natürlich auch zu kurz kommen: Picknick at the Warfield, Rockpilot und Critical Load vertreten derzeit die regionale Szene, es werden aber noch mehr werden.

Die Eintrittspreise bei der 17. Auflage vom Trebur Open Air bleiben in diesem Jahr unverändert – trotz des hochkarätigen Line-Ups – der Ticketverkauf wird noch im April starten. Weitere Infos hier und unter www.treburopenair.de.

Ein Kommentar zu “Trebur OpenAir mit Crossover & mehr”

  1. Nummer 1: Trebur Open Air (TOA) startet Vorverkauf | Festival News sagt:

    […] Trebur Open Air (TOA) 2009 ist in diesem Jahr die europäische Spitze des Crossovers zu Gast! Headliner sind keine Geringeren als „Clawfinger“ aus Schweden, die als Pioniere des […]

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung