die Neuen bei Synch Festival & Workshops

News am 29. April 2008 von Ralf

Vor cirka 3 Wochen haben wir euch ja das Synch Festival 2008 in Athen vorgestellt und auch die ersten Bands präsentiert. Nun folgen weitere Künstler, um das Lineup zu bereichern… neu mit dabei sind: Yo La Tengo, Andrew Weatherall und Luomo. Das Synch Festival ist eine dreitägige Veranstaltung für zeitgenössische elektronische Musik und findet vom 13. bis 15. Juni 2008 zum vierten Mal mitten in Athen statt.

Zu den Neuzugängen schreiben die Veranstalter:

  • Yo La Tengo – seit Mitte der 80er Jahre erstaunen Yo La Tengo immer wieder mit einer musikalischen Bandbreite, die von zarten Popsongs bis hin zu infernalischen Rückkopplungsattacken reicht./
  • Andrew Weatheralls musikalische Geschichte reicht zurück bis tief in die wilden Tage des Acid-House. Als genialer DJ, Produzent, Remixer und Bastion des Untergrunds schafft es der Londoner mit seinen Breakbeat-Techno-Oldschool-Querverweisen bis heute, erstklassigen Rave erfrischend und innovativ unter die Tanzenden zu bringen.
  • Luomo bewegt sich eher in abstrakteren Gefilden – eine Mischung aus Elektronik, Dub und Deephouse mit starker Betonung auf den Vocals. Dem Finnen gelingt es auf einzigartige Weise, Pop und intensive Soundforschung miteinander zu verbinden und so die Tanzflächen zu füllen.

WORKSHOPS & VORTRÄGE

Das SYNCH Festival ist mehr als Musik und neben dem seit 2005 bestehenden Filmsektionen „New Media Arts, Cinema and Moving Image“ werden in Workshops und Lectures diverse neue Entwicklungen im Audio und Elektronik-Bereich präsentiert:

Unter anderem findet hier die erste europäische Vorstellung des Non-Profit-Projekts One Laptop Per Child statt – der 100-Dollar-Laptop ist ein robuster und speziell auf Kinderbedürfnisse angepasster tragbarer Computer und für den Einsatz im Schulunterricht, insbesondere in Entwicklungs- und Schwellenländern vorgesehen.

Der Experte für elektronische Musik, Dr. Richard Boulanger, bietet einen Workshop zum beliebten Softwaresynthese-Werkzeug Csound an. In weiteren Veranstaltungen gehen Künstler und Theoretiker sogenannten Soundtopografien und dem Verhältnis von Ort und Klang auf den Grund sowie der Analogue Modular Synthesis.

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung