Rock am Ring Sonntag – “I can smell the beauty”

News am 9. Juni 2015 von Yoda

Slipknot-RaR2015-1Der Rock am Ring Sonntag bot den Besuchern gleich zwei dicke Headliner. Als ganz besonderer Act und erstmals mit einem Konzert am Ring, konnten die Foos überzeugen. Schaut Euch dazu “20 Jahre Foo Fighters – 30 Jahre Rock am Ring – Rock’n’Roll!” an. Der andere Headliner, Slipknot, nahm uns mit auf die Reise durch eine brennende Nu-Metal Hölle.

 

Slipknot-RaR2015-3Slipknot is back at Rock am Ring” war eine der ersten Ansagen der Band, die genauso wie die Foo Fighters heuer ihr 20-jähriges Bestehen feiern können. Zuletzt spielten die US-Metaller im Jahr 2009 bei Rock am Ring / Rock im Park. Frontmann Corey Taylor hatte aber auch etwas Deutsch gelernt: “Hello Rock am Ring, wie geht es Euch?“.

“New Rock am Ring with the same german motherfuckers”, so kommentierte Taylor den Ortswechsel des Festivals nach Mendig.

Slipknot-RaR2015-2Es war ein verhältnismäßig kühler Sonntagabend. Die Besucher in den ersten Reihen hatten es aber trotzdem besonders warm: viele Feuereffekte und songweise sogar stetig brennendes Bühnenfeuer gab es. Auch die sich drehenden Trommler waren wieder mit von der Partie. Eine krachende Show, die sehr viel Energie mitbrachte und für viel Kurzweil sorgte.

 

“Thanks for keeping the Slipknot Spirit alive!”

In-Flames-RAR2015-6Das Zitat im Titel dieses Artikels stammt übrigens von den In Flames, die am frühen Abend auf der Crater Stage spielten:

“I know you haven’t had a shower for a couple of days – I can smell the beauty”

 

Parkway Drive bei Rock am Ring 2015Parkway Drive, die zuvor die Crater Stage bespielten, sorgten für das vielleicht intensivste Konzert des gesamten Wochenendes.

Obwohl die Australier ‘nur’ ein Jahr keine Festivals hierzulande bespielten, standen vor der Bühne zehntausende richtig hungrige Fans. Das war eine unglaublich intensive Atmosphäre. Ein Fotografenkollege bestätigt unseren Eindruck – knapp zehn Parkway Drive Konzerte habe er schon gesehen, aber das hier war der Hammer.

Parkway Drive bei Rock am Ring 2015 Parkway Drive bei Rock am Ring 2015

Motörhead-RAR2015-4Ausserdem spielten Motörhead auf der Crater Stage – und zwar ohne frühzeitigen Abbruch. Lemmy wirkte entsprechend seines Alters und der Umstände recht fit.

Parallel lief die Show der Foo Fighters auf der Volcano Stage, während welcher Dave Grohl seine Band anwies lauter zu spielen als diese Band nebenan. Ob er wusste, dass nebenan Motörhead spielen? Immerhin können die 40 Jahre Bandbestehen feiern und sind damit doppelt so alt wie die Foos.

beatsteaks-rar2015-8987Ansonsten vereinten auch die Beatsteaks eine große Fangemeinde vor der Bühne, als sie wiederholt ihre Livequalitäten unter Beweis stellten.

Eine tolle Show gab’s wie immer auch bei Papa Roach – Bilder haben wir unten angehängt. Ausserdem spielten Lamb Of God, Godsmack oder die Eagles Of Death Metal. Gitarrist Dave Catching von den Eagles, durfte am Abend als Special Guest für eine Jamsession mit vor der Foo Fighters Crowd spielen. Dave Grohl ist großer Fan seines Namensvetters.

annenmaykantereit-rar2015-0075Ach und am Nachmittag spielten noch AnnenMayKantereit im Alternatent. Da diese Band in 2015 so viele Festivals bespielt wie kaum eine andere, war es für uns ein Pflichttermin. Aus der Pflicht wurde allerdings schnell Vergnügen, denn das machte richtig Laune. Zu diesem kurzen 35-Minuten Auftritt um 15:50Uhr war der 18-Master ganz gut gefüllt. Sänger Henning May -der Bandname setzt sich aus den Nachnamen der Mitglieder zusammen- nahm das Publikum mit seiner charismatischen Stimme von Anfang an mit. Die Pop-Rocker aus Köln waren auch schon mit Clueso und den Beatsteaks auf Tour und sind seit “Wohin Du gehst” einem größeren Publikum bekannt.

In-Flames-RAR2015-3Hier gibt es weiteres Material (Berichte + Bilder von Rock am Ring 2015): “20 Jahre Foo Fighters – 30 Jahre Rock am Ring – Rock’n’Roll!“, sowie “Rock am Ring Samstag – “eine große polygame Beziehung”“, aber auch “Rock am Ring 2016 in Mendig – Infos von der Pressekonferenz 2015“, und “Rock am Ring: Die Toten Hosen und das große Unwetter“, dann noch ““ROCK AM RING, siehst Du gut aus!” – wahnsinniger Kick off mit den DONOTS“, auch das: “Ringrocker mit gefeierter Götz Widmann Show zum WarmUp“. ;)

Nur Bilder: Die Toten Hosen bei RaR 2015, RaR Bildergalerie Freitag, RaR Bildergalerie Samstag, RaR Bildergalerie Sonntag.

Weitersagen!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

2 Kommentare zu “Rock am Ring Sonntag – “I can smell the beauty””

  1. Nummer 1: 20 Jahre Foo Fighters – 30 Jahre Rock am Ring – Rock’n’Roll! sagt:

    […] Einen weiteren Rückblick zum Rock am Ring Sonntag gibt es hier: Rock am Ring Sonntag – “I can smell the beauty”. […]

  2. Nummer 2: Parkway Drive ” TOUR OF THE YEAR 2016″ sagt:

    […] Nur ein Jahr hatten Parkway Drive hierzulande kein Konzert gespielt – und trotzdem standen bei den wenigen europäischen Festivalterminen 2015 richtig hungrige, geradezu gierige Fans vor den Bühnen. Erleben konnten wir das bei Rock am Ring. Die Australier sorgten für das vielleicht intensivste Konzert am gesamten Wochenende in Mendig. […]

Kommentar schreiben

© 2005-2018 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Werbung