Mission Ready, are you ready!?

News am 9. Juli 2019 von vollgas

Diesen Satz hat man am Samstag oft gehört, beim Mission Ready Festival in Giebelstadt in der Nähe von Würzburg. Bereits zum dritten Mal fand das Mission Ready Festival auf der ehemaligen Airbase statt, und dieses Jahr wieder bei bestem Wetter.

Nimm ein bisschen Ska, mische es mit Punkrock und leg noch ne Schippe Hardcore drauf, dann hast du das Mission Ready Festival. Und es funktioniert perfekt.

Hardcore & Punk passen gut zusammen und die Leute nehmen das dankend an. Gut 5500 friedliche Menschen feierten ein geiles Mission Ready mit Bands wie Agnostic Front, Millencolin, The Mighty Mighty Bosstones, Talco und vielen anderen guten Bands. 15 Bands im ständigen Wechsel, Vollbedienung von 13.30 bis kurz vor 1 Uhr.

Auf der einen Bühne erklingt der letzte Ton, gehts auf der nächsten Bühne weiter, quasi direkt nebeneinander, man muss sich nur dezent bewegen.
Das Festival der kurzen Wege, auch die Campgrounds hat man schnell erreicht. Auch hat der Veranstalter auf die Kinderkrankheiten der ersten zwei Festivals reagiert und gut nach gerüstet.

Musik gab es ja wie gesagt genug auf die Ohren, eigentlich schlägt das Punkrock-Herz bei uns schneller wie das Hardcore, aber es gab auch einige spannende Sachen auf der HC-Stage zu entdecken.

Devil in Me zum Beispiel, die legten ordentlich los und brachten die Croud zum schwitzen und ausrasten. Frontmann Poli war beim ersten Mission Ready schon am Start, damals aber auf der PunkRock-Stage mit Sam Alone.

Gut aufgewärmt gings mit Booze & Glory aus London weiter. Auch hier wurde vor der Bühne gut gefeiert und die Band hatte ihren Spass. Harms Way auf der HC-Stage haben uns ganz schnell wieder vertrieben. Jungs, habt ihr keinen Bock? Das war leider mal gar nichts.

Dann gab´s zur Wiedergutmachung tanzbare Musik aus Australien von The Rumjacks. Danach gleich Ryker´s aus Kassel, und die wurden auch wieder ordentlich gefeiert. Dann kurz noch bei No Fun at All vorbei geguckt und bisschen rein gehört.

Geländecheck: perfektes Gelände für ein Festival in dieser Größenordnung, mehr als 6500 Leute will der Veranstalter nicht zulassen. Wetter kann machen was es will, alles betoniert, keine Schlammschlacht und auch keine Staubschlacht möglich. Genügend Dixies vor Ort, tolles Essensangebot, keine Schlangen nirgendwo. Perfekte Organisation!

Weiter gings mit Musik, Cro-Mags fielen dem Hunger wegen aus, war aber gut anzuhören aus der Entfernung. Jetzt wieder mittendrin, jetzt kam Talco. Die aber etwas durch waren, vom Jetlag geplagt, wie sie selbst sagten und auch sich des öfteren dafür entschuldigten. Wir fanden es trotzdem klasse und hatten unseren Spass, wie viele um uns herum auch.

Ignite und dann Millencolin, dann Agnostic Front und zum krönenden Abschluss noch die Mighty Mighty Bosstones. Das war das Programm des restlichen Abends.
Ein lauer Sommerabend mit ordentlich Bums. Zweimal Hardcore vom Feinsten und dann noch Punk & Ska zum Abschluss.

Ignite eröffneten den Tanz, Millencolin hängte sich ran und übernahm die gute Stimmung. Und dann wollten die Croud die Hardcore-Götter von Agnostic Front sehen. Bereits zum zweiten Mal auf dem Mission Ready, aber wie sagte der Veranstalter: Wenn Agnostic Front anruft, dann sagt man nicht Nein. Und Recht hatte er.
Die Menge ging richtig ab und die Herren von Agnostic Front hatten ihren Spass. Man sieht sich in zwei Jahren wieder :).

Zum Abschluss gabs dann noch ne gute Runde Skapunk von den großen, den einzigartigen Mighty Mighty Bosstones mit ordentlich Bläsern und Spass in den Backen. Da stand keiner ruhig, es durfte getanzt werden. Was ein gelungener Abschluss von einem tollen Mission Ready Festival 2019. Danke dafür und weiter so!

SAVE THE DATE: Am 4. Juli 2020 findet die vierte Auflage des Mission Ready Festivals statt. Karten gibts ab morgen zum extra günstigen Preis.

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung