Habt ihr Bock durchzudrehen? – RaR Freitag 2018

News am 2. Juni 2018 von Yoda

Nach dem Unwetter der Nacht und dem Regen bis in den Nachmittag hinein, war der Platz vor der Volcano Stage bei Rock am Ring das erste Mal bei Casper am Festivalfreitag einigermaßen gut gefüllt. Casper in Höchstform:

“Habt ihr Bock komplett durchzudrehen heute Abend?!”

So ging es richtig gut ab bei Sonnenuntergang. Einen kurzen Auftritt als Special Guest gab es mit Felix von Kraftklub. Hochenergetisch gings mit viel Publikumsanimation weiter als Casper später vom ersten Wellenbrecher aus performte. Extra für Rock am Ring hatte Casper auch gut Pyrotechnik dabei. Es gab gut Feuer unterm Arsch.

Headliner des Abends waren dann Thirty Seconds To Mars. Jared Leto lief auf im Jesus-Poncho Style und war wie gewohnt redlich bemüht das Publikum in seine Show zu integrieren. Besonders authentisch wirkte dabei Kati aus Moskau, die er auf die Bühne holte und zunächst aufforderte Deutsch zu reden. Es ist ihr erstes Festival – und Jared kommentierte dies mit “besser wirds aber auch nicht werden”. Zum Ende gabs wie gewohnt ein paar hundert feiernde Zusachauer auf der Hauptbühne.

Fernöstliche Frauenpower schrie am Freitagnachmittag vorübergehend den Regen weg vom Nürburgring: Von der Craterstage drückten die japanischen Metallerinnen von Babymetal ihre Gitarrenriffs ins Publikum. Überraschend auch die anhängige Bild-Beweisführung: auch Japaner können grimmig dreingucken. ;)

Als Festivalopener trat dieses Jahr Eli am Ring an und verzauberte bei Regen gar nicht mal so wenige Fans! Die Besucher bei Rock im Park werden dieses Wochenende nicht das Vergnügen haben, kein Wunder, tritt die Telekom bei Rock am Ring doch als ein Hauptsponsor auf.

Nach ein paar Abstimmungproblemen und zehn Minuten Verspätung, ging es bei Jonathan Davis los. Mit seinem Soloprojekt lässt es der Korn Frontmann etwas ruhiger angehen – dennoch aber kraftvoll, dynamisch und abwechslungsreich! “Ein geiles Drumming”, Festivalhopper Ralf war begeistert, “und dann diese Stimme”. Mit viel Dank ans Publikum verabschiedete sich der US-Metaller von der Craterstage. Es übernahm direkt die Jägermeister Blaskapelle – als Pausenfüller auch auf der Volcanostage sehr beliebt.

Unser Kommentar deckt natürlich nicht alles ab, was am RaR Freitag so passierte, aber noch soviel: Milky Chance bespielten die große Bühne und gaben sich stark rockig. Hier hatte man wohl extra für Rock am Ring die Saiten aufgezogen!

Ihr Lieben, schaut auch auf unseren Hinweis zu “Rock am Ring Livestream 2018 – diese Bands sind dabei“!

Verfolgt uns gern auch bei Instagram oder Facebook!

Kommentar schreiben

© 2005-2018 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung