Fast wie Rammstein: Stahlzeit ließ Königshofen brennen!

News am 27. Februar 2018 von vollgas

Mit einer fulminanten Feuershow & vielen Hits von Rammstein ließen Stahlzeit – die spektakulärste Rammstein Tribute Show, die Tauber-Franken-Halle in Lauda-Königshofen beben. Die Halle war ausverkauft, das Publikum bunt gemischt. Rammstein wird in allen Altersklassen gehört und wenn man schon die Originale selten zu Gesicht bekommt, dann nimmt man natürlich Stahlzeit gerne an, mit ihrer perfekten Show und dem unverkennbaren Rammstein-Sound.

Der Sound war anfangs leider nicht so prickelnd, wurde aber dann besser. Mischer haben nicht immer das leichteste Leben.

Als Vorband, eigentlich ganz untypisch für Stahlzeit, gab es dieses Mal ne ordentliche Portion Volbeat-Sound von der Coverband Vol.Beat Club aus Kronach auf die Ohren. War ne richtig gute Einstimmung, das Publikum hatte ordentlich Spass und auch die sympathischen Jungs auch, wie sie mir nach dem Gig verraten haben. Am 4. Mai 2018 gibt es sie live in der Posthalle Würzburg zu erleben!

Dann ging es aber mit Stahlzeit los. Ordentlich Nebel, Pyro und der Sound von Rammstein, mehr braucht Königshofen nicht um abzugehen. Es wird gemosht, mit gegröhlt und sogar auch einige Circle Pits sind von der Tribüne zu sehen.

Die Halle ist voll bis auf den letzten Platz und die Luft durch das viele Pyro ganz schön schwer. Egal, Stahlzeit ziehen ihre Show durch, ein Hit jagt den nächsten, die Showeffekte zünden immer, manchmal fürs Publikum auch überraschend. Da knallt es mal dort, plötzlich Konfettiregen dort oder hier mal ne Nebelkanone.

Stahlzeit machen richtig Show, immer was fürs Auge und auch für die Ohren. Und die Ohren klingeln auch ordentlich nach dem letzten Song.
Mit “Engel” verabschieden sich Stahlzeit von Königshofen.
Hoffen wir auf ein baldiges Wiedersehen!

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung