Madsen & Das Pack live in der Posthalle – so war´s

News am 21. Dezember 2015 von vollgas

Das Pack - Würzburg 18.12. Madsen & Das Pack zusammen in Würzburg, das versprach ein guter Abend zu werden, und wir und ca 1400 weitere Partypeoples wurden nicht enttäuscht.

Bereits im August haben Madsen auf dem wunderschönen Taubertal-Festival eine Super-Show abgeliefert.
Es waren auch sehr viele Festivalshirts zu sehen, Madsen und auch das Pack sind immer gern gesehene Gäste auf den Festivals der Republik.

Erstmal ein Bierchen an der Theke von der Posthalle, die wirklich eine Bereicherung für Würzburg ist.
Viele Konzerte 2016 sind schon vorgemerkt, bitte weiter so.

Dann ging es auch schon los mit Das Pack aus Hamburg. Pensen, Timmey & Herr Schmidt, neuerdings zu dritt. Das Power-Duo hat sich Verstärkung geholt, meiner Meinung nach bringt das noch mehr Power.
Gute Entscheidung!
Das Pack - Würzburg 18.12.Das Pack - Würzburg 18.12.Das Pack - Würzburg 18.12.

Das Pack machte ordentlich Betrieb, die Crowd ging richtig gut mit, alles richtig gemacht. Jetzt war es Zeit für Madsen. Das Publikum wollte weiter feiern und Madsen übernahmen gleich das Tempo von Das Pack. Mit Sirenen kamen die Band um Sebastian Madsen auf die Bühne, und legten gleich richtig los.
Madsen - Würzburg 18.12.Madsen - Würzburg 18.12.Madsen - Würzburg 18.12.
10 Jahre sind Madsen bereits im Geschäft, in dieser Zeit sind auch einige Hits dabei gewesen, die natürlich an diesem Abend in Würzburg nicht fehlen durften. Aber auch die neuen Songs vom Kompass-Album wurden natürlich ausgiebig bespielt und vom Publikum mit gegröhlt. Circle-Pit, fliegende Bierbecher, leuchtende Feuerzeuge, schwitzende Menschen, wild wirbelnde Haare, das sind Madsen. Balladen wechseln sich mit krachender Rockmusik ab. Ein Zu-Spät-Cover darf auch nicht fehlen.

Zum siebten Mal waren sie bereits in Würzburg, Gott sei Dank hatte es die Band krankheits bedingt nicht so arg erwischt, sonst hätte auch Würzburg ausfallen müssen. Der Tourbus ist einfach eine einzige Bazillenschleuder, meinte Sebastian Madsen. Bereits einige Konzerte auf der Tour mussten verschoben werden.

Nach knapp 1 1/2 Stunden/15 Songs war die Show schon wieder vorbei. Durch geschwitzt & glücklich verließ das Publikum die Posthalle, jetzt kann Weihnachten kommen.

Von mir einen lieben Dank an alle Festivalhopper, Konzertveranstalter & Freunde. Frohe Weihnachten & einen guten Rutsch, bis 2016 auf Konzerten & Festivals.

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung