Fast „So Perfekt“: Caspers Castival in der Berliner Wuhlheide

News am 18. Juni 2015 von Marcel

Castival BerlinAm vergangenen Samstag lud Casper zu seinem Castival in die Berliner Wuhlheide ein. Bereits eine Woche zuvor startete das Mini-Ein-Tages-Festival in Hannover. Die weiteren Stationen werden unter noch Dresden, Ludwigsburg, Hamburg und Dortmund sein. Und das Publikum kann sich freuen!
Neben dem Hauptact Casper treten immer noch zwei weitere Acts auf. Neben Newcomern wie AnnenMayKantereit oder Wanda sind aber auch Größen wie Kraftklub, KIZ, Prinz Porn, Bosse oder Thees Uhlmann dabei.

IMG_7175Letzterer, soviel sei schon verraten, diente auch in Berlin als Überraschungsgast bei Caspers Song „XOXO“. Neben den Regenschauern wohl ein weiteren Grund für zahllose Gänsehaut-Momente. Generell spielte das Wetter im Vorfeld und zu Beginn des Konzerts nicht die gewünschte Rolle. Nach einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes war sogar die Rede vom Abbruch des Konzerts.

Alle Hartgesottenen trieb es dennoch an den Berliner Stadtrand. Tanzen, Springen und Pogen hilft schließlich auch gegen durchnässte Kleidung.

IMG_7163Mit zahlreichen Songs von seinem neuen Album begann Casper sein Castival. Zu Beginn war es vor allem seine Aufgabe, das Publikum zum kochen zu bringen, steckte doch der Regen noch jedem in den Knochen. Nach den ersten Pyroeinlagen auf der Bühne, Konfetti-Kanonen und Refrains, war jedoch das Eis schnell gebrochen und nicht nur das Publikum direkt vor der Bühne sprang, wippte und nickte zu den Songs mit. Auch auf den gut gefüllten Rängen machte sich die gute Laune breit.

Mit jedem Song, sei es das wunderschön akustisch arrangierte „Michael X“, das bereits genannten Duett „XOXO“ mit Thees Uhlmann oder der Klassiker „So Perfekt“, steigerte sich die Stimmung.

IMG_7166Höhepunkte waren sicherlich die zahlreichen Pyroeffeke, die das Publikum mitten rotes Licht hüllten, oder eine Freestyle-Rap-Einlage auf der Bühne, aber nicht vor, sondern überraschenderweise hinter dem Publikum im Innenfeld (siehe Foto).
Gänsehaut-Effekt dann schließlich noch mal zum Ende des Konzertes. Das Publikum hob die Handys und tauchte die Bühne mit ihrem Blitzlicht in ein strahlendes Licht und Casper entließ schließlich alle in die Berliner Nacht: „Ihr seid wunderschön”!

Danke. Bis auf den Regen. Eben fast „So Perfekt“.

 

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung