Alligatoah Interview: über seinen Schauspiel-Rap, Trailerpark und Zensur

News am 29. August 2014 von Yoda

20140816_TK_FS__01Am Samstag des Rock n Heim Festivals erwischten wir zwischen den Konzerten Alligatoah zu einem kurzen Interview, um ihm ein paar Fragen zu stellen.

Wir plauderten über seinen speziellen Schauspielerrap und seine Band Trailerpark, die gerade am neuen Album arbeitet.

 

Alligatoah(Anmerkung zum Interview: Leider hatten wir Technikprobleme bei der Tonaufnahme wodurch nur zwei Antworten komplett aufgenommen wurden – die restlichen Antworten sind im Text verarbeitet – da müssen wir uns aber wohl nocheinmal treffen. :))

Lukas, der bürgerlicher Name von Alligatoah, erzählte, dass er schon in seinen frühen Jahren oft ins Theater ging. Und weil sein Vater selbst Schauspieler war, floss dies auch in seine Musik mit ein. Er beschrieb auch, dass das was Leute in Filme reinstecken, er in seine Musik einarbeite.

Über das kommende Album „Crack Street Boys 3″von Trailerpark, sagt Alligatoah: 

,,Wenn man das mittlerweile indizierte Album gehört hat, dann hat man schon eine gute Vorstellung, was auf Teil drei passieren wird. Es wird dort anknüpfen, wir werden uns nicht zurücknehmen und uns nicht den Mund verbieten lassen von einer Zensur. Wir machen genau so weiter!“.

aktuelles Alligatoah-Album "Triebwerke"Dann sind wir mal drauf gespannt! Auf die Frage hin, ob es bei Trailerpark einen Frontman oder eine Art Hierarchie gibt, antwortete Alligatoah:

„Das ist natürlich Quatsch. Wir sind, sobald wir in dieser Bandkostellation auf der Bühne stehen, ein homogenes Team. Da haben wir jeder unsere eigenen Eigenschaften, die da mit einfließen und jeder bringt seinen eigenen Charakter mit ins Spiel und tobt sich in seinen Parts so sehr aus, wie er nun eben kann. Aber wir sind alle gleichwertige Mitglieder dieser Band.“

AlligatoahZusätzlich zu seinem Konzert auf der Evolution Stage, trat Alligatoah zusammen mit seinem Rap-Kollegen BattleBoi Basti (der in seiner Schauspielrapshow den Butler Boi Basti gab) abends auf der BecksStage auf.

Den kompletten Rückblick auf das Rock n Heim Festival 2014 gibt es hier „Grandioses Wochenende bei Rock ’n‘ Heim“ und „RnH-Auftakt: mit den Donots auf der Bühne„.

Alligatoah Alligatoah

Alligatoah war dieses Jahr auf vielen Festivals unterwegs – aller spätestens mit dem Centerstage-Auftritt bei Rock am Ring musste man ihn ‚auf dem Zettel‘ haben.


(Nicht irritieren lassen, der Tonfehler ist nur am Anfang des Videos)

Wir durften Alligatoah dieses Jahr auf einigen Festival erleben, unter anderem beim DeichbrandWillkommen bei Woodstock!„, beim Splash durfte er nicht fehlen „Willst du mit mir Duschen gehen?!„, beim Juicy BeatsSommer, Sonne, Bands und mehr„, beim KosmonautHip-Hop und Rock friedlich vereint“ und vielen anderen.

Alligatoah Alligatoah-Deichbrand-2014-P9657_1

Ein Kommentar zu “Alligatoah Interview: über seinen Schauspiel-Rap, Trailerpark und Zensur”

  1. Nummer 1: New Fall Festival mit Alligatoah, Kitty, Daisy & Lewis und weiteren sagt:

    […] Alligatoah, bekannt durch sein Nummer-eins-Album „Triebwerke“ aus dem Jahr 2013, ist eigentlich eine HipHop-Band, bestehend aus dem Rapper Kaliba 69 und dem Beatproduzenten DJ Deagle, zwei fiktiven Figuren, verkörpert von Alligatoah. Das Musikereignis steht in der Tradition ähnlicher Projekte in den vergangenen Festivaljahren, zum Beispiel 2013 mit Woodkid in der Tonhalle und 2014 mit Maxim im Robert Schumann Saal. Wir trafen Alligatoah im letzten Jahr zu einem kurzen Interview: über seinen Schauspiel-Rap, Trailerpark und Zensur. […]

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung