TFF Rudolstadt 2014 – der Freitag

News am 5. Juli 2014 von Teliko

TFF 2014 in RudolstadtNach einem tollen ersten Tag auf dem 24. TFF Rudolstadt startete das Festival am Freitag so richtig durch. Beschränkte sich das TFF 2014 am Donnerstag noch allein auf den Heinepark und „nur“ drei Veranstaltungsorte, spielen sich die restlichen Tage in der ganzen Stadt ab und schon am Freitag gab es schon deren 18 Veranstaltungsorte. Eine Zahl die am Samstag noch einmal gesteigert wird.

Mit der gestiegenen Anzahl an Veranstaltungsorten vergrößerten sich die Möglichkeiten immens, wie man seine Zeit auf dem TFF verbringen kann. Damit aber auch die Schwierigkeit sich entscheiden zu müssen oder durchaus lange Wege in Kauf zu nehmen, wenn man mal wieder „schnell vom Heinepark auf die Heidecksburg“ wollte.

TFF 2014 in RudolstadtWege die jeden auf Grund der hohen Temperaturen am Freitag vor Herausforderungen stellten – man fühlte sich schon an das extrem heiße TFF 2010 erinnert, das auch parallel zu einer WM stattfand. Viel trinken war ein Muss und jede Abkühlung durch oder in einem der vielen Brunnen in Rudolstadt absolut willkommen. Zum anderen gab es aber auch Probleme auf Grund der unglaublichen Zahl an Besuchern, was sich am Donnerstag schon andeutete.

Und auch wenn sich die Besucher jetzt über die ganze Stadt verteilen gibt es doch schon seit Jahr und Tag einige Engstellen. So zum Beispiel der Tunnel und die Brücke bei der August-Bebel-Straße. An diesem Übergang über die Bahnschienen und Saale zwischen Stadt und Park ging die Security früh über im Ampelprinzip zu arbeiten und jeweils nur eine Richtung freizugeben. Wartezeiten einplanen unabdingbar.

TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt

TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt

Annuluk auf dem TFF 2014 in RudolstadtAm Freitag startete dann auch das Bundesfinale des Creole-Wettbewerbes auf der Burgterasse der Heidecksburg, das dieses Jahr (erstmalig?) im Rahmen des TFF ausgerichtet wird. In ingesamt fünf Blöcken werden die dreizehn Sieger der lokalen Vorauscheide vorgestellt. Jury-Wertung und Publikumsvoting entscheiden, welches die besten aufstrebenden deutschen Bands im Bereich der Weltmusik-Szene sind.

Inwiefern das Publikumsvoting Aussagekraft beinhaltet möchte an dieser Stelle aber angezweifelt werden, da es sicher nur wenige Besucher des TFF gibt, die es schaffen alle dreizehn Bands zu sehen – einfach auf Grund des riesigen „Konkurenzprogrammes“. Ebenso ist die Stimmabgabe die auf eine Stimme pro TFF-Besucher beschränkt sein soll nicht wirklich reguliert. Jeder kann sich theoretisch so viele Abstimmkarten, wie er möchte aus der Box nehmen.

Die wie so oft undankbare Aufgabe einen derartigen Wettbewerb zu starten kam um 15:00 Uhr der Band Annuluk zu. Diese bekamen direkt die harten Regeln des Wettbewerbes zu spüren. Jeder Band stehen exakt zwanzig Minuten für ihren Auftritt zur Verfügung, die nach festen Zeiten geregelt sind. Technische Probleme, die nicht einmal selbst verschuldet sein müssen, gehen knallhart von der Auftrittszeit ab. So hatten Annuluk am Ende nur noch knapp zehn Minuten, um das Publikum und die Jury für sich zu gewinnen. Das sie das mit dem charismatischen Auftritt ihrer Sängerin, deren Gesang ein wenig an Dead Can Dance erinnerte, durchaus erreichten zeigte der doch reißende Absatz ihrer CDs nach dem Konzert.

TFF 2014 in Rudolstadt Annuluk auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Annuluk auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

Annuluk auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Annuluk auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Annuluk auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

Etwas leichter hatte es im Anschluß das Absinto Orkestra, das von technischen Problemen verschont blieb und so ihr geplantes Set durchziehen und aufbauen konnten. So brachten sie das Publikum mit ihren schnellen Balkan-Beatz auf die Beine und zum Tanzen, was mit ihrem Titel „Komme was da wolle“ einen tollen Höhepunkt fand.

Absinto Orkestra auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Absinto Orkestra auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Absinto Orkestra auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

Absinto Orkestra auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Absinto Orkestra auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

Wenig später eröffnete Iva Nova das Programm auf der Konzertbühne im Heinepark, die an diesem Freitag ungewohnter Weise am längsten bespielt werden sollte. Aber dazu später mehr. Die vier Russinen von Iva Nova sorgten mit ihrem Folk-Punk aus traditionellen Elementen und modernen Einflüssen für eine sehr tanzbare Mischung. Selten hat ein Akkordeon so gegrooved und für so viel Stimmung gesorgt.

Iva Nova auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Iva Nova auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Iva Nova auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

Iva Nova auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Iva Nova auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Iva Nova auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

TFF 2014 in RudolstadtNeben dem Programm auf den Bühnen des TFF konnte man sich die Zeit auch ohne Probleme anders sehr schön vertreiben. So lud die reichlich geschmückte Stadt mit ihren vielen Verkaufsständen wieder zum gemütlichen Schlendern durch die Gassen ein. Unzählige Straßenmusiker, Gaukler, Artisten sorgten für Menschenansammlungen und verwandelten das TFF in eine knallbunte, pulsierende Welt. Wer dagegen Lust auf etwas Kühle hatte konnte sich zum Beispiel die Ausstellung im Schloß Heidecksburg über Peter Rohland und die Waldeck-Festivals 1964-1969 anschauen. Eine tolle Gelegenheit die immer wieder beeindruckende Heidecksburg einmal nicht nur von außen zu sehen.

TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt

TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt

Eröffnung des TFF 2014 in RudolstadtUm 18:00 Uhr erfolgte dann traditionell die offizielle Eröffnung des TFF Rudolstadt auf der Großen Bühne am Marktplatz. Unterstützt durch das Thüringer Folklore-Tanz-Ensemble Rudolstadt gab es die bei solchen Anlässen obligatorischen Reden vom Bürgermeister, Unterstützern wie dem Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und den Festivalorganisatoren.

Eine schöne Nebenanekdote ergab sich bei der Rede von Bürgermeister Jörg Reichl dessen Erläuterungen, warum man sich gegen ein Public Viewing der WM entschieden hat durch ein lauthalses „1:0“ aus dem Publikum unterbrochen wurde. Bis auf wenige Kneipen in der Stadt sollte König Fußball aber wirklich nur eine Nebensache bleiben. Und so führten das Folklore-Tanz-Ensemble in den Tanz des Jahres Samba ein und die anschließende Tansania Revue stellte den Länderschwerpunkt Tansania vor.

Parallel zur Eröffnung wurde auf der Burgterasse das Magic Instrument Bass vorgestellt und so versammelten sich auf einer der mit Sicherheit schönsten Bühnen alle möglichen Bass-Instrumente, die man finden kann. Von Bass-Gitarre, über Bass-Balalaika bis hin zum größten Saxophon, was man sich überhaupt vorstellen kann.

Magic Instrument Spezial auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Eröffnung des TFF 2014 in Rudolstadt Eröffnung des TFF 2014 in Rudolstadt

Eröffnung des TFF 2014 in Rudolstadt Eröffnung des TFF 2014 in Rudolstadt Eröffnung des TFF 2014 in Rudolstadt

Eddi Reader auf dem TFF 2014 in RudolstadtAuf der Großen Bühne auf der Heidecksburg sorgte Eddi Reader dann für etwas ruhigere Töne. Die erstmalige in Deutschland spielende und oft ausgezeichnete Eddi Reader, die auch schon für und mit Eurythmics sang, blieb neben ihren ruhigen Liedern vor allem durch ihren „very british accent“ in Erinnerung. Dieser kam bei ihren Zwischenmoderationen, in denen sie viel aus ihrem Leben und über ihre Lieder berichtete, wunderschön zur Geltung. Ein durch und durch sympathischer Auftritt bei dem man allerdings die aus den letzten Jahren gewohnte Viertelkugel-Bühne vermisste. Diese musste einer großen „Standardbühne“ weichen, die sich leider nicht so harmonisch in den Hof des Schloßes einfügt. Musiker – gerade der großen Philharmonie-Orchester und Techniker werden sich aber sicher über den zusätzlichen Platz freuen.

Eddi Reader auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Eddi Reader auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Eddi Reader auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

Eddi Reader auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Eddi Reader auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Eddi Reader auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

Fink auf dem TFF 2014 in RudolstadtUm 21:00 Uhr spielte dann auf der Großen Bühne im Heinepark wohl einer der bekanntesten Namen des diesjährigen TFF: Fink! Die Musik von Fink war in ihrer Blues-poppigen Ausrichtung sicher untypisch und Mainstreaminger als alle andere Künstler in diesem Jahr aber das Konzert der Briten sorgte für Gänsehaut. Mit der eindringlichen Stimme von Frontman Finian Paul Greenall und der tollen instrumentalen Untermalung blieb man definitiv bis zum Schluß vor der Bühne hängen und hoffte insgeheim das beim nächsten Song „Streets of Philadelphia“ von Bruce Springsteen angestimmt wird.

Fink auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Fink auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Fink auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

Fink auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Fink auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Fink auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

Kali Mutsa auf dem TFF 2014 in RudolstadtDeutlich bunter wurde es im Anschluß auf der Konzertbühne mit Kali Mutsa aus Chile. Der schrille Auftritt von Kali Mutsa der sicherlich auch musikalisch ansprechend war blieb jedoch irgendwie anderweitig in Erinnerung.

Um ihre Musik zu unterstützen wurde der Auftritt von Videoprojektionen unterstützt. Diese kamen leider aber auf dem schon sehr bunten Hintergrund des TFF Banners kaum zur Geltung, was allein noch nicht störend gewesen wäre. Weiterhin wurde der Beamer direkt vor die Sängerin gestellt, was heutzutage eher unüblich ist, aber auch noch akzeptabel. Was man allerdings bei modernen Videoprojektionen nicht mehr erwartet ist ein durchweg eingeblendetes Computer-Menü was zu allem Überfluß der Sängerin ein Großteil der Zeit auch noch ins Gesicht projeziert wurde. Gerade wenn man das Konzert hautnah erleben wollte sehr störend, also schnell rüber zur Großen Bühne.

Kali Mutsa auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Kali Mutsa auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Kali Mutsa auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

Segere Original auf dem TFF 2014 in RudolstadtDort spielte zum Abschluß die Band Segere Original aus Tansania was zugleich wohl den Höhepunkt des diesjährigen Länderschwerpunktes darstellte. Augen zu und man fühlte sich beim Auftritt von Segere Original in ein afrikanisches Dorf versetzt in dem traditionelle Musik gespielt wird. Augen auf und man fühlte sich in dem Gedanken irgendwie bestätigt mit den Musikern in ihren Stammeszeichnungen und Trachten. Charmanterweise wirkte Segere Original bei ihrem Auftritt aber auch als ob sie eher zufällig auf einer so großen Bühne gelandet sind. Man war sich uneinig wer eigentlich beginnt, dann wurde zunächst einfach losgejammed und nach und nach entwickelte sich ein ekstatischer Auftritt der vor allem die afrikanischen Zuschauer zum Mitfeiern und Singen anregte. Ein durch und durch stimmmungsvolles Konzert.

Segere Original auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Segere Original auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Segere Original auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

Segere Original auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Segere Original auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Segere Original auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

Mudiyettu auf dem TFF 2014 in RudolstadtWie bereits angesprochen endete der Festivaltag aber nicht auf der Großen Bühne, sondern auf der Konzertbühne – genauer gesagt vor der Konzertbühne, denn dort wurde großflächig abgesperrt, um die Aufführung des Tanz-Dramas Mudiyettu zu ermöglichen.

Dieses stellt ein alt-indisches Ritual dar, was zur UNESCO-Liste des immateriellen Erbes der Menschheit gehört. In über zweieinhalb Stunden und sieben Szenen wird dabei der Kampf zwischen Kali und dem Dämon Darikan beschrieben. Untermalt von vielen Trommeln, rituellen Gesängen und Masken sowie Feuer-Show entwickelte sich ein Schauspiel, was tief in die Nacht hineinreichte und man in der Form wohl kaum wieder zu Gesicht bekommen wird.

So endete nach vielen, vielen erlebnisreichen Stunden auch der zweite Tag des TFF 2014. Am Samstag erwartet den Besucher neben noch mehr Veranstaltungsorten und Programmpunkten vor allem die Verleihungen der RUTH auf der Heidecksburg mit Rainald Grebe…Thüüüüühhhüüriiiiingen…ob er dieses in Rudolstadt wohl anstimmen wird?

Segere Original auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Segere Original auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Mudiyettu auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

Mudiyettu auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Mudiyettu auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Mudiyettu auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

Mudiyettu auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Mudiyettu auf dem TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt

TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt

Iva Nova auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Iva Nova auf dem TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt

TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt

TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt Eröffnung des TFF 2014 in Rudolstadt

Eröffnung des TFF 2014 in Rudolstadt Eröffnung des TFF 2014 in Rudolstadt Eröffnung des TFF 2014 in Rudolstadt

TFF 2014 in Rudolstadt Eddi Reader auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Eddi Reader auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

Eddi Reader auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Eddi Reader auf dem TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt

TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt

TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt

TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt Fink auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

Fink auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Kali Mutsa auf dem TFF 2014 in Rudolstadt Kali Mutsa auf dem TFF 2014 in Rudolstadt

TFF 2014 in Rudolstadt TFF 2014 in Rudolstadt

2 Kommentare zu “TFF Rudolstadt 2014 – der Freitag”

  1. Nummer 1: TFF Rudolstadt 2014 – der Sonntag sagt:

    […] Water is Right am Donnerstag, der offiziellen Eröffnung, Fink sowie einem alt-indischen Ritual am Freitag, der RUTH-Verleihung am Samstag und so unsagbar vielem mehr stand am Sonntag schon der letzte […]

  2. Nummer 2: TFF Rudolstadt 2015 – Start des Vorverkaufs sagt:

    […] geht es zu unseren Rückblicken aufs TFF 2014: zum TFF Sonntag 2014, zum Samstag, Freitag, Donnerstag. Weiteres zum TFF 2015 hier und auf […]

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung