Klein, aber fein – das Feel Festival im Süden Berlins

News am 28. Januar 2014 von Hannes

feel festival 2014In Raum Berlin gibt es eine neue Adresse für schnuckelige Open-Air Veranstaltungen. Der Kiekebusch See in Schönefeld beherbergte im letzten Jahr gleich mehrere Festivals. Tanzbegeisterte und Entspannungssuchende konnten beim Hush Hush Open Air, Kiekebusch Open Air und Feel Festival im Jahr 2013 die Hüften schwingen und die Seele baumeln lassen. Eines der eben genannten Festivals möchten wir euch näher vorstellen: das Feel Festival 2014.

Der kleine See in brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald scheint der perfekte Ort für ein Festival abseits des Mainstreams zu sein. Die infrastrukturellen Bedingungen sind ideal, denn der See befindet sich unweit der A113. Landschaftlich gibt es einiges zu entdecken.

„Umrandet von Sanddünen und Zauberwäldern ist diese Naturkulisse eine Augenweide. Als wir dieses wundervolle Fleckchen Erde entdeckten wussten wir sofort: Hier ist er, der perfekte Tanzplatz! Die schnelle Stadt zum Greifen nah und doch inmitten der überwältigenden Natur.“ (Quelle: Facebook-Fanpage Feel Festival)

Um die Natur möglichst wenig zu beeinträchtigen, wir einem die Anreise mit dem Rad oder dem Shuttlebus ans Herz gelegt. In Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz machen sich die Veranstalter also allerhand Gedanken.

feel festival 2013 lichtDie Musik steht klar im Vordergrund, es gibt insgesamt vier Bühnen auf denen unterschiedliche Musikstile zelebriert werden. Elektronische Musik, Indie-Rock, Hip Hop und Pop regen zum Tanzen an. Neben der Musik gibt es Lichtillusionen, Lichtinstalationen, Theater- und Kinovorführungen. Im letzten Jahr traten unter anderem Künstler wie Claire, Claptone, Kid Simius, Shir Khan, The/Das, Rampue, Herr von Grau, Housemeister und viele mehr auf. Das Line-Up für dieses Jahr befindet sich noch in Kinderschuhen, aber es wird in den nächsten Wochen und Monaten wachsen und wachsen. Bereits bestätigt sind: Mollono Bass, Herrenmagazin, Kombinat 100, Kollektiv Ost, NÖRD, Nod One’s Head, Phia, Schluck den Druck, Tiere streicheln Menschen, Manuelle Musik, Trinidad, Edward Ean, Rearte, Luke Redford, Nici Faerber, Dani Nydegger, Nicolaj, Abdel Hady und Pablo Einzig.

feel festival 2013 dekoVom 11. bis 13. Juli 2014 könnt ihr drei wundervolle Tage am Kiekebusch See erleben. Das Kontingent an Tickets ist jedoch begrenzt und das ist auch gut so. Genug Platz zum Tanzen und Chillen ist somit vorhanden. Schätzungsweise 3.000 Besucher finden beim Feel Festival Platz (bei der Facebook-Veranstaltung „Feel Festival am Kiekebusch See vom 12. – 15.07.2013“ gab es 3.500 Zusagen). Das Schlauer-Fuchs-Frühbucherticket kostet 34,50€ plus 5€ Müllpfand zzgl. Gebühren. Ein absolut fairer und guter Preis wie wir finden. Zur Ticketbestellung geht es hier entlang.

Über Neuigkeiten zum Feel Festival 2014 halten wir euch auf dem Laufenden. Checkt auch mal die hübsch gestaltete Website des Festivals aus.

Um euch schon auf den Geschmack zu bringen bzw. auf das Festival einzustimmen, gibt es hier den offiziellen Trailer zum Feel Festival 2014:

2 Kommentare zu “Klein, aber fein – das Feel Festival im Süden Berlins”

  1. Nummer 1: Das Feel Festival ist ausverkauft! sagt:

    […] ging alles ganz schnell: Das Feel Festival 2014 ist seit gestern ausverkauft! Für das kleine Festival im Süden Berlins sind alle Tickets weg. Kein Wunder, denn es gilt als echter Geheimtipp! Entspannte Atmosphäre, […]

  2. Nummer 2: Feel – Ein Festival zum Verlieben am Rande Berlins sagt:

    […] kleine aber feine Feel war bereits seit März ausverkauft. Mehr zum Feel hier und auf […]

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung