Open Flair – Das Festival der vielen kleinen und großen Momente

News am 14. August 2013 von Yoda

OpenFlair-2013-Casper-8802In der Nacht von Sonntag auf Montag endeten fünf Tage Open Flair mit einem bombastischen Höhepunkt: Deichkind machte mit tausenden Besuchern die Nacht zum Tag. Aber nicht nur ihre Show war „Leider Geil“, sondern auch das gesamte Festival!
20.000 Besucher, über 75 Bands, Walkacts und Solokünstler, rund 120 Shows auf 6 Bühnen – das ist die Bilanz des 29. Open Flair.

OpenFlair-2013-People-7497War die Veranstaltung in den 80ern noch „Das Festival der Region“ und ein Geheimtipp, kann es heute mit namhaften, deutschen Festivals konkurrieren. Das Besondere ist allerdings die familiäre Atmosphäre, die einerseits durch Walkacts, Kleinkunst, Kinderprogramm oder Gottesdienste entsteht, andererseits durch einen bunten Strauß verschiedenster Musikrichtungen die alle Altersklassen begeistert!

OpenFlair-2013-People-8062Nachdem wir schon am Freitag von vielen, schönen Momenten berichteten, wurden wir auch an den anderen Tagen nicht enttäuscht. Zwischen den vielen Besuchern waren es oft die kleinen Momente die zum innehalten, mitmachen und mitlachen einluden. So trafen wir Clown Knäcke auf der Straße, als er wieder von einem Mißgeschick ins Nächste stolperte oder auf die Lichtfigur Dundu, die klatschend aus der Menge stach. Auch das Koch-Trio Les crêpes begeisterte mit Crêpes für die Hungrigen, Wein für die Durstigen und Süßem für die Süßen.

OpenFlair-2013-Sondaschule-8038Aber auch die großen Momente auf den drei Hauptbühnen sorgten für Partystimmung. Am Freitag wurde der Zugang zum Werdchen, dem Festivalmittelpunkt, geöffnet. Hier wechselten die Top-Acts im Stundentakt und ließen kaum eine Pause zum Durchatmen. Sondaschule heizten mit ihren selbstironischen, deutschen Texten zu Ska-Punk Klängen ein und ließen es sich nicht nehmen ordentlich mit ihren Fans zu feiern! Kaum verwunderlich, dass sogar die Security auf einmal mitten im Mosh-Pit stand und zum Pogen aufforderte.

OpenFlair-2013-Pennywise-8118Die anschließend auftretenden Punk- und Metalbands Pennywise und Fear Factory sorgten auch weiterhin für ordentlich Feierlaune. Mit Danko Jones und  Bad Religion wurde es zwar wieder etwas ruhiger, aber alles andere als langweilig! Die ergrauten Punker um Leadsänger Greg Graffin haben eben nichts von ihrer Power und Präsenz verlernt und verstehen nach wie vor ihr Handwerk.

OpenFlair-2013-Casper-8597Nach einem fulminanten Auftritt der Punklegende NOFX, nahte das Highlight des Tages: Casper betrat die Bühne und brachte den Schotterplatz zum beben! Zu „Alaska“ feuerten vier Konfetti-Kanonen einen Papierregen vom Feinsten ab, die später folgende Pyroeinlage machten die Show in wahrsten Sinne zum „Burner“ des Abends. Auf die neuen Songs des bald erscheinenden Albums „Hinterland“ warteten die Fans allerdings vergeblich.

Der Samstag sah auf dem Papier vielversprechend aus und er wurde es auch! Von Rock, über Folk-Punk und Metal bis zu Indie war für jeden was dabei. Triggerfinger, die mit ihrer außergewöhnlichen Cover-Version „I Follow Rivers“ das belgische und niederländische Publikum begeisterten, überzeugten auch auf der Freibühne in Eschwege. Als sich nach dem Auftritt der Platz vor der Hauptbühne füllte, war vor allem eine Farbe vorherrschend: Grün. Das konnte nur an der Folk-Punk-Rock Band Flogging Molly liegen. Die Iren schaffen einen Mix aus traditionellen Klängen durch Instrumente wie Folk-Gitarre, Akkordeon, Fiddle und Tin Whistle und den punkig-rockigen Klängen von E-Gitarre, E-Bass und Schlagzeug. Mit Witz und Charme schaffte es Sänger Dave King schnell eine feierliche Atmosphäre aufzubauen. Die Schotten um Biffy Clyro bedienten sich da weniger der Worte als der Musik und begeisterten mit Balladen und Alternative-Rock.

OpenFlair-2013-People-7088 OpenFlair-2013-People-8261

Auch der Samstag sollte mit einem fulminanten Top-Act enden. Sportfreunde Stiller sorgten für Gänsehaut und Fanchöre. Spätestens als bei „Denkst du denn da genauso“ alle versammelten Fans ihre Handys in die Höhe hielten, war klar dass dies ein unvergesslicher Auftritt werden würde.

Sonntag – der Tag des Aufbruchs?! Nicht beim Open Flair! Auch das Line-up für den letzten Festivaltag ließ uns das Wasser im Mund zusammenlaufen. Unter anderem Royal Republic, Donots, In FlamesPohlmann und Deichkind warteten auf uns. Wer denkt denn da an Heimfahrt?! Stattdessen werden die letzten Kraftreserven mobilisiert und nochmal richtig abgefeiert! Mit Luftgitarren und guter Laune lässt es sich super zu Alternative-Rock, Metal und Electropunk tanzen. Deichkind, ein Garant für geile Bühnenshow, brachten die verbliebenen Besucher zum mitgrölen und pogen und machten alle Eskapaden der letzten Tage schnell vergessen.

OpenFlair2013_monstersOfLiedermachingAuch wenn das alles nur schwer zu toppen ist – wir sind uns sicher, dass die Veranstalter für das im nächsten Jahr stattfindende 30. Open Flair, mehr als nur ein Ass im Ärmel haben! Die Monsters of Liedermaching werden auf jeden Fall dabei sein, das wurde schon offiziell bestätigt. Zahlreiche Anfragen und Angebote an namhafte Bands sind bereits verschickt und bereits über 6000 Tickets verkauft. Wir sind gespannt!

Text von Miriam Viehler – Fotos von Tobias Kästner

Hier geht’s zu Teil eins unserer Open Flair Berichterstattung 2013Familienfestival der Superlative„. Hier folgen in Kürze viele weitere schicke Open Flair Fotos aus 2013 – ein kurzer Ausblick hier unter dem Artikel.

2 Kommentare zu “Open Flair – Das Festival der vielen kleinen und großen Momente”

  1. Nummer 1: Sportfreunde Stiller Club-Tour – gestern in Würzburg sagt:

    […] voran das Konzert bei Rock am Ring, bei dem sie die Zugabe vom Dach der Centerstage spielten. Auch beim Open Flair waren sie dieses Jahr dabei. Weiteres zu den Sportfreunden gibt’s natürlich auch auf […]

  2. Nummer 2: Open Flair Samstag – “Wüstensand, der aus den Verstärkern rieselt” sagt:

    […] letzten Jahren “Open Flair 2013 – Familienfestival der Superlative” oder “Das Festival der vielen kleinen und großen Momente“. Ansonsten geht’s hier zum “Open Flair Tagebuch 2012“, zum Open Flair […]

Kommentar schreiben

© 2005-2021 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung