Osterhase versteckt erste Bands für Summertime Festival

News am 31. März 2013 von NMA

PDRTrotz des kalten Winterwetters hat sich der Osterhase rausgetraut und hat zu Ostern ein paar besondere Eier versteckt. In ihnen befinden sich nämlich die ersten Acts für das diesjährige Summertime Festival in Wolfenbüttel. Nach langer morgendlicher Suche unter Schnee und Eis haben wir sie auch gefunden, hinter dem verschneiten Flieder versteckten sich PDR (ehemals Punk’d Royal) aus Düsseldorf. Im Rahmen der „Muscles“ Tour spielte die Band 2010/2011 Konzerte in Deutschland sowie im europäischen Ausland. Hinzu kamen Touren im Vorprogramm von The Kills, The Drums, Darwin Deez, Kilians und Konzerte auf diversen Festivals.

Hinter dem Beet, wo zu dieser Zeit eigentlich erstmals die Krokusse erblühen, liegen I’m Not A Band, die mit ihrer Verknüpfung von klassischem Geigenspiel und moderner Elektronik den Dancefloor in den Fokus rücken, ohne dabei die entspannten Momente vor oder nach einer ausgiebigen Partynacht außer Acht zu lassen. Samt Debütplatte „Electrolin“, der nachgelegten EP „What We Do“ und einer ausgiebigen Releasetour legte das Duo aus Berlin im vergangenen Jahr eine eindrucksvolle Spur quer durch die Lande und zieht somit im September weiter nach Wolfenbüttel.

Hurricane DeanHurricane Dean finden wir unter dem noch übrig gebliebenen Laub, direkt neben einem eingekugelten Igel, der nicht so recht weiß, ob er seinen Winterschlaf nun endgültig beenden sollte. Hurricane Dean fegten im letzten Jahr über unwettererprobte Festivals und großstädtische Tanzflächen, allerdings in musikalischer Form. Die vier Ostfriesen betiteln ihre Musik als „bright wave“, eine Mischung aus dunklem Wave-Sound, versehen mit einer vollen Breitseite Indie-Rock, so dass sich Melancholie in stürmische Energie verwandelt und dem Bandnamen alle Ehre macht. Vergangenen Sommer zauberten sie so mit ihrer Debut-Single ‚Flat Random Noise’ das ein oder andere Lächeln in Gesichter und sorgten für spontane Tanzeinlagen. Die Onlineveröffentlichung verbreitete sich rasant, wurde international in Radiorotationen aufgenommen, stieg in die Indie-Disco Charts ein und war über Wochen in den Top 10 der deutschen Campuscharts vertreten. Nun darf man sich über die zweite Single ‚Appeal’ freuen und über ihren Auftritt am 14. September.

FotosZu guter Letzt lagen dort noch alte Bekannte, Fotos aus Hamburg, unter den ersten Osterglocken. Richtig, lange nichts mehr gehört von den Hamburger Jungs. Im Sommer 2007 spielte die Band unter anderem auf dem Hurricane und dem Southside Festival sowie dem FM4 Frequency Festival. Am 28. März 2008 wurde das zweite Album nach dem Goldrausch veröffentlicht, welches genau wie Fotos von Berend Intelmann produziert wurde. Im Anschluss folgten Tourneen durch Deutschland, Österreich sowie einige Auftritte auf Festivals in China und Kasachstan. Bei Stefan Raabs Bundesvision Song Contest 2009 in Potsdam am 13. Februar 2009 trat die Gruppe, da sie auch Wurzeln in Osterholz-Scharmbeck und Wilhelmshaven haben, für das Bundesland Niedersachsen an und belegte dabei mit ihrem Titel „Du fehlst mir“ Platz 15. Im Winter 2009/Frühjahr 2010 gab es eine kleine Akustik-Tour durch Deutschland und Österreich. Ab Januar nahm die Band in Hamburg und Bochum gemeinsam mit Produzent Olaf Opal ein neues Album auf, das unter dem Titel „Porzellan“ am 10. September 2010 auf den Markt kam. Veröffentlicht wurde Porzellan vom Berliner Indielabel Snowhite. Im Oktober 2010 tourten sie durch Indien und veröffentlichten nun im Januar diesen Jahres ihre erste Live-DVD auch unter dem Namen Porzellan.

Am 14. September 2013 sind sie alle beim Summertime Festival 2013 in Wolfenbüttel vertreten, aber das soll es noch nicht gewesen sein, denn in kurzer Zeit kommen schon die nächsten Acts für das Non-profit Music + Art Festival. Stay tuned und frohe Ostern!

Kommentar schreiben

© 2005-2021 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung