40.000 feierten Ruhr-in-Love 2010

News am 28. Juni 2010 von Ralf

Es war nicht nur eine der buntesten, sondern auch eine der sonnigsten Ausgaben von Ruhr-in-Love. Am Samstag feierten 40.000 Raver die achte Ruhr-in-Love im OlgaPark Oberhausen. Bei 30 Grad und strahlend blauem Himmel trafen sie sich am 26. Juni 2010 zum “elektronischen Familienfestmit 300DJs und LiveActs auf 35 Open-Air-Floors.

So klingt das, wenn die Veranstalter auf ihr erfolgreiches Wochenende zurückblicken:

Mit dabei ganz viel von dem, was die elektronische Musikszene so einzigartig macht: Freude, Toleranz, Miteinander.

Das Konzept von Ruhr-in-Love war und ist ungewöhnlich, denn hier präsentieren sich rund 80 Clubs, Labels, Veranstalter, Magazine und Internetportale und schaffen gemeinsam eine bunte Veranstaltung, deren LineUp mit über 300 Künstlern alle Stile elektronischer Musik vereint.

Ab 12 Uhr mittags pulsierte der OlgaPark im Vierviertel-Takt und auch nach dem offiziellen Ende um 22 Uhr war für viele Partygäste noch längst nicht Schluss. Auf 25 offiziellen „AfterParties“ in ganz Nordrhein-Westfalen konnte bis in den Sonntag weitergefeiert werden.

Wer weitere Fotos von vielen in der Sonne tanzenden Menschen sucht, der schaut am Besten mal hier vorbei:

Der Termin für die Ruhr-in-Love 2011 steht zwar noch nicht offiziell fest aber vermutlich wird es (nach dem Gesetz der Serie) der 25. Juni 2011 sein. Bis dahin einen schönen Sommer :-)

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung