Regen & Schlamm beim Southside 2010

News am 22. Juni 2010 von Ralf

An dieser Stelle sollte es „eigentlich“ einen ausführlichen Bericht vom Southside Festival 2010 geben (ähnlich dem vom Hurricane 2010), leider wurde uns das aber erheblich erschwert. Deshalb gibt es hier nun die Sparversion eines Southside Berichts mit einigen verfügbaren Bildern vom Southside 2010. (der Bericht vom anwesenden Festivalhopper folgt später)

Wer genaueres vom Regen und Schlamm beim Southside lesen möchte, kann gern bei Festivalslive.de und den Festivalisten nachschaun oder die Blogs in unserer Blogger-Übersicht absurfen.

Zur allgemeinen Wetterlage beim Southside 2010 kurz ein paar Worte von der offiziellen Seite:

Dem Southside drohte am Freitag bereits vor Beginn des Festivals aufgrund von Unbespielbarkeit des Platzes die Absage. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag regnete es über 80ml/qm und nur ein immenses Aufgebot an Manpower, Eisenplatten, über 500 Kubikmetern Hackschnitzel und diverse LKW-Auflieger Stroh, sowie schweres technisches Gerät machten die erfolgreiche Durchführung aber glücklicherweise doch möglich.

Die widrigen Wetterbedingungen taten der Stimmung keinen Abbruch: Die allgemeine Gemütslage war ausgezeichnet. Am Freitag tanzten die Besucher ausgelassen zu The Blackout, ließen sich von Martina Topley-Bird verzaubern und von Jack Johnson ein paar wärmende Sonnenstrahlen herbei singen.

Dank dem fleißigen Einsatz der Veranstalter konnte also vom Southside noch das Schlimmste abgewendet werden (die Absage des Festivals) aber viele Besucher hatten natürlich trotzdem mit dem Regen, Schlamm und der Schafskälte zu kämpfen. Über diverse Kanäle erreichten uns so einige Hiobsbotschaften…

Deshalb hier unsere Bitte an euch: Schreibt uns in den Kommentaren von euren Erlebnissen beim Southside 2010

Wessen Zelt ist im Regen abgesoffen?
Wer hat seine Turnschuhe im Schlamm verloren?
Bei welcher Band gabs den schönsten Regentanz?
Für wen war es too Matsch und wer ist eher abgereist?

Aber das wichtigste: Ihr hattet hoffentlich trotzdem euren Spaß und konntet wenigstens ein paar der Bands „halbwegs trocken“ genießen… schreibt uns einen Kommentar!

Um ein wenig die Stimmung und ein paar der Bands hier zu präsentieren, gibt es eine kleine Auswahl von Bands und Impressionen mit Fotos vom Southside 2010.

Eine kurze Erklärung zu den Hintergründen:

An unserer knappen Berichterstattung über das Southside war ausnahmsweise nicht das Wetter schuld (Bericht schreiben und Fotos machen geht auch bei Regen und Schlamm) sondern die Veranstalter selbst. Wenn FKP-Scorpio es nicht wünscht, dass wir über das Southside offiziell berichten, dann gibt es eben leider nur die Sparvariante. Gern sind wir bei einer Akkreditierung im nächsten Jahr wieder bereit, ausführlicher zu berichten (so wie 2009). Der Bedarf und die Nachfrage nach dem „Southside 2010 Bericht“ ist auf Festivalhopper.de jedenfalls gerade enorm… Die hier verwendeten Fotos stammen offiziell vom Veranstalter und sind zur Berichterstattung über das Southside 2010 freigegeben. Danke dafür.

Weitere Blogbeiträge von Festivalbesuchern vor Ort mit persönlichen Eindrücken vom Southside 2010 können wir euch hier empfehlen:

5 Kommentare zu “Regen & Schlamm beim Southside 2010”

  1. Nummer 1: Schlam(m)assel beim Sonisphere Schweiz | Festival News sagt:

    […] zu verantworten hat. Im Vorfeld des Festivals war abzusehen, dass es (viel) Regen geben wird (ähnlich wie beim Southside). Daraus ist dann Starkregen in der Nacht zum Freitag geworden, was zu desaströsen […]

  2. Nummer 2: Hurricane – Sonntag, Fakten und Ausblick 2011 | Festival News sagt:

    […] den ersten beiden Tagen vom Hurricane 2010, einem kurzen Seitenblick auf die Schlammwüsten beim Southside und Sonisphere in der Schweiz folgt hier nun noch Teil 2 unseres Berichts vom Hurricane in […]

  3. Nummer 3: Achim sagt:

    Hallo an Alle !
    Also ich war einer der vielen Securitys beim Southside Festival 2010 in Neuhausen o. E. und wollt euch auch mal etwas dazu schreiben !
    Also rein von den Gruppen her hatte ich eh keinen Plan, liegt vielleicht auch daran, dass ich schon etwas älter bin (39 Jahre) !
    Deichkind, Revolverheld sind Namen die mir schon was sagen aber den Rest, kannte ich nicht…..!
    Jedenfalls bumste es kräftig und man konnte den Bass bis zu unserer Unterkunft (das immerhin eines der letzten Gebäude auf dem ehm. Kasernengelände war) noch volle Kanne hören, so das man nicht wirklich gut pennen konnte ! Aber ist ja Nebensächlich !
    Jedenfalls möchte ich den Veranstaltern mal ein fettes Kompliment machen und natürlich auch den Festivalbesuchern (Nur die HARTEN kommen in den GARTEN)
    Trotz Affenkälte, Schlamm und Regen Party PUR und Laune vom feinsten!!!
    Sowas hatte ich zuvor noch nie gesehen und ich muss sagen, es hatte mich echt sehr positiv überrascht !!!
    Also ich bin im nächsten Jahr sicherlich wieder dabei und hoffe das diesmal dann die Sonne scheint und die Party dann noch besser wird !
    Persönlich und auch als Security-Mitarbeiter muss ich sagen, ich hatte sehr nette Kontakte und eigentlich kaum stress mit irgendwelchen angetrunkenen Personen, da sah es in meiner Laufbahn in Diskotheken usw. oft anderst aus !
    Also Leute bleibt sauber, bis zum nächsten Jahr !
    Southside 2011
    Euer Achim

  4. Nummer 4: Southside 2010 – Chronik einer angekündigten Schlammschlacht | Festival News sagt:

    […] unserer kurzen Wasserstandsmeldung vom Southside 2010 und dem ausführlichen zweiteiligen Bericht vom Hurricane (Freitag + Samstag und hier Sonntag + […]

  5. Nummer 5: die Festivalhopper sagt:

    Das Southside 2010 im Fernsehen!

    Heute, Samstag 26.06. um 10:45 Uhr bringt DasDing.tv im SWR Fernsehen pünktlich zum Frühstück ein SOUTHSIDE Special. Und weil das für alle Langschläfer (wie uns) zu früh ist, wird es auch noch einmal um 01:35 Uhr wiederholt.

    Der zweite Teil SOUTHSIDE Spezial folgt eine Woche später am 03. Juli ebenfalls um 10:45 Uhr und 01:35 Uhr.

    Schaut mal rein!

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung