13 neue Bands fürs Greenfield 2010

News am 25. März 2010 von Ralf

Neue Bandbestätigungen sind heute auch noch fürs Schweizer Greenfield Festival eingetroffen – und nicht nur ein paar sonder gleich 13 neue Namen zieren das Greenfield Linup und erhöhen die Bandanzahl auf 29.

Vom Grafen über Femme fatale bis Mexico ist alles mit dabei im neuen Bandpaket. In Interlaken geht es also vom 11. bis 13. Juni höchst international zu aber auch die heimischen Bands werden nicht vergessen.

Neu dabei beim Greenfield 2010 sind die folgenden Bands (inklusive gekürzter Beschreibung der Veranstalter):

Unheilig – Sie sind seit fast 10 Jahren fester Bestandteil der alternativen Musikszene. Der Graf (Sänger von Unheilig) verleiht mit seiner Stimme den Liedern eine unverkennbare Note. Live: Eine Präsenz wie selten gesehen!

Juliette Lewis – Schauspielerin und Sängerin. Eine sprühende Mischung aus Femme fatale und widerborstiger Rockerin mit einer Bühnenpräsenz, die brodelt. 2009 erscheint ihr aktuellstes Album „Terra Incognita“ unter ihrem eigenen Namen.

EluveitieDie Pagan-Metal-Band aus der Schweiz. Authentische, traditionelle keltische Folkmusik, auf einzigartige Weise verschmolzen mit modernem Melodic Death Metal der typischen Götheburg-Schiene. Am Greenfield Festival: Eine hochkarätige Mannschaft im Heimspiel!

Hatebreed – Die US-Amerikaner touren wie die Verrückten und lassen sich dabei kaum halten. Die Metalcore-Band hat seit 1997 sieben Alben veröffentlicht und spielen sich noch immer an zahlreichen Konzerten die Finger wund.

Panteón Rococó – Sie sind der Inbegriff von Latin-Ska, Mestizo und Latino-Rock! Die aus Mexico stammende Band versteht ihr Handwerk. Ihre Message dürfte jedoch klar sein. „La música es una flor, la música es una expresíon, la música es alimento“

The Used – Alternative Rock aus dem US Staat Utah. Ihr besonderes Merkmal ist die zwischen Gesang und Geschrei schwankende Stimme des Sängers Bert McCracken.

Donots – Freunde und Brüder. Tatsächlich! Live ist die perfekte Donots-Show stark auf die Einbeziehung des Publikums ausgerichtet – bis der komplette Laden Kopf steht.

Mad Sin – Eine der bekanntesten Psychobilly-Kapellen! Die ursprüngliche Strassen- und Kneipenband aus Berlin legt 1998 nach einer Differenz mit der Plattenfirma eine Pause ein.

NeaeraMelodic-Death-Metal aus Münster. Album vier, „Omnicide-Creation Unleashed“, ist vollbracht. Ihren Wurzeln bleiben sie dabei treu.

The Beauty of Gemina – Die Schweizer Band von Michael Seles vermischt Elemente aus dem Synth Rock, Dark Rock, Metal und der elektronischen Musik.

Blessed By A Broken Heart – Dem Bandnamen entsprechend spielten sie zu Beginn im Emo-Bereich, wechselten später aber mehr zum Glam und Sleaze-Sound der späten 80er.

Love Hate HeroPop-Punk und Emocore aus Kalifornien. Das aktuelle Album „America Underwater“ erschien im November letzten Jahres.

Grannysmith – Die Schweizer Punkrock-Formation tourt seit mehr als einem Jahrzehnt durch Land und Nachbarländer. Die Band ist auf Abschiedstour und rockt noch einmal das Greenfield Festival!

Bereits vorher bestätigt waren Rammstein, The Prodigy, Him, Beatsteaks, The Hives, Porcupine Tree, Danko Jones, WIZO, Subway To Sally, Heaven Shall Burn, Coheed & Cambria, Hot Water Music, The Dillinger Escape Plan, Bleeding Throuth, Turbostaat und Callejon.

Die Greenfield Festival-Tickets:

Das vom 11. bis zum 13.06.2010 in Interlaken stattfindende Festival erwartet zirka 30.000 Besucher. Weitere Greenfield Informationen gibt’s auch unter www.greenfieldfestival.ch oder hier bei uns.

Ein Kommentar zu “13 neue Bands fürs Greenfield 2010”

  1. Nummer 1: Sepultura u.a. neu beim Greenfield | Festival News sagt:

    […] wurden 13 neue Bands, u.a. Unheilig, Hatebreed, Juliette Lewis und Eluveitie fürs Greenfield best&#228…. Weitere Informationen zum 6. Greenfield Festival gibt es hier und auf http://www.greenfieldfestival.ch. […]

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung