La Pampa mit Who Made Who u.a.

News am 16. März 2010 von Yoda

Das La Pampa Festival 2010 [Tickets] nimmt langsam Formen an:

Who Made Who, Earthbend, Trip Fontaine, Giardini di Miró, sowie Hundreds und Aucan wurden neu für das vom 09.-11.07.2010 in Hagenwerder stattfindende Festival bestätigt.

Zuvor stand bereits die Teilnahme von Bratze, Kristen, Lonski & Classen und  Yucca fest (wir berichteten).

Wenn die gemütlich-entspannte Pampa wieder zum Outdoor-Wohnzimmer für Musikliebhaber wird, werden einige illustre Gäste das sympathische Festival im Dreiländereck Tschechien-Polen-Deutschland beehren.

Eine poppige Legierung aus Disco, Funk, Rock und Jazz wird die Freitagnacht im Freibad Hagenwerder zum Tage machen. So viel ist klar wenn WHO made WHO die Bühne entern. Ihr aktuelles Album The Plot taucht in jeder Best-of-2009-Liste auf und Legionen von angesagten Umschlagseitenbands wie Hot Chip und Queens of the Stone Age remixen oder covern die Songs der sympathischen Dänen. Ihre Live-Shows sind sowieso jetzt schon legendär. Musik wie gemacht für Pampanauten.

So alle paar Jahre kommt eine Band um die Ecke, die das Prinzip Rock verinnerlicht hat und korrekt stilvoll nach außen trägt; mit Herz und dem unüberhörbaren Ziel, der Sache noch was Neues abzugewinnen. Die Drei von Earthbend machen das schon eine ganze Weile und nicht eben unauffällig. Dieses Jahr nun kommen sie den weiten Weg aus Finsterwalde in die sonnige Pampa gerollt und bringen ihre stabilen Gitarrengroovegewitter mit sowie das bis dahin fertiggestellte Album Attack Attack Attack. Fett.

Trip Fontaine kommen aus Hessen zur Pampa angereist. Kompromisslos straight ahead wird in die Gitarren gehauen wenn diese sympathische Band von nebenan auf die Bühne tritt. Mit ihrem Dings-Rock ist es ihnen schon jetzt gelungen, alle Ohren und Türen zu öffnen und vor allem offen zu halten (Dings steht für Postpunkindiepopavantgarde, is klar).

Giardini di Miró kommen aus dem Land, dass sich zum diesjährigen Importschlager der Pampa entwickelt: Italien. Die Postrockhelden sind allen Freunden der gepflegten Instrumentalunterhaltung schon seit den 90er Jahren wohl bekannt. Nachdem sie 2005 bereits einmal Musik zu einem Film beigetragen haben, wurde im vergangenen Jahr kurzerhand der Stummfilm Il fuoco von 1915 vertont und das Ganze live auf Tour umgesetzt. In Hagenwerder kommt auch die eine oder andere Gesangsnummer dazu. Das wird himmlische Harmonie mit der gewissen Prise Noise.

Zum Schluss noch die Hinweise auf Hundreds und Aucan. Letztere, ebenfalls aus Italien, haben es geschafft Instrumentalmusik mit Gitarren clubtauglich zu machen. In manchen Momenten klingt das ungefähr so wie eine Postrock-Version des Dust Brothers Soundtracks von Fight Club. Getrieben, düster, nervös, verschlagen. Hundreds hingegen werden ihre filigranen Popgebäude ebenfalls noch in die beschauliche Pampa bauen.

Ihr könnt direkt hier La Pampa Festival-Tickets bestellen. Hingewiesen sei aber unbedingt auf die Gruppenticketaktion: Das “La Pampa-Gruppenreisepaket” bietet zehn Tickets für 370€ – da lohnt sich die Bandenbildung, weiteres dazu gibts unter www.lapampafestival.de.

Ein Kommentar zu “La Pampa mit Who Made Who u.a.”

  1. Nummer 1: Tocotronic und andere beim La Pampa | Festival News sagt:

    […] di Miró, Hundreds, Kristen, Lonski & Classen, Trip Fontaine, Who Made Who und  Yucca (wir berichteten) […]

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung