Das Schloß Rockt – Rudolstadt Tag 1

News am 19. Juli 2009 von fRanKon

Das Schloss RocktDAS SCHLOSS ROCKT” – nach diesem Motto ging es auch in diesem Jahr wieder heiß her auf Schloß Heidecksburg, wie festivalhopper.de bereits angekündigt hat.

Nachdem das Festival im letzten Jahr ins Leben gerufen wurde, ist es auch dieses Jahr den Veranstaltern wieder gelungen, den Innenhof des beeindruckenden Schloßes Heidecksburg Rudolstadt in ein Festivalgelände umzuwandeln, was sich hinter den Großen seiner Art nicht verstecken muss. dsc_0718Die Macher des Open Airs versprechen “ihrer Tanzmeute” mit donnernden Beats und gewaltigen Riffs ein musikalisches Live-Getrümmer von dem noch lange geredet wird. In jedem Fall kann man sich über die musikalische Mischung nicht beschweren. Es wird gesprungen, gepogt und mitgegrölt zu Rock, Indie, Rap und Reggae!

Am ersten Festivaltag erklommen die Gäste den steilen Berg gemächlich und wurden von rockigen Klängen der Frankfurter WHITENIGHTS begrüßt. Die zeitlos tanzbare Rockmusik schlägt eine Brücke zwischen musikalischer Subkultur und Radiotauglichkeit und bot den Gästen somit eine erfrischende Mischung gleich zu Beginn des Festivals.

Random Heroe gaben sich anschließend die Ehre und das Publikum bekam kraftvollen Alternative Rock auf die Ohren. Die Nürnberger verstehen es,  emotionale Texte sauber und kraftvoll rüber zu bringen.

dsc_0947dsc_0793dsc_0993

Als Nächstes stand ein Act des “Bundesvision Song Kontests” auf der Bühne. Chapeau Claque – ihres Zeichens Electro-Chanson-Pop-Romantiker verzauberten das Publikum mit vielfältig harmonischen Melodien. Die Frontfrau Maria Antonia Paula Schmidt hatte sichtlich Spass und somit sprang der Funke auch schnell über.

dsc_1022dsc_1185dsc_1249Radiopilot standen nach der folgenden Umbaupause auf der Bühne. Die Berliner waren an diesem ersten Festivaltag die Ersten, welche im Dunkel in den Genuß der Lichtanlage gekommen sind. Die anfangs etwas angespannten Musiker tauten jedoch schnell auf, denn das Publikum formierte sich zusehens vor der Bühe und die Stimmung war in kurzer Zeit am Brodeln.

dsc_1271dsc_1325dsc_1655

GROSSSTADTGEFLÜSTER – die mittlerweile dreiköpfige elektronische Tanzmusik-Kapelle war als nächste Band angekündigt.
Sie überzeugte mit einem knallig – kraftvollen Auftritt. Die in Berlin lebenden Musiker betraten die in tiefes Blau getauchte Bühne und begannen so ganz in weiss gekleidet die Show. Dieser Hingucker wurde auch vom Publikum mit tosendem Beifall honoriert.

Leider begann es, wie schon den ganzen Tag über vorhergesagt, recht heftig zu regnen. Die Veranstalter hatten aber mit einem an den Seiten offenen Bierzelt mitten im Schlosshof sehr gut vorgesorgt und somit konnte das Open Air mit diesem “großen Regenschirm” ungehindert fortgesetzt werden.

Trotz des Regens spielten One Fine Day und Livingston bis nach 2:00 Uhr und zeigten den ausharrenden Gästen wie gut das Schloss rocken kann.

Ein Kommentar zu “Das Schloß Rockt – Rudolstadt Tag 1”

  1. Nummer 1: viele Festivals kämpften mit dem Wetter | Festival News sagt:

    […] es auch Events, die vom schlechten Wetter nicht so stark beeinträchtigt wurden… wie zb. Das Schloss Rockt oder auch das EHFB gestern. Veröffentlicht von die Festivalhopper am 20. Juli 2009 […]

Kommentar schreiben

© 2005-2018 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung