Festivaltagebuch Dour 2009 – Day 0

News am 15. Juli 2009 von Montgomery

Dour 2009Unser Neu-Festivalhopper Stephan macht sich auf zum belgischen DOUR Festival und wird hier in den nächsten Tagen (wenn das Netz beim Dour so gut ist wie versprochen) ein kleines Festivaltagebuch führen. Deshalb gibt es heute hier den Teil 0 der Berichte vom Dour 2009 (16. bis 19. Juli) und die Einladung, das Geschehen quasi-fast-live mitzuverfolgen.

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Morgen früh (mittlerweile heute) um acht klingelt der Wecker. Nach einer Dusche und gepflegtem Frühstück heißt es dann: Start frei! Zuerst nach Ilmenau, dort wird meine Begleiterin eingepackt. Hoffentlich ist der Kofferraum auch groß genug. Schließlich handelt es sich dabei um eine Frau und das Festival umfasst insgesamt sechs Tage. Sicherheitshalber habe ich den Dachgepäckträger montiert, um auch jeglichen Gepäckanforderungen gerecht zu werden.

Es werden dann noch ein paar Nahrungsmittel für die Reise gekauft. Nur für die Reise versteht sich, Festivalverpflegung wird erst in Belgien gekauft, da es sich ja um ein belgisches Open Air handelt. Merke: “Denn nur wer belgisch isst, kann das belgische Flair richtig aufnehmen“. Danach heißt es Reifen heizen und nicht mit Feuer geizen. Ilmenau, Erfurt, Köln, Aachen, Liege, Mons, Dour. Glatte 700 Kilometer von meinem Heimatort und 650 Kilometer von Ilmenau entfernt. 210 Kilometer hinter Deutschland und 15 km vor Frankreich.

Dour Partypeople

Dour Folks

Doch diese Distanz akzeptiert man für die anstehenden 200 Bands gerne, da sich unter denen Größen wie “Drop Kick Murphys“, “Sepultura“,”Amazing Baby” und “Killing Joke” befinden. Sechs Tage Camping, belgisches Essen, Sanitäre Einrichtungen die von 160.000 Menschen(über 4 Tage verteilt) benutzt werden, kein Duschzwang, Alkohl, Blackjack, Nutt… dazu vier Tage ohrenbetäubender, psychadelischer, punk-rockiger Wahnsinn. Juhu!

Und um der Sache noch die belgisch-monarchische Krone aufzusetzen verkündet der europäische Wetterbericht für die nächsten Tage Bewölkung und Regen. Vermutlich komm ich mit Lungenentzündung davon. Ein Opfer welches ich für Festivalhopper gerne in kauf nehme!

geschrieben vom Dour Reporter Stephan

7 Kommentare zu “Festivaltagebuch Dour 2009 – Day 0”

  1. Nummer 1: elplato sagt:

    Das hat man davon. Man will unbedingt auf ein zweites Festival, weil der Regen einem schon das erste verhagelt hat (oder so) und dann sagt der Wetterbericht…

  2. Nummer 2: die Festivalhopper sagt:

    Für alle anderen die sich auch noch zum DOUR aufmachen, hier noch die letzten Hinweise zu den TICKETS und den Begebenheiten vor Ort :-)

    Wieviele Leute kommen eigentlich zum DOUR 2009

    Bisher würden pro Tag rund 30.000 Tickets verkauft – die maximale Kapazität beträgt 36.000 pro Tag. Damit sind aber nicht autotisch 120.000 Leute auf dem Festival – also keine Sorge über die Größe!

    Gibt es eine Abendkasse? Ja!

    Mit dem heutigen Tage kann man auch am Festivaleingang noch Tickets erwerben – so lange der Vorrat reicht. Den Preis haben die Veranstalter leider nicht verraten ;-)

    DOUR FESTIVAL ON YOUR IPHONE

    Wer immer auf dem letzten Stand sein möcht und auch im letzten Moment noch über die Änderungen im Lineup informiert werden will, der steuert mit seinem iphone auf folgende Adresse:
    http://iphone.dourfestival.be !

  3. Nummer 3: Festivaltagebuch: D.our Day 1 | Festival News sagt:

    […] nennen möchte. Festivalhopper Stephan ist fr uns unterwegs, er schrieb auch schon vom Dour Day 0. Veröffentlicht von Montgomery am 17. Juli 2009 Abgelegt unter Belgien, Festivalberichte, […]

  4. Nummer 4: Festivaltagebuch: D.our Day 2 | Festival News sagt:

    […] beim Schreiben seiner Berichte vom Dour Festival in Belgien folgt hier der dritte Teil des DOUR Festivaltagebuchs vom Festivalhopper Stephan [Teil 1 hier]. Geschrieben wurde der Bericht übgrigens auf einem […]

  5. Nummer 5: Festivaltagebuch Dour 2009 – Day 4 | Festival News sagt:

    […] Stephan schreibt Tagebuch vom DOUR Festival in Belgien – es sind insgesamt 5 Teile geworden [Tag 0 – Tag 1 – Tag 2 – Tag 3]. Mittlerweile ist er auch gut wieder daheim angekommen, hat jede Menge […]

  6. Nummer 6: DOUR 2010 mit ersten Namen & Tickets | Festival News sagt:

    […] Festivalhopper mit einem Reporter-Team vertreten, schaut euch doch nochmal bei unseren Berichten [Tag 0 – Tag 1 – Tag 2 – Tag 3 – Tag 4] vom “European Alternative Music Event” […]

  7. Nummer 7: Ausblick aufs Dour Festival 2011 | Festival News sagt:

    […] Ergänzung empfehlen wir nochmal die Lektüre unseres Berichts vom DOUR 2010 oder auch das Tagebuch aus dem Jahre 2009. Viel […]

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung