Tapefafrik 2020: LineUp komplett

News am 7. Januar 2020 von Yoda

Die größte JAM des Landes hat ihr LineUp komplett. Am 21.März wird die Tapefabrik erneut den Schlachthof Wiesbaden zum Beben bringen.

Für nur 33€ (zzgl. Gebühren, inkl. Bus & Bahn) könnt ihr dabei sein und in die Community so tief eintauchen, wie sonst nirgends. Hier gehts zu den Tapefabrik Tickets.

 

Wer Klicks zählt kann zu Hause bleiben. Tapefabrik Fans scheißen auf Sellout – it’s all about the Skills! Versteht nicht jeder, ist auch gut so.

Man weiß nie was passiert, wenn im Schlachthof Artists, Crews und Labels zusammenkommen. Spontane Features und Cyphers sind nur der Anfang. Was hier on stage passiert, gibt es so nur an diesem Abend. Sie nennen es: Die größte Jam des Landes.

Niemand verkriecht sich im Backstage. Kein VIP Status, denn wir sind alle Hip-Hop-AktivistInnen: Ob WriterIn, RapperIn, BeatmakerIn oder Fan: Wir sind eine Community und begegnen uns nicht nur vor den drei Bühnen, sondern auch im neuen Außengelände mit Munchie-Foodcourt oder an der riesigen HHV-Vinylarea. Jazz, Boom Bap, 808s, Lo-Fi und alles, was sonst noch Köpfe nicken lässt, dröhnt die ganze Nacht an der Beatstage aus den MPCs, Instrumenten und 1210ern.

Also kommt vorbei, feiert mit uns und 3000 weiteren Rap- und Beatheads aus ganz Europa bis spät in die Nacht auf einer der beiden Aftershows.

“Was hat der Gucci Sing-Sang noch zu tun mit Rapmusik? Ich bin gespannt wer von euch in 5 Jahren diese Tracks noch fühlt.” (Slowy)

Rap verändert sich, wir sind geblieben. Tapefabrik!? Über 40 ProducerInnen, DJs und MCs – über 12 Stunden doper Hip Hop. Alte HeldInnen, der Untergrund und NewcomerInnen schreiben in dieser Nacht Rapgeschichte – und andere Headliner rappen Vollplayback über wacke Beats von “Bitches und Gucci”.

Weiteres zur Tapefabrik hier und natürlich bei www.tapefabrik.de, bei Facebook, Facebook Veranstaltung und bei Instagram.

Hier geht es zu unserem letzten Tapefabrik Rückblick, 2015 waren wir auch mit am Start: “Tapefabrik #5 – Und Deutschrap geht es immer noch gut“.

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung