20 Jahre M’era Luna: Familiär – schwarz, bunt – Großartig!

News am 15. August 2019 von Yoda

M'era Luna 2019 verwandelt Hildesheim erneut zum Treffpunkt der internationalen Schwarzen Szene in Europa!<br /> Mehr als 25.000 Gäste an jedem Festivaltag haben den Flugplatz Hildesheim wieder einmal zum Mittelpunkt der Schwarzen Szene gemacht, zur 20. Ausgabe des M'era Luna.<br /> Foto/ Credit: Dirk JacobsM’era, schon lange der sauberste Festivalplatz, nun 20 Jahre und nun noch nachhaltiger und damit wieder einmal Vorreiter für Festivals dieser Größe. Dies ist der erste Eindruck für den Erstbesucher, ebenso die Höflichkeit in der man etwa das Anrempeln, sonst Alltag auf Festivals, tunlichst vermeidet. Wer direkt von anderen Festivals angereist ist, dem fällt immer die Sauberkeit auf den Plätzen und im Infield auf, dies ist aber nicht erst in diesem Jahr so, sondern auf dem M’era Luna eine Art Tradition. Man erscheint und entschwindet ganz Goth eben stilecht laut- und spurlos. Damit ist diese Veranstaltung immer schon Vorbild was Nachhaltigkeit und Umweltschutz angeht. Vom M’era Luna berichten die Festivalhopper Nicole Christall und Dirk Jacobs. Fotos (c) Dirk Jacobs. “Familiär – schwarz, bunt – Großartig! 20 Jahre M’era Luna und immer wieder dunkle Heimat.”

M’era Luna 2019 verwandelt Hildesheim erneut zum Treffpunkt der internationalen Schwarzen Szene in Europa! Mehr als 25.000 Gäste an jedem Festivaltag haben den Flugplatz Hildesheim wieder einmal zum Mittelpunkt der Schwarzen Szene gemacht, zur 20. Ausgabe des M’era Luna. Fotos / Credit: Dirk Jacobs

M'era Luna 2019 verwandelt Hildesheim erneut zum Treffpunkt der internationalen Schwarzen Szene in Europa!<br /> Mehr als 25.000 Gäste an jedem Festivaltag haben den Flugplatz Hildesheim wieder einmal zum Mittelpunkt der Schwarzen Szene gemacht, zur 20. Ausgabe des M'era Luna.<br /> Foto/ Credit: Dirk JacobsMehr als 25.000 Gäste an jedem Festivaltag haben den Flugplatz Hildesheim wieder einmal zum Mittelpunkt der Schwarzen Szene gemacht. Zur 20. Ausgabe des M’era Luna standen Musikgrößen wie ASP, VNV Nation, Within Temptation, Fields Of The Nephilim und viele mehr auf den Bühnen, ein breites Rahmenprogramm machte zudem alle Facetten der Gothic-Kultur erlebbar. Aufgrund der Wetterlage war der Platz gefühlt etwas voller als in den Vorjahren, was aber eben auch an dem guten Lineup gelegen haben mag. Auf ArteTV sind ein paar der Konzerte noch aus dem Stream erlebbar wie etwa die Deathstars und WITT unter folgendem LINK bei ArteTV

<br /> Mehr als 25.000 Gäste an jedem Festivaltag haben den Flugplatz Hildesheim wieder einmal zum Mittelpunkt der Schwarzen Szene gemacht, zur 20. Ausgabe des M'era Luna.<br /> Foto/ Credit: Dirk Jacobs

In diesem Jahr wurde das Festival mit Null Positiv wieder von einem äußerst vielversprechenden Newcomer eröffnet. Ein wirklich erstaunlicher Moment, denn viele Festivals setzen eben gerade auf bewährtes oder billiges als Opener. Beim M’era Luna suchen also weiterhin Fachleute nach Musik aus, und nicht nach Preis und so haben immer zum Start auch Newcomer eine Chance einmal das Dunkelfeld zum Beben zu bringen.

Als die Future-Pop-Ikonen von VNV Nation am Sonntagabend die Hauptbühne betraten, war den Gästen bereits klar, dass das Duo aus Großbritannien dem Festival einen fulminanten Abschluss bereiten würde: Elektronische Rhythmen, Pop, Techno-Trance und orchestrale Einlagen verliehen ihrer Musik eine unverwechselbare Ästhetik, deren Energie sich live in einer spektakulären Bühnenshow entladen hat. Schon davor hatten Fields Of The Nephilim bereits bewiesen, warum sie eine Triebkraft des internationalen Gothic-Rock und -Metal sind: Die schwarz gekleideten Massen feierten das Quintett für ihre brillant inszenierten Songs, die auf der Hauptbühne bombastisch zelebriert wurden. Allerdings sprach die Truppe ein absolutes Fotografenverbot aus, ein wenig schade aber leicht zu verkraften, denn so konnte man sich weiter dem tollen Umfeld widmen und einmal selbst die ersten Songs hören.

M'era Luna 2019 verwandelt Hildesheim erneut zum Treffpunkt der internationalen Schwarzen Szene in Europa! Mehr als 25.000 Gäste an jedem Festivaltag haben den Flugplatz Hildesheim wieder einmal zum Mittelpunkt der Schwarzen Szene gemacht, zur 20. Ausgabe des M'era Luna. Foto/ Credit: Dirk JacobsAuch die Shows von ASP, Subway To Sally, Joachim Witt, Combichrist, Suicide Commando und De/Vision waren absolute Publikumslieblinge und haben eindrucksvoll bewiesen, wie vielseitig das musikalische Spektrum der Szene ist. Witt zeigte abermals wie wichtig seine Position in der dunklen Welt geworden ist, denn er ist Live eben einer der erfahrensten Profis auf der Bühne und kommt eben wirklich als Figur daher und nicht als sich ewig wiederholender Altstar.

Das umfangreiche Programm aus Fashion Shows, einem authentischen Mittelaltermarkt, der düsteren Gothic Fashion Town, Disco oder den Workshops und Angeboten der M’era Luna Academy sollte den vielfältigen Ausprägungen der schwarzen Szene daher wie in jedem Jahr Rechnung tragen. Jedes Jahr ein Highlight Markt und Mode, dies ist weniger Ramsch denn echte Fashion die von den Designern selbst präsentiert wird. Dennoch ist für jede Preisklasse etwas dabei, wenn man denn genauer hinsieht.

Wie fast in jedem Jahr meint es das Wetter mit dem Festival besonders gut, denn es gab keine Regenunterbrechungen, freie Wasserstellen und ein reichhaltiges kulinarisches Angebot. Man darf hoffen, das dieses Festival in genau der vorhandenen Größe erhalten bleibt, und nicht wie andere Events von Touristen heimgesucht wird, das besondere an diesem Event ist die Ruhe in der miteinander umgegangen wird und der Respekt untereinander, denn die Szene trifft sich immer wieder und man scheint sich fast zu kennen, nach all den Jahren.

Unsere persönlichen Headliner dieses Jahr ganz klar also abermals die Besucher, denen wir eine große Bildstrecke gewidmet haben. Der Veranstalter weiss recht genau, dass eben jene schwarze Familie immer der wahre Headliner der Festivals sein wird. So werden die Wünsche der Besucher auf den Socialmedia Seiten des Veranstalters jedes Jahr ein bisschen besser umgesetzt, was aber wirklich sanfte Veränderungen in den vergangenen Jahren brachte.

M'era Luna 2019 verwandelt Hildesheim erneut zum Treffpunkt der internationalen Schwarzen Szene in Europa!<br /> Mehr als 25.000 Gäste an jedem Festivaltag haben den Flugplatz Hildesheim wieder einmal zum Mittelpunkt der Schwarzen Szene gemacht, zur 20. Ausgabe des M'era Luna.<br /> Foto/ Credit: Dirk JacobsFür diese Treue wollte sich FKP Scorpio schon am Festivalsonntag bedanken:

Der Vorverkauf mit den streng limitierten 666-Tickets begann bereits am Montag, und die Wohnmobilfläche scheint bereits ausverkauft.

Das bisherige Line-up für das M’era Luna 2020 im Überblick:

Nitzer Ebb | Schandmaul |The Lord Of The Lost Ensemble | Feuerschwanz | Megaherz | Nachtmahr | Rotersand | Coma Alliance | Faderhead | Diorama | The Cassandra Complex | Solitary Experiments | Ost+Front | Unzucht | Noisuf-X | The Beauty Of Gemina | Holygram | Then Comes Silence

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung