“Rock den Fels” – Das “RockFels Festival” geht in die 4. Runde

News am 29. Januar 2018 von Florian

Das Winterwetter hält uns noch fest in den Händen. Doch der Sommer 2018 kann kommen und wo lässt sich dieser malerischer und historischer feiern als am legendären Loreley Felsen. In St.Goarshausen am wunderschönen Rhein. 2015 startete das damals noch kleine überschaubare Festival “Rock-Fels” in seine erste Runde. Nun, in diesem Jahr, geht´s schon in die 4. Gerockt und gefeiert wird am 21.06.-23.06.2018.

Wie die Zeit vergeht. Und wer die Jahre des Festivals verfolgt hat, kann eines feststellen. Das Festival wächst und wächst. Nicht nur an Fans, nein, die Line-Up wird von Jahr zu Jahr größer. Bislang bestätigte Bands versprechen einen weitere Meilenstein in der Festivalgeschichte am Loreleyfelsen zu setzen.

Es gibt mit Verlaub nicht viele Bands, die von sich behaupten können, den Durchbruch gleich zweimal feiern zu können. Seit ihrer Reunion im Rahmen des Langspielers „Blood Of The Nations“ wurden die Bande um Wolf Hoffmann, Peter Baltes und den neuen Sänger Mark Tornillo immer fester.

Accept

“ACCEPT” gehören nicht nur zu den ganz großen ihres Genres, sondern gelten gar als die Wegbereiter der deutschen Heavy Metal Landschaft. Ein gigantischer Fundus an Erfahrung, gepaart mit einer beispiellosen Virtuosität, lässt ACCEPT auf eine Erfolgsgeschichte mit fünfzehn Studioalben zurückblicken – zuletzt wurde ihr Meisterwerk „The Rise Of Chaos“ veröffentlicht, das die Band zum vierten Mal in die Top 5 der deutschen Albumcharts katapultierte. Und auch auf ihrem neusten Werk beweisen ACCEPT einmal mehr, das auch die Metalband der ersten Stunde längst nicht eingerostet ist – im Gegenteil. Auf dem “RockFels” versprechen ACCEPT eine Headlinershow, die ihresgleichen suchen und die Loreley erzittern lassen wird.

Egal, ob „Big In Japan“ oder „Kumbaya“ – die GUANO APES hatten stets ausgefallene Ideen, die das Quartett um Rockröhre Sandra Nasic schnell an die Spitze der deutschen Rocklandschaft katapultierten.
Über 4 Millionen Tonträger verkauften die Apes bereits weltweit – verantwortlich dafür sind unter anderem Hits wie „Open Your Eyes“. Seit 1994 ist die Band dabei mit Unterbrechung bereits im Einsatz.
2009 feierten die GUANO APES dann das große Comeback und füllen seither Hallen rund um den Globus. Ein wichtiges Stück deutsche Rockgeschichte, das hier auf dem RockFels zelebriert werden darf.

Mit ESKIMO CALLBOY hält eine der individuellsten Acts dieser Tage Einzug ins Line-Up. Wenn Sushi, Kevin, Daniel, Pascal, Daniel und David die Bühne entern, bedeutet das Partystimmung! Die Trancecorer aus Castrop-Rauxel verstehen sich bestens auf ihr Genre und spielen gekonnt, aber auch mit einem Augenzwinkern. Ihr viertes Album “The Scene” erschien 2017 auf Century Media und erreichte Platz 6 in den deutschen Albumcharts. Songs wie “Best Day”, bei denen ESKIMO CALLBOY bereits mit Größen wie SIDO featuren konnten, bescherte der Band große Aufmerksamkeit. ESKIMO CALLBOY gehören zu den Live-Highlights eines jeden Festivals – also verpasst sie auf gar keinen Fall!

“AMORPHIS” gehören zu den wohl erfolgreichsten finnischen Bands. 1990 gegründet, gelang der Band mit Songs wie „House Of Sleep“ der weltweite Durchbruch. Berühmt für ihre Live-Qualitäten bespielten AMORPHIS bereits alle großen und namhaften Festivals und verlassen die Bühne nicht selten unter tosendem Dauerapplaus. Mit Tomi Joutsen fand die Band 2005 ihren Tausendsassa für das Mikrofon, der sowohl die gutturalen, wie auch die cleanen Vocals, die den Sound der Band ausmachen, transportieren kann. Eine Band, von der in den nächsten Jahren sicherlich noch einiges zu erwarten ist.

“BATTLE BEAST” gründeten sich 2008 im finnischen Helsinki und spielen brachialen female-fronted Heavy Metal, angereichert mit Elementen des 1980er Hardrocks. Mit Noora Louhimo fand sich 2012 ein würdiger Ersatz für die zuvor ausgestiegene Nitte Valo, um die für BATTLE BEAST so charakteristische Stimmgewalt weiter zu transportieren. Zahlreiche gewonnene Newcomer-Wettbewerbe brachten das Quintett ganz nach vorne, ihr aktuelles Album “Bringer of Pain” erreichte sogar Platz 1 in den finnischen Albumcharts.

Und dies ist nur ein kleiner Auszug aus den bisher bestätigten Bands. Allerdings seih gesagt, es sind noch weitere Bands in Arbeit. Weitere Infos findet ihr auf der Festivalpage selbst. Dort werte ihr auch fündig was die Tickets betrifft. “Rock den Fels” wird auch heuer wieder das Thema sein. Daran wird sich gehalten. Ganz sicher sogar.

Als Rückschau können wir Euch die zweite Festivalausgabe anbieten: “So war “Rock den Fels” 2016 – das zweite RockFels auf der Loreley“.

 

 

Weitersagen!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Kommentar schreiben

© 2005-2018 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Werbung