Thüringer Diafestival – das Newcomerprogramm

News am 22. Januar 2015 von Yoda

21. als Wuestenradler getarnte BankraueberReiselustige und Reiseinteressierte aus Deutschland und aller Welt treffen sich alle Jahre wieder zum größten “Diafestival” Thüringens. Das Festival startete mit seiner ersten Ausgabe bereits 1999 in Saalfeld, nun findet es seit ein paar Jahren im benachbarten Bad Blankenburg statt. Durch die frühen Reiseberichte der Organisatoren Axel Brümmer und Peter Glöckner, die direkt nach dem Mauerfall ihre Weltreisen starteten, ist das Publikum in der Region seit jeher äusserst interessiert und begeisterungsfähig. Diafestival-Vortragler Thomas Boese blickt für Festivalhopper voraus, aufs kommende Diafestival.

Thueringer-Diafestival-2015So trifft man sich zum 17.Mal an einem Wochenende im Januar um tolle Profi-Multimedia-Vorträge zu genießen, die an dem Wochenende geballt geboten werden. Zum dritten Mal hintereinander in Bad Blankenburg sind wir jetzt dabei, allerdings zum ersten Mal als Newcomer-Vortragler. Einige ausgewählte Newcomer bekommen jedes Jahr die Möglichkeit am ersten Tag, in diesem Fall ist es der Freitag, der 23.01.2015 selbst einen 25- minütigen Bildervortrag zu halten. Erstmals finden auch diese Vorträge in der großen Stadthalle und nicht in der kleineren “Backstage” statt.

Im letzten Jahr haben wir nach der Didiplay-Party spontan beschlossen, uns zu bewerben und einen Vortrag auszuarbeiten über unsere 14tägige Radreise durch Brandenburg.

Andrea R., ein Mitglied unseres Berliner Teams, hatte am Lagerfeuer vorgefühlt und das Land Brandenburg als Urlaubsland war auf großes Interesse bei den Campern an der Schwarza gestoßen.

Die Vortrag302asvorbereitung stellte unsere Freundschaft auf so manche Probe, nicht immer waren wir uns über Bild- oder Musikauswahl einig und auch die ausgewählte Software hatte seine Tücken.

Der Vortrag erwies sich dann ab Herbst als echter Zeitfresser und oft waren wir nahe dran, hin zu schmeißen. Dank Klaus, unseres Computerspezialisten und „The Brain“ genannt, haben wir es letztlich doch geschafft, eine Vortragsversion zu erstellen, die unseren eigenen Ansprüchen genügt.

So sind kurz vor dem Auftritt zwar noch viele Fragen offen:

  • Wird der Vortrag technisch fehlerfrei laufen?
  • Wie werden wir live kommentieren?
  • Wie wird die Bild- und Tonqualität auf der Riesenleinwand in der Riesenhalle sein?
  • Wie viele Leute kommen zu unserem Vortrag?

10415ffcac125a02d67c4d3379d7d802Doch selbst wenn unser eigener Vortrag nicht perfekt laufen sollte, haben wir uns der Herausforderung gestellt und freuen wir uns dennoch auf 3 Tage voller toller Vorträge und das gut organisierte Rahmenprogramm u.a. Grillstand mit Würstchen und Nackensteaks, Knoblauchbrot, fahrbare Sauna, Seilbahn- und Floßfahrten auf und über die Schwarza, Fotoworkshops mit Fotoprofis, Saal mit Fotoausstellung und zum Relaxen: Tee / Kaffeestube und exotische Köstlichkeiten, Saalfelder Bier, Tombola für gemeinnützige Zwecke

Und abschließend und ergänzend für alle, die sich auch oder besonders für die Newcomervorträge interessieren, hier das Programm von 15.00 Uhr -17.00 Uhr in der Stadthalle Bad Blankenburg:

15.00 Uhr: Brandenburg – Gipfel und Abgründe

2b9f2a2660e24bd4e59cfdb3c6c1d6b4Die Highlights einer 14tägigen Fahrradreise vierer Freunde durch das Land Brandenburg ab Berlin.

Was man so erlebt, wenn man drauflos fährt, sich Zeit lässt und keine Unterkünfte reserviert und dort länger bleibt, wo es besonders schön ist. Bezaubernde Landschaften, klare Badeseen, gut ausgebaute Radwege, nicht immer gastfreundliche Vermieter, eine gute regionale Küche, verfalle Häuser, verschlafene Dörfer und Kleinstädte mit Historie.

Knappe 30 Minuten, die zeigen, dass man nicht in die Ferne schweifen muss, um viel zu erleben.

15.30 Uhr: Schotterpisten zwischen Naturwundern – Roadtrip
durch Yukon & Alaska

Es berichtet Benjamin Schaller von der Goldrausch-Stadt Dawson City, dem als Geheimtipp geltenden Richardson Highway und der Naturschönheiten des Kluane Nationalparks und wie die Reiseroute auf dem Wasser weiter ging..

16:00 Uhr: Sterne über Afrika- Radeln im Wüstenuniversum

Erleben Sie eine sehr persönliche Geschichte. Mit den Fahrrädern von Gotha über Paris nach Afrika. Katrin und Wolfram Treydte starteten 2005 aus ihrer Heimatstadt Gotha mit den Fahrrädern in Richtung Afrika. Ihren Besitz, Wohnung und Job hatten beide vorher aufgegeben. Ihr Ziel war es, langsam zu reisen, damit ihre Seelen mitkommen konnten. Eiseskälte in Frankreich, Regenfluten in Spanien, ungeahnte Ereignisse in Marokko, Radeln durch die Sahara, mit Krankheiten in Mauretanien und dabei, bei der Rallye Paris-Dakar im Senegal, können Sie miterleben. Empfinden Sie mit Ihren Sinnen die Afrikafahrradtour nach.

16:30 Uhr: Herbstferien durch drei Jahreszeiten– ein Kurztrip
im Colorado-Plateau USA
von Jens-Uwe Walther

Dieser Reisebericht handelt von der Tagestour zum Coloradoriver, dem Besuch der faszinierenden Coyote Buttes South, der Wanderung in die Subway und vom Schneeeinbruch im Bryce Canyon. Wunderschöne Fotos der unglaublichen Formen und Farben dieser tollen Landschaften, begleitet mit Live-Gitarren- und Banjo-Musik.

Neben diesen vielversprechenden Newcomervorträgen, gibt es noch viele Specials, sowie die Profivorträge im Anschluß in den beiden Veranstaltungsorten “Großer Saal” und “Backstage“. Dabei geht es zu Fuß über die Alpen, nach Sardinien, der Trauminsel im Mittelmeer, zu Tempel, Göttern und Legenden nach Indien. Es wird Abenteuer am Polarkreis geben, um das Paradies Erde gehen, mit dem VW-Bulli ansRuediger-Nehberg-PR-Bild-Diafestival-2015 andere Ende der Welt gehen. In Russland geht es coast to coast, Ausstieg in die Wildnis Alaskas, bis ans Ende der Welt in Irland, ins goldene Land Burma, sowie so manche Lagerfeuergeschichte. In der Backstage “Hinterm Vorhang” geht es nach Thailand, Norwegen und Jütland, sowie den gesamten Sonntag nach Afrika, zum Afrika-Special nach Uganda, Ruanda, Südsudan, Guinea, Liberia und Sierra Leone.

Als Vortragende sind die Gastgeber Axel Brümmer und Peter Glöckner dabei, sowie Hans Thurner, Holger Fritzsche, Wigbert Röth, Olaf Krüger, Reiner Harscher, Jürgen Dommer & Helga Negele, Wolfgang Fasching, Doris & Hubert Neubauer, Hartmut Krinitz, Dirk Bleyer und als Höhepunkt und Abschluß am Sonntagabend Rüdiger Nehberg. Backstage sind die Vortragenden Frank Zagel, Gunnar Green, Heinrich Geuther und Ingo Ehret.

Alles Weitere zum Thüringer Diafestival hier und auf www.weltsichten.de.
Diesen Vorabbericht schrieb Thomas Boese, Vortragender am Freitag, 23.01. um 15Uhr.

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung