Electric City – eine Stadt tanzte

News am 10. November 2014 von Yoda

Electric City 20146.000 Besucher tummelten sich in elf Clubs bei der 14. Ausgabe von electric city in Koblenz.

Das war eine besondere Nacht für alle Clubhopper: bei der „Leading Clubnight“ konnte man mit nur einem Tickets durch elf Clubs tanzen und über 40 DJs und LiveActs erleben, wie der Veranstalter in seiner Pressemeldung-danach mitteilt.

electric_city_2013-1Wummernde Bässe erfüllten am Wochenende die Straßen von Koblenz. Mit dabei waren auch bekannte Stars wie Moguai und Felix Kröcher. Ob Unter Tage, Agostea, Palais The Club, Werk56, Dance Palace, BaRock, Circus Maximus, Vogue Club, Zenit oder Zenit Club – jede der elf an electric city beteiligten Locations präsentierte einen anderen Stil elektronischer Musik. Hier gab es alles was das Elktroherz begehrt: von House über Techno bis hin zu EDM und Hardtechno.

electric_city_2013-11Da konnte einem die Entscheidung schonmal schwerfallen: 2Elements im „Zenit“, Teemid im „Dreams“ oder doch lieber BMG im „Dance Palace“? Ein Höhepunkt der Nacht war der Auftritt des weltweiten Superstars Moguai, der mit seinem EDM-Set im „Agostea“ die Stimmung aufheizte. Und auch Felix Kröcher, der schon viele Mal bei electric city zu Gast war, sorgte im „Palais The Club“ noch bis 6 Uhr für eine volle Tanzfläche. In allen Clubs herrschte eine ausgelassene und friedliche Atmosphäre. Alle, die früh um 6 Uhr noch nicht nach Hause wollten, konnte bei der Afterhour im Vogue Club oder im Unter Tage bis in den Mittag hinein weitertanzen.

Im letzten Jahr beteiligten sich 13 Clubs an der Electric City. Weiteres zu electric city hier und auf www.electric-city.de.

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung