Rock’n’Heim Auftakt 2014: mit den Donots auf der Bühne

News am 18. August 2014 von Bildabuch

SondaschuleWenn Rennfahrzeuge durch ca. 35.000 fröhliche, musikbegeisterte Menschen ersetzt werden, sich plötzlich Bühnen auf einer Rennstrecke befinden und die Tribünen frei von Zuschauern bleiben, dann kann das nur eins sein: Ein Festival ist los.

Dieses Jahr ging das Rock’n’Heim Festival (15. – 17.08.2014) in die zweite Runde. Selbst einige ausgiebige Regenschauer konnten Bands wie Outkast, Billy Talent und Deadmau5 nicht davon abhalten, den ganzen Hockenheimring zum Feiern zu bringen.

Mitten drauf, statt nur davor

DonotsUnd gefeiert wurde nicht nur vor der Bühne, sondern auch auf der Bühne. So lud Ingo Knollmann, Fronsänger der Donots, alle Fotografen aus dem Fotograben auf die Bühne ein, um auch mal richtig zu Tanzen. Bei den Fotografen kam die Aktion sehr gut an, denn normaler Weise müssen diese die ersten drei Lieder konzentriert arbeiten und kommen dabei nicht oft in den Gelegenheit, die Konzerte richtig zu genießen. Man kann sagen, dass die Donots nicht nur ihre Fans erfreut haben, sondern auch viele Vertreter der Presse. Vielleicht kommen nächstes mal ja auch die Secu’s mit auf die Bühne? ;-)

Die_AntwoordEtwas abwechslung zum Rock bot die südafrikanische Band Die Antwoord. Die 2 Rapper Ninja und Yolandi Visser, die nicht nur auf der Bühne ein (Rap)Paar sind, boten den Zauschern eine farbenfrohe Show. Mit aggresiven Beats und harten Texten. Doch aggresiv waren nicht nur die Beats. So schlug rapper Ninja einem Fotografen einen Finger und Auge blutig, als er ohne Ankündigung druch die Fotografen in die erste Welle sprang. Davon ab war ihr Auftritt recht beeindrucksvoll, was auch ihre Fans mit lautem Jubel unterstrichen.

BillyTalentFür einen kurzen WM-Flashback sorgte Benjamin Kowalski, Frontmann von Billy Talent, der einige lobende Worte für die grandiose  Weltmeisterschaft der Deutschen zum besten brachte. Doch danach rockten die Jungs ihre bekannten Lieder wie „Red Flag“ oder „Fallen Leaves“. Nach dem ereignisreichen Nachmittag konnte man noch am Abend den ersten Headliner Outkast erleben, die für grandiose Stimmung gesorgt haben. Lieder wie „Ms. Jackson“ (verkaufte sich weltweit 1.067.500 mal) konnte der ganze Hockenheimring mitsingen.

Deadmau5Das Latenight-Special zeigte deutlich, dass nicht nur Rock und Hip-Hop Fans auf ihre Kosten kamen. Mit einer einzigartigen Bühnenschau fesselte Deadmau5 die Menge an Zuschauern und zog alle Nachtschwärmer in seinen Bann. Das Besondere bei seinem Auftritt ist natürlich der „Helm“ in Form eines Mauskopfes. Durch LED’s lässt sich dieser auch noch spektakulär in die Lightshow einbinden.

Rockn’Heim bot nicht nur wechselnde Musikacts, sondern auch das Wetter spielte so. Trotz des Regen-Sonne-Bewölkt-Zykluses ließen es die Besucher krachen. So konnten Billy Talent noch fröhlich behaupten „we brought the sun to you“ während wenig später der Kampf im Schlamm begann – nicht auszurutschen.

Unterhaltung abseits der Bühnen

Stunt Show - Rock N Heim 2014Wenn man gerade keine Lust auf Livemusik hatte, bot das Festival Rock’N’Heim noch weitere Attraktionen – unter anderem eine Freestyle Motorcross Show von Relentless, in der man atemberaubende Sprünge und Tricks von Motorradfahrern bestaunen konnte. Für den kleinen Adrenalin-Kick zwischendurch konnte man auch Bungeespringen. Die, die gerne auch musikalischen aktiv werden wollten, hatten die Möglichkeit bei Seat ihr Können beim Car’aoke-Singen unter Beweis zu stellen. Das Besondere daran: Es fand in einem Auto statt. Das Witzige daran: Eine Kamera übertrug es live auf einer Leinwand, die über dem Wagen aufgestellt wurde, dadurch konnte man auch die „Bühnenpräsenz“ der Kandidaten bewundern.

 

Text: Maxi Lorenz, Anna Wanders
Fotos: Tobias Kästner
www.bildabuch.de

Ein Kommentar zu “Rock’n’Heim Auftakt 2014: mit den Donots auf der Bühne”

  1. Nummer 1: Grandioses Wochenende beim Rock ‘n’ Heim Festival 2014 sagt:

    […] dem schwungvollen Auftakt am Freitag bei Rock’n’Heim 2014 erwartet uns ein Wochenende vollgestopft mit […]

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung