Kein Rock in den Ruinen 2014 wegen zu hoher Kosten

News am 29. Januar 2014 von Konzertheld

Rock in den Ruinen - Gelände-HDR Das traditionsreiche Rock in den Ruinen-Festival in Dortmund muss dieses Jahr leider ausfallen. Massiv gestiegene Kosten für das neue Gelände und die Sicherheitsvorkehrungen zwingen den Veranstalter, die Notbremse zu ziehen. Es wäre das 20. Jubiläum des mittlerweile deutlich gewachsenen Festivals geworden – im letzten Jahr konnte man Größen wie die Donots, Wirtz und internationale Gäste verpflichten.

Aufgrund nicht mehr genehmigungsfähiger Infrastruktur war das Festival vor einigen Jahren bereits umgezogen und fand zuletzt im Gewerbepark Phoenix West statt. Die dort deutlich höheren Kunden konnten aber nicht an die Gäste weiter gegeben werden.

Rock in den Ruinen 2013Durch die gestiegenen Kosten sind hochkarätige Bands aber natürlich schwer zu bekommen. Und so spektakulär die Kulisse vor den ehemaligen Industriegebäuden auch ist – man kann verstehen, dass dafür auch zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden müssen.

Für 2015 ist die Fortführung des Festivals an einem anderen Ort geplant. Die Wurzeln des Festivals in der Newcomer-Szene sollen dabei wieder stärker betont werden, auch die Kooperation mit dem von den Stadtwerken ausgerichteten Bandcontest wird wohl bestehen bleiben. So können sich die Dortmunder immerhin für nächstes Jahr auf ein Festival mit lokalen und regionalen Namen freuen – das war 2013 etwas zu kurz geraten.

Kommentar schreiben

© 2005-2021 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung