Nächste Act-Welle für das Urban Art Forms Festival 2013

News am 15. April 2013 von Hannes

urban art forms 2013Anfang Juli 2013 (04. bis 06.07.) trifft sich wieder die Elite der elektronischen Musik am österreichischen Schwarzlsee in der Nähe von Graz. Das Line-Up sieht ja schon sehr gut aus, aber nun setzen die Veranstalter noch mal einen drauf und geben gleich mehrere Namen für das Urban Art Forms Festival 2013 bekannt. Das drittgrößte Festival Österreichs ist jedes Jahr sehr beliebt bei den Anhängern der elektronischen Tanzmusik. Doch nicht nur die Künstler und die Musik locken die Gäste zum Schwarzlsee, sondern natürlich auch das wundervolle Ambiente. Zum Entspannen ist die Location ideal geeignet. Erst tanzen und feiern, dann chillen, Urlaub machen, das Wasser und die Sonne genießen – die Reihenfolge der Aktivitäten ist dabei jedem selbst überlassen.

knife partyWer neu im Line-Up ist, seht ihr hier: KNIFE PARTY, ZEDD, FEED ME DJ Set, CHRIS LIEBING, NICONE & SASCHA BRAEMER, FORMAT:B, TUBE & BERGER, TC, THE ZOMBIE KIDS, FM BELFAST, FOURWARD, TAI, BELTEK, DISASZT, RAMPUE live, JONAS MANTEY live, SUTTER CANE, BEWARE & FUNCTIONIST, JOYCE MUNIZ, PADRE EL FERENCO, DER WANDERER, DANIEL MORGENSTERN, DUBESQUE, MASSOUD, STEVE LOONEY, BEN DRILL, CHRIS STOHL, JENNY chris-liebingDELANO, MAX HIZZLE, HALLERSON, DJ SNARE, PANDORA & CODA, MC DAXTA, STORK CREW, DEFILLA, HATTORI & BASS.IKK, JANDA, BC-SYSTEM, MOTSA, MISCHKONSUM & DINO DE MEES, BEN-E, JENS TIMBER, DANNY LA VEGA b2b PACO DI BANGO, MARTIN FREUDENTANZ, MOSBEE, APUA & KWAK, DAVID MOGYORO, DJANE EOS, MAT & CONCEPT, SPACEANT, UZ, ZINC, NICK HOOK, SINJIN HAWKE, CID RIM, WOLFRAM, PUSCHMANN, VUK & DIDIER, FELONEEZY und BITZ. Von Techno über House bis zu elektronisch beeinflusste Indie-Musik ist alles dabei. Das UAF Festival versteift sich nicht nur auf eine bestimmte Musikrichtung, sondern lässt den Künstlern Freiraum, um ihre Stile zum Ausdruck zu bringen.

Neben der Mainstage gibt es in diesem Jahr wieder die Drum’n’Bass-Stage und die Red Bull Music Academy Stage. Alle Bühnen werden durch spannende Licht- und Videoperfomances in Szene gesetzt. Somit gibt es nicht nur auf die Ohren, sondern auch noch auf die Augen – Audiovisualität ist hier das Stichwort.

Tickets bekommt ihr für 99 € (Weekend-Pass) bzw. für 183 € (VIP-Ticket). Zusätzlich fallen die gewohnten VVK-Gebühren an. Im Preis sind bereist Camping und Parken enthalten. Zuletzt wurden The Prodigy, Seeed, Deichkind uvm fürs UAF bestätigt. Zur Ticketbestellung geht es hier entlang. Infos, den Timetable, das komplette (bisherige) Line-Up und vieles mehr könnt ihr auf www.urbanartforms.com nachlesen.

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung